• 21. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Nächte bleiben sehr kalt, mit Tiefstwerten zwischen minus 14 und minus zwei Grad, in einzelnen Tälern auch bei minus 20 Grad, prognostizierten die Meteorologen. - © APAweb/dpa, Carmen Jaspersen

Kältewelle

St. Jakob in Defereggen mit minus 18 Grad als Kältepol

  • Bis zum Wochenende wird es weiterhin frostig bleiben, vermelden die Meteorologen.

Wien.  St. Jakob in Defereggen in Osttirol war Montagfrüh mit minus 18,4 Grad der kälteste Ort des Landes. Der rund 2.000 Meter höher gelegene Brunnenkogel (3.437 m) lag mit minus 18,1 Grad knapp dahinter. Mit minus 17,1 Grad in St. Leonhard im Pitztal landete ein weiterer Tiroler Ort auf Rang drei der Kältepole... weiter

  • Update vor 56 Min.



Außenhandel

Lebensmittelexporteure wegen "Hard Brexit" in Sorge

  • Die Verwerfungen am europäischen Agrarmarkt könnten größere Ausmaße haben als beim Russland-Embargo.

Berlin/Wien/London. (apa/red) Vor allem ein möglicher "Hard Brexit", ein ungeregelter EU-Austritt Großbritanniens, macht österreichischen Landwirtschaftsvertretern und Lebensmittelexporteuren gleichermaßen Sorgen. Befürchtet werden größere Verwerfungen, als dies bei den Russland-Sanktionen der Fall war... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Zeit für neue Regeln11

Auch Traditionen, die geschriebenen wie die ungeschriebenen, kommen in die Jahre. Neue Zeiten erfordern dann mitunter neue Regeln. Wie schnell das gehen kann, lässt sich in Großbritannien beobachten, wo das Brexit-Chaos die ungeschriebenen Verfahrensregeln der ältesten Demokratie der Welt der Lächerlichkeit preisgibt... weiter




Das Wunder von Herning ist ausgeblieben, das Ziel Hauptrunde klar verpasst worden. - © APAweb, afp, Jonathan Nackstrand

Handball

Österreich unterliegt Tunesien2

  • Das ÖHB-Team verlor 27:32 gegen Tunesien und verpasste den WM-Aufstieg.

Herning. Das Wunder von Herning ist ausgeblieben, das Ziel Hauptrunde klar verpasst worden. Österreichs Handballmänner unterlagen am Donnerstag im letzten WM-Vorrundenspiel auch Tunesien, das als 32:27-(18:14)-Sieger vom Platz und in die nächste Phase ging... weiter




Ihre 18 Dash-Turboprop-Maschinen (im Bild eine Dash 8-400) will die AUA bis 2021 durch größere Airbus-Flieger ersetzen. - © AUA

Luftfahrt

AUA kappt 200 Bundesländer-Jobs

  • Crew-Basen an sechs regionalen Flughäfen vor Schließung - Aufschrei bei Landespolitikern und Gewerkschaftern.

Wien. Die AUA sieht sich einer zunehmend schärferen Konkurrenz durch Billigfluglinien wie Laudamotion, Level oder Wizz Air ausgesetzt. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, will die Lufthansa-Tochter in den nächsten drei Jahren bis zu 230 Millionen Euro in den Ausbau ihrer Airbus-Flotte von 36 auf 46 Maschinen investieren... weiter




voestalpine

Gewinnsenkung verlautbart1

Die Voestalpine hat ihre Gewinnprognose abermals herabgesetzt. Für das laufende Geschäftsjahr bis März sagte das Unternehmen am Mittwochabend ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,55 Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn (EBIT) von 750 Millionen Euro voraus... weiter




Österreich

Investmentfonds performten im Dezember negativ

Wien. (apa) Die heimischen Investmentfonds haben im Dezember aufgrund der Turbulenzen an den Finanzmärkten eine deutlich negative Performance verbucht. Die durchschnittliche Einjahresperformance lag im arithmetischen Mittel bei minus 6,03 Prozent nach minus 2,44 Prozent im November... weiter




Vom Tiroler Start-up zum internationalen E-Mobility-Dienstleister: Die Greenstorm-Chefs Richard Hirschhuber und Philipp Zimmermann lassen ihre Investoren über Crowdinvesting am Erfolg teilnehmen. Nun verleiht das Unternehmen auch E-Cars an Hotels. - © Greenstorm

Crowdinvesting

Wasabi aus dem Burgenland und Wohnen im Waggon

  • Finanzierung über Crowdinvesting erreichte 2018 Rekordwert.
  • Der Markt wird von einer kleinen Anzahl an Großprojekten dominiert.

Wien. Die Menge macht’s: Mit einer Finanzierung durch viele kleine Investoren wurden in den vergangenen Jahren hierzulande zahlreiche innovative Geschäftsideen unterstützt. Crowdinvesting über Online-Plattformen bereitete etwa dem E-Bike-Verleihkonzept Greenstorm... weiter




- © Getty Images/GrapeImages

Konjunktur

Gewerbebetriebe suchen noch den digitalen Anschluss1

  • Wirtschaftskammer appelliert an Regierung, Digitalisierungsoffensive für KMU fortzusetzen.

Wien. (apa/red) Die heimischen Gewerbe- und Handwerksbetriebe haben sich zuletzt solide entwickelt. Nominell, also ohne Berücksichtigung der Inflation, wuchs der Sektor im Vorjahr (in den ersten drei Quartalen) um 1,1 Prozent. Das entspricht einem Umsatzplus von einer Milliarde Euro auf 75 Milliarden Euro... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Von Mördern und Opfern33

Der Mensch ist weder gut noch böse. Wir sind grundsätzlich eine gefährliche Kreatur. Und zwar alle. Allerdings hat nicht jeder Mensch die gleiche Wahrscheinlichkeit, zum Opfer und zum Täter zu werden. Geschlecht, Emotionen, Kultur und Prägung spielen hier eine zentrale Rolle, Materielles eine untergeordnete. Dazu später mehr... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung