• 17. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nikola Bilyk und Co. müssen noch einmal alles heraushauen, um doch noch die Hauptrunde zu erreichen. - © reuters

Handball-WM

Kantersieg oder Schützenhilfe

  • Österreichs Handball-Team braucht für den WM-Aufstieg am Donnerstag gegen Tunesien (17.30Uhr) einen Sieg mit elf Toren Differenz - außer, Saudi-Arabien schlägt zuvor Chile.

Herning. Österreichs Handballmänner haben bei der WM in Deutschland und Dänemark ihr Finale um den Aufstieg in die Hauptrunde. Angesichts des Duells mit Afrikameister Tunesien muss die Truppe von Patrekur Jóhannesson am Donnerstag (17.30 Uhr/ORF-Sport+) zum Abschluss in Gruppe C allerdings nicht nur auf die eigene Stärke vertrauen... weiter




WM-Co-Gastgeber Dänemark hat sich für Österreichs Handballmänner als unüberwindbare Hürde erwiesen. - © APAweb, afp, Jonathan Nackstrand

Handball-WM

Österreich verliert gegen Dänemark

  • Gegen den Olympiasieger musste sich Österreich mit 17:28 geschlagen geben.

Herning. WM-Co-Gastgeber Dänemark hat sich für Österreichs Handballmänner als unüberwindbare Hürde erwiesen. Im vierten Vorrundenspiel musste man sich am Dienstagabend dem Titelmitfavoriten und Olympiasieger 2016 mit 17:28 (8:11) geschlagen geben. Ähnlich wie gegen Norwegen tags zuvor lieferten Nikola Bilyk und Co... weiter




Österreich hat sich im Match gegen Chile blamiert. Dem Trainer gibt das sehr zu denken. - © afp/Nackstrand

Handball-WM

"Warum ist das Tempo nicht da?"

  • Handball-WM: Coach Jóhannesson und Sportchef Fölser hadern mit der WM-Teamperformance.

Herning. (apa) Norwegen war für Österreich bei der Männer-Handball-WM in Deutschland und Dänemark wie erwartet eine Nummer zu groß gewesen. Der Turnier-Mitfavorit feierte am Montag in Herning gegen die ÖHB-Auswahl einen 34:24-Erfolg. Für die Österreicher war es die zweite Niederlage im dritten Gruppe-C-Spiel... weiter




Robert Weber und Hassan al-Janabi jagen den Ball.  - © APAweb / Jonathan Nackstrand, AFP

Handball

WM-Auftaktsieg Österreichs über Saudi-Arabien

  • Im 100. Länderspiel von Trainer Johannesson hatte das Handballteam mit dem Außenseiter einige Mühe.

Herning. Österreichs Handball-Männer sind mit einem 29:22-(15:9)-Sieg in die Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland gestartet. Zum Auftakt in Herning erwies sich Saudi-Arabien am Freitag als der erwartete Außenseiter. Ein Außenseiter, der Österreich allerdings lange forderte. Zu überzeugen wusste die ÖHB-Truppe im 100... weiter




Robert Weber hat nach frustrierenden Monaten die Lust wiedergefunden. - © apa/expa/Johann Groder

Handball

Pflichtsieg gegen die Saudis

  • Zum Auftakt der Handball-WM in Deutschland und Dänemark überzeugt Österreich vor allem im Finish.

Herning. (apa) Österreichs Handball-Männer sind mit einem 29:22-(15:9)-Sieg in die Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland gestartet. Zum Auftakt in Herning erwies sich Saudi-Arabien am Freitag als der erwartete Außenseiter, der Österreich allerdings lange zumindest forderte. Zu überzeugen wusste die ÖHB-Truppe im 100... weiter




Mit einem Tor von Sebastian Frimmel gingen die Österreicher erstmals in Führung. - © apa/Georg Hochmuth

Handball-WM

Österreichs Handball-Männer fahren zur WM2

Wien. Mit einem 31:26 (13:16) gegen Weißrussland haben Österreichs Handball-Männer am Mittwoch das Ticket für die WM 2019 gelöst. Nach dem 28:28 im Hinspiel am vergangenen Sonntag lieferten sie den Osteuropäern im Play-off-Rückspiel einen harten Kampf und wendeten nach schwacher erster Hälfte in Wien-Kagran noch das Blatt... weiter




Viktor Szilagyi sagt dem aktiven Handball Adieu. - © apa/Pfarrhofer

Viktor Szilagyi

Der letzte Akt eines Großen2

  • Viktor Szilagyi spielte seine letzte Handball-Partie - Österreich verpasst den Sprung zur WM.

Wien. Einmal noch. Ein letztes Mal, ein zweihundertdrittes Mal. Viktor Szilagyi hat am Mittwoch Abschied vom österreichischen Handball genommen. 18 Jahre lang hat Szilagyi die Nationalmannschaft geprägt und als Kapitän zu Erfolgen geführt, die zu Beginn seiner Karriere noch sehr weit weg waren. Österreich bei einer WM oder EM? Ja, im Traum... weiter




Viktor Szilagyi will gegen Achtelfinalgegner Katar "alles richtig gemacht" haben. Es war wohl sein letzter Auftritt als Kapitän. - © Reuters/Alassaad

Handball-WM

Erhobenen Hauptes

  • Österreichs Handball-Nationalteam stellt sich nach dem WM-Aus in Katar neuen Herausforderungen.

Doha. (rel/apa) Schämen müssen sie sich nicht. Die WM in Katar dürfen Österreichs Handball-Männer jedenfalls erhobenen Hauptes verlassen. Immerhin wurde die Mission Achtelfinale geschafft, erneut untermauerten Viktor Szilagyi und Co. den Stellenwert, den man sich in den vergangenen Jahren erarbeitet hat... weiter




Dank Spielern wie Raul Santos und einer guten Setzung für die EM-Qualifikation sieht man der Zukunft im heimischen Handball positiv entgegen. - © apa/epa

Handball-WM

Mit Niederlage ins Achtelfinale1

  • Auf Österreichs Handballer wartet bei der WM nun Gastgeber Katar.

Doha. (art) Mit einer 31:36-Niederlage gegen Mazedonien im abschließenden Gruppenspiel bei der WM in Katar hat sich Österreich einen schwierigen Gegner beschert. Die Mannschaft von Teamchef Patrekur Jóhannesson stieg zwar als Dritter aus Pool B ins Achtelfinale auf - das war schon vor dem Kräftemessen mit den Mazedoniern festgestanden - bekommt es... weiter




Handball-WM

Handball-Team mit Revanchegelüsten gegen Mazedonien

Doha. Mit dem Achtelfinaleinzug und dem besten WM-Abschneiden der Handball-Neuzeit haben Österreichs Männer das vor der Endrunde ausgegebene Ziel erreicht. Doch Viktor Szilagyi und seine Kollegen wollen mehr. Vorerst steht am Freitag (17 Uhr/live ORF Sport+ und Sky) im Kampf um Platz zwei das letzte Gruppenspiel gegen Mazedonien auf dem Programm... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung