• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Art Geneve verfolgt ein neues Ausstellungskonzept. - © ve/Julien Gremaud

Art Geneve

Gegenkonzept zum Kunstbazar3

  • Die Art Geneve punktet mit der Überschaubarkeit ihres Programms.

Genf. Die nähere Beschreibung als "Salon d’Art" stand sofort fest: "Das Messeformat sollte etwas Überschaubares wie Privates mit einem Hauch Exklusivität haben", erzählt der Gründer von der Konzeptionierung der Art Genève, Thomas Hug, im Gespräch mit der "Wiener Zeitung"... weiter




Im Kunstrausch: Die Petzel Gallery zeigt im Hintergrund das Rekordbild von Maria Lassnig. - © Art Basel/PG

Art Basel

Vorweihnachtlicher Kunsthotspot: die 17. Art Basel und die Art Week in Miami, Miami Beach1

  • Vorweihnachtlicher Kunsthotspot: die 17. Art Basel und die Art Week in Miami.

Miami Beach. Der plötzliche Temperatursturz hat die meisten Besucher und Galeristen der VIP-Preview der Art Basel sprichwörtlich kalt erwischt. Als sich nach Ende des Eröffnungstages der Kunstmesse Heerscharen von Sammlern und Kunsthändlern vom Convention Center zur Willkommensfeier ins nahegelegene Bass Museum aufmachten... weiter




Junge Kunst wie (auf diesem Bild) "Perspective of Absence" von Eduardo Basualdo, hat es im Moment noch schwer bei den argentinischen Sammlern. Die Art Basel will den Markt entwickeln. - © Art Basel

Kunstmesse

Kulturelle Entwicklungshilfe6

  • Die Art Basel präsentierte erstmalig die Programmschiene Art Cities in Buenos Aires.

Buenos Aires. "Buenos Aires hat uns ausgewählt!" Mit dieser Aussage anlässlich der Eröffnung der ersten Kunstwoche versuchte der Direktor der Kunstmesse Art Basel, Marc Spiegler, die Entscheidungsfindung für die Hauptstadt Argentiniens klarzustellen. Vor etwa zwei Jahren hat die erfolgreichste Kunstmesse der Welt angekündigt... weiter




Danh Vo thematisiert in seinen Objekten Krieg und Flucht. - © Nick Ash

Kunstszene

Auf dem Weg zur Kunstmetropole1

  • Investitionslust und Selbstbewusstsein prägen die zeitgenössische Kunst- und Designszene in Kopenhagen.

Kopenhagen. Das Thema beherrschte viele Gespräche in der dänischen Hauptstadt. Im Zuge diverser Ausstellungs- und Kunstmesseneröffnungen waren sowohl die Position als auch die Zukunftsaussichten Kopenhagens als aufstrebende Kunstmetropole intensiv diskutiertes Thema zwischen Direktoren, Kuratoren, Sammler und Journalisten aus dem In- wie Ausland... weiter




David Zwirners Stand bei der Art Basel. Der New Yorker Galerist schlug ein Konzept vor, demzufolge große Galerieholdings mehr bezahlen und die Kosten für Mittelgalerien gesenkt werden sollen. - © Art Basel

Art Basel

Marshallplan für Galerien5

  • Die Zeiten der Risiken scheinen endgültig vorbei - zeigt die 49. Ausgabe der Kunstmesse Art Basel.

Basel. Manche Appelle passen eher zu Parolenrepertoire gestandener Gewerkschafter als zu wohlbestallten, international tätigen Galeristen. Im Vorfeld der 49. Ausgabe der größten Kunstmesse der Welt, der Art Basel, haben sich nicht nur die Hilferufe über den Status quo mittelgroßer Galerien rund um den Globus... weiter




Egon Schieles "Sitzender Akt" wird von der Galerie Kovacek & Zetter angeboten. - © Galerie

Kunstmesse

Herbstliche Entdeckungsreisen1

  • Die 49. Ausgabe der Kunstmesse Art & Antique in der Hofburg hat ihre Pforten geöffnet.

Es ist wieder einmal Zeit, sich auf Reisen zu begeben. Abwechslungsreiche Kulturreisen, die sich über Jahrhunderte erstrecken, von der Antike bis zur zeitgenössischen Kunst, von griechischen Skulpturen bis zur aktuellen, abstrakten Malerei. Die 46 Aussteller der 49... weiter




In stürmischen Zeiten setzen Kunsthändler auf bewährte Namen, hier auf die Britin Tacita Dean. - © Art Basel

Kunstmarkt

Sturmwarnung am Rhein5

  • Wie viel ist Kunst wert? Diskussionen und Turbulenzen rund um die 48. Ausgabe der Art Basel in Basel

Basel. Die Diskussionen begannen bei 110 Millionen Dollar. Als vor einem Monat in der New Yorker Filiale des Auktionshauses Sotheby’s ein Gemälde des afroamerikanischen Künstlers Jean-Michel Basquiat um etwas mehr als 110 Millionen Dollar versteigert wurde, erhob sich wieder einmal ein internationaler Aufschrei unter Künstlern... weiter




Kunstmesse

Fehlender Weitblick und Poesie im Spiegel8

  • Enorme Gegensätze dominieren den österreichischen Pavillon der 57. Kunstbiennale in Venedig.

Venedig.Die Diskussionen über den österreichischen Beitrag zur 57. Kunstbiennale in Venedig waren schon vor der Eröffnung intensiv und kontrovers. Sie begannen mit der Nominierung der Kandidaten durch Kommissärin Christa Steinle. Die konzeptuellen Positionen von Brigitte Kowanz und Erwin Wurm sind derart gegensätzlich, dass eine abgestimmte... weiter




Das Künstlerduo Hanakam & Schuller zeigt auf der Art Austria eine Installation, daraus: Pattern Dark Mineral Blue. - © Galerie Krinzinger

Kunstmesse

Totgesagte leben länger7

  • Die 10. Ausgabe der Art Austria ist ins Gartenpalais Liechtenstein eingezogen.

Wien. Unvermutet war sie obdachlos geworden. Die schlechte Nachricht traf die Organisatoren der Art Austria, Monika Vanecek-Pelz und Wolfgang Pelz, natürlich hart: Der neue Direktor des Leopold Museums, Hans-Peter Wipplinger, hatte relativ überraschend die Messe aus dem Museum gewiesen... weiter




Auf zum Kunstkauf: etwa Hans Boehlers "Fury", 1947. - © GieseSchweiger

Kunstmesse

Schmetterling am Tellerrand

  • Das Leopold Museum präsentiert das neue Messe-Format Art Vienna International Art Fair.

Manch anspruchsvoller Wiener Galerist hat schon das Handtuch geschmissen, angesichts mehr als zehn internationaler und mittlerweile drei Wiener Kunstmessen. Alle haben den Anspruch, neben einigen klassischen, vor allem aktuelle Positionen zu vertreten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung