• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Geschichte

Tod aus den Sümpfen

Immer einen Schritt voraus, stets anpassungs-, verwandlungs- und widerstandsfähiger - gäbe es eine Rangordnung der überlebensfähigsten irdischen Organismen, ständen Viren und Bakterien unangefochten an erster Stelle. Weit vor dem Menschen. Und in punkto Quantität rangieren sie noch deutlicher an der Spitze: Sie machen neunzig Prozent der lebenden... weiter




Wien

Mächtig, aber unbeliebt

Das Lied von den "Hausherrnsöhnln" ist seit der Interpretation von Heller und Qualtinger nicht nur Kennern und Liebhabern des Wienerliedes vertraut. Komponiert hat es Johann Sioly (1843 bis 1911), den Text schrieb Wilhelm Wiesberg (1850 bis 1896). Aus ihren Lebensdaten lässt sich die Entstehungszeit des Liedes auf die 1870er bis 1890er Jahre... weiter




Geschichte

Ein Mann des Ausgleichs

Ödenburg/Sopron war und ist eine vermittelnde "Stadt zwischen den Kulturen" und die heroische und tragische Geschichte Graf István Széchenyis, der in ihrer nächsten Umgebung sein Schloss hatte, passt in dieses Umfeld. Heute ist der Kampf Ungarns um seine Modernisierung und Eigenstaatlichkeit im 19... weiter




Geschichte

Prinz Eugens Alpenfeldzug

Rovereto ist für die meisten Südlandsüchtigen nur eine Abfahrt der Brenner-Autobahn, von der man nicht mehr weit bis zum Gardasee hat, oder ein Haltepunkt des Schnellzuges, der letzte vor Verona. 1509 von Kaiser Maximilian Venedig abgenommen, war Rovereto, dessen deutscher Name Rofreit heute so gut wie vergessen ist... weiter




Wien

Flak-Trumm

Frei nach Paul Virilio, dem Begründer der Bunkerarcheäologie, der sich intensiv mit dem Wesen des Krieges auseinandersetzte, sind Bunker eine merkwürdige Behauptung gegen die sozialen Auswirkungen von Technologie und Beschleunigung. Der Mensch versucht mit archaischer Festungstechnologie... weiter




Geschichte

Des Kaisers Schattenspender

Noch heute erzählt man in Trsteno, einem idyllischen 280-Seelen-Dorf an der dalmatinischen Adriaküste, jene Begebenheit, die sich im Sommer 1817 bei einem Aufenthalt des Habsburger Kaisers Franz I. zugetragen haben soll: Durch Lärm und Speisedüfte eines festlichen Gelages neugierig geworden... weiter




Geschichte

Gedächtniswissenschaft

Das Wiener "Institut für die Wissenschaften vom Menschen" (IWM) ist ein Zentrum für "advanced studies". Populärwissenschaftlich Eingängiges darf man bei einer Veranstaltung dieses Instituts also nicht erwarten, wohl aber wissenschaftliche Fachdebatten, die internationalen akademischen Standards entsprechen... weiter




Geschichte

Ein ausufernder Mensch

Einige formen seit über zwei Jahrhunderten ihre Lippen wie in Erwartung eines Kusses. Doch je geküsst hat sie nur einer, und damals war das 17. Jahrhundert noch nicht durch. Viele scheinen daher die Hoffnung auf Liebkosungen aufgegeben zu haben. Irr blicken sie oder leer, drohend, fragend oder wie auf Rache sinnend... weiter




Geschichte

Die Marionetten-Republik5

Nur ein einziger, immer wieder mit schriller Begeisterung ausgestoßener Ruf brach sich an diesem Abend an den steinernen Fassaden der römischen Innenstadt: "Mussolini arrestato!" Es war Sonntag, der 25. Juli 1943, die Italiener waren in ihrer Mehrheit des Krieges und des Faschismus überdrüssig und die Alliierten bereits 15 Tage zuvor auf Sizilien... weiter




Weihnachten

"Geweihte, heilige Nächte"

Als gesichert gilt, dass das Geburtsfest Jesu bereits im Jahr 336 in der römischen Stadtliturgie gefeiert wurde. Über die Entstehungsgeschichte gibt es zwei Überlieferungen. Eine Theorie geht davon aus, dass die römische Kirche mit der Terminisierung des Festes der Geburt Christi ("Natalis Christi") auf den 25... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung