• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Welchen Status Briten in Österreich nach dem Brexit haben werden, hängt auch mit dem Umgang Großbritanniens mit EU-Ausländern ab. - © APAweb / AFP, Daniel Leal-Olivas

Hard Brexit

Briten in Österreich würden Aufenthaltsrecht verlieren8

  • Das Innenministerium prüft unterschiedliche Szenarios und hält eine Sonderregelung für möglich.

London. Im Falle eines ungeregelten Brexit würden britische Staatsbürger in Österreich ihr Aufenthaltsrecht verlieren. Wenn Österreich keine rechtliche Sonderregelung einführt, wären die in Österreich lebenden Briten mit 31. März wie normale Drittstaatsangehörige zu behandeln und müssten einen neuen Aufenthaltstitel beantragen... weiter




- © Getty Images/Mint Images RF

Wirtschaftspolitik

Österreich behauptet seine Attraktivität für Familienbetriebe

  • Studie sieht Alpenrepublik vor allem bei Steuern, Finanzierung und Infrastruktur punkten.

Wien. (dpa/kle) Die Attraktivität Österreichs als Standort für Familienunternehmen hat sich in den vergangenen zwei Jahren kaum verändert. Im aktuellen "Länderindex Familienunternehmen" der Münchner Stiftung Familienunternehmen belegt Österreich unter 21 Industrieländern Rang elf, vor zwei Jahren war es noch Rang zehn... weiter




Banken

Zahlungen mit Bankomatkarte auf Rekordhoch

Wien. (apa/kle) In Österreich wird immer öfter zur Bankomatkarte gegriffen. 2018 stieg die Zahl der Transaktionen erstmals auf mehr als 800 Millionen. Damit sei ein Allzeithoch erreicht worden, so die Payment Services Austria (PSA), die im Auftrag der Banken das hiesige Bankomatsystem betreut... weiter




Nicht nur in Österreich, auch in Süddeutschland und in der Schweiz herrschten winterliche Fahrverhältnisse.  - © APAweb / Reuters, Arnd Wiegmann

Wetter

Lawinen, Straßensperren und Staus32

  • Der heftige Wintereinbruch sorgte für Verkehrsbehinderungen, in den Alpen herrscht akute Lawinengefahr.

Wien. Starker Schneefall und teils stürmischer Wind haben am Samstag wie erwartet den Großteil Österreichs in Atem gehalten. Große Lawinengefahr, Straßensperren, Evakuierungen von Ortschaften, abgeschnittene Dörfer und Staus waren die Auswirkungen.In Salzburg wurde ein Mann bei der Schützingalm in Thumersbach bei Zell am See von einer Lawine... weiter




Handball

Der Test für die WM klappte

  • Österreich schlägt kurz vor der WM Bahrain mit 31:22.

Eiine Woche vor ihrem ersten WM-Auftritt haben Österreichs Handballer am Freitag einen klaren Sieg im ersten ihrer beiden letzten Testspiele gefeiert. Zum Auftakt des Continental Cups in Innsbruck reichte Rot-Weiß-Rot gegen WM-Teilnehmer Bahrain für den 31:22-(17:12)-Erfolg eine solide Leistung... weiter




Nicht alle Transaktionen bleiben im Netz hängen. - © Nikodem Nijaki / Logos / Gerald Jatzek - CC 3.0

Onlinehandel

Löchriges Steuernetz für Onlinehandel24

  • Druck aus der Wirtschaft auf Bundesregierung für "Waffengleichheit" steigt.

Linz/Wien Die Österreicher gehen zunehmend von daheim aus einkaufen. 60 Milliarden Euro setzt der Einzelhandel in Österreich um. Sechs Milliarden Euro macht der Umsatz des Online-Versandhandels aus. Die Hälfte davon, rund drei Milliarden Euro, lukrieren heimische Firmen mit Onlinegeschäften... weiter




Nach dem Boom der Jahre 2015 und 2016 mit einem Umsatzplus von jeweils rund sechs Prozent hat sich die Nachfrage nach Handfeuerwaffen in Österreich 2018 weiter abgeschwächt. - © APAweb/HANS KLAUS TECHTGrafik

Waffengesetze

Boom bei Waffenverkäufen hat sich weiter abgeschwächt

  • Ein Umsatzplus von 1,2 Prozent gab es lediglich aufgrund gebrauchter Schusswaffen.

Wien. Nach dem Boom der Jahre 2015 und 2016 mit einem Umsatzplus von jeweils rund sechs Prozent hat sich die Nachfrage nach Handfeuerwaffen in Österreich 2018 weiter abgeschwächt. Während die Verkäufe neuer Waffen sogar rückläufig waren, drehte die gebrauchte Ware den Umsatz noch 1,2 Prozent ins Plus... weiter




- © Adobe/ferkelraggae

Wirtschaft

Österreichs Firmen sind fest in einheimischer Hand2

  • 93 Prozent der Unternehmen sind in österreichischem Eigentum. Für ausländische Eigentümer gilt der Nachbarschaftsbonus.

Wien. Als im Zuge der Insolvenz des Raststätten-Betreibers Rosenberger jüngst zur Sprache kam, dass das Unternehmen seit 2013 chinesische Eigentümer hat, dürfte das manchen überrascht haben. Stellt sich die generelle Frage, wieviel rot-weiß-rot tatsächlich hinter vermeintlich österreichischen Firmenstrukturen steckt... weiter




- © apa/dpa-Zentralbild

Plastikmüll

Nicht in Watte gepackt17

  • Ruf nach weniger Plastik und mehr Nachhaltigkeit bringt die Verpackungsbranche unter Druck.

Wien. Ärgern Sie sich nach einem Einkauf im Supermarkt regelmäßig über zu viel Plastikmüll? Wenn ja, wird Sie folgende Nachricht freuen: Als weltweit erster Nudelfabrikant verpackt die burgenländische Firma Wolf ihre Teigwaren nicht mehr in Kunststoff, sondern in Papier... weiter




Die Stimmung der Österreicher zum Jahreswechsel wurde heuer bereits zum 47. Mal erhoben. Die Tiefpunkte in der langjährigen Umfragereihe wurden 1973 mit nur 28 Prozent Optimisten und 64 Prozent Pessimisten und 1982 mit 26 Prozent positiv, aber 64 Prozent negativ eingestellten Personen registriert. - © Grafik: APA

Umfrage

Österreicher für 2019 so zuversichtlich wie schon lange nicht mehr

  • 54 Prozent Optimisten stehen 32 Prozent Pessimisten gegenüber.

Linz/Wien. Die Österreicher sind heuer für das kommende Jahr so zuversichtlich wie schon lange nicht mehr. Der Anteil der Optimisten beträgt 54 Prozent, ihnen stehen 32 Prozent Pessimisten gegenüber. Das ist das am Freitag veröffentlichte Ergebnis der traditionellen Silvesterumfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung