• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Jäger hätte sich von Radfahrern gestört gefühlt. Darum baute er die Falle. - © APAweb / dpa, Tobias HaseVideo

Braunau

Jäger spannt Draht gegen Radfahrer über Waldweg55

  • Der etwa einen Millimeter dicke Draht war in 1,70 Metern Höhe zwischen zwei Bäumen gespannt.

Neukirchen an der Enknach. Weil er sich durch Mountainbiker und Mopedfahrer in der Ausübung seiner weidmännischen Tätigkeit gestört gefühlt hat, hat ein 47-jähriger Jäger in Neukirchen an der Enknach (Bezirk Braunau) einen Draht über einen Waldweg gespannt. Eine Radfahrerin hatte die Falle am 8. Mai entdeckt und Anzeige erstattet... weiter




- © Fotolia/Xaver Klaussner

Wolf

Von Wölfen umzingelt37

  • Während der Bär zum zweiten Mal ausgerottet wurde, ist der Wolf zurückgekehrt. Gleichzeitig wächst die Unsicherheit.

Wien. Sie kommen aus der Schweiz, Italien, Slowenien, Ost- und Nordeuropa. Und das immer öfter und in immer größerer Zahl. Österreich ist von Wölfen umzingelt. Dass sich diese hier wieder großräumig ausbreiten, scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein... weiter




Hochtourige Plausibilitäts-Maschine: der Philosoph und Bestseller-Autor Richard David Precht - © litcologne/Ralf Juergens

lit.Cologne 017

Anwälte für Fauna und Flora9

  • Richard David Precht und Peter Wohlleben hielten Plädoyers für die Rechte von Tieren und Bäumen.

Man war überrascht, dass sie nicht in langen schwarzen Roben erschienen. Denn angekündigt wurden die beiden auf der lit.Cologne – mit großem Trara und einigen Vorreden – als Anwälte. Als Anwälte der Tiere. Und das Publikum im prall gefüllten Kölner Veranstaltungsort Gürzenich war zuvor vom Moderator (Andreas Lebert... weiter




Kinderbuch

Masken auf und los!

  • Laurent Moreau: "Im Wald der Masken" - ein Mitmachbuch schon für ganz Kleine.

Der Jäger streift durch den Wald. Wen wird er fangen: den schlauen Fuchs, den wilden Tiger, die frechen Affen, das ängstliche Kaninchen? Kinder, setzt eure Tiermasken auf und versteckt euch! Laurend Moreau führt seine kleinen Leser in kurzen Sätzen und bunten Bildern durch den Wald und leitet sie an, selbst in die Handlung einzusteigen... weiter




Hauptsächlich Rinder, die auf der Alm waren, sind erkrankt. - © Peter Atkins

Rinder-TBC

Die Tuberkulose ist zurück15

  • In Vorarlberg ist die Rinder-Tuberkulose so stark aufgeflammt wie nie zuvor: 71 Tiere wurden getötet. Die Krankheit ist auf Menschen übertragbar.

Bregenz. Viele tragen die Erreger lange unbemerkt in sich. Monate, Jahre, sogar Jahrzehnte können vergehen, bis Tuberkulose -eine bakterielle Infektionskrankheit - schließlich ausbricht. In Vorarlberg hat sie derzeit mit voller Wucht zugeschlagen, und zwar unter Rindern und Rotwild. Die Übertragung vom Wild auf die Rinder passiert auf der Alm... weiter




Anthropologie

Krieg der Jäger und Sammler3

  • Schon in der Steinzeit gab es völlig unterschiedliche Gesellschaftsformen.

Wien. (est) Schon in der Steinzeit gab es unterschiedliche Gesellschaftsformen. Ein in Spanien entdecktes Grab lässt auf eine homogene, friedliche Gemeinschaft schließen, die vor etwa 5700 Jahren lebte. 7000 Jahre alte Knochenfunde aus Kenia deuten hingegen auf ein steinzeitliches Massaker hin... weiter




Wenn Jäger doppelt sehen, ist nicht zwingend Alkohol im Spiel. - © Fotolia/Shocky

Jäger

Mit Flachmann und Flinte8

  • Landesjagdgesetze in Bewegung: Gatterjagden sollen zunehmend eingedämmt werden, ein gesetzlich geregeltes Alkoholverbot bei der Jagd ist indes noch lange nicht in Sicht.

Wien. Es war bei einer Jagd in Oberösterreich, in die Tierschützer eingriffen, und die diese letztendlich verhinderten. "Wir mussten danach die Jagdveranstalter für den Verlust der Jagdgäste entschädigen", erzählt Martin Balluch, Obmann des Vereins gegen Tierfabriken (VGT), heute nicht ohne Zynismus in der Stimme: "Es waren 40 Liter Wein darunter... weiter




In Motala (Schweden) gruben Forscher die Fossilien von Jägern und Sammlern aus. - © Fredrik Hallgren

Frühgeschichte

Die Ahnen der Europäer5

  • Erste Bauern sowie Jäger und Sammler aus verschiedenen Regionen der Erde prägen unser Erbgut.

Berlin. Europa war schon vor einigen Jahrtausenden ein Schmelztiegel verschiedener Bevölkerungsgruppen. Zu den alteingesessenen Jägern und Sammlern Mitteleuropas kamen vor etwa 7000 Jahren Bauern mit Wurzeln im Nahen und Mittleren Osten. Mindestens 2000 Jahre später kamen möglicherweise aus den Steppen im Osten Europas und im Norden Asiens weitere... weiter




Wie kam der Ackerbau nach Europa? Die Frage beschäftigt Forscher seit jeher. Nun liefern Genetiker eine Antwort. - © apa/Marc Tirl

Bauern

Sammler suchte Bäuerin, aber Bauer nicht Sammlerin1

  • Schon zu Urzeiten hatten sesshafte Menschen offenbar Vorbehalte gegenüber Nomaden - jedenfalls, was Liebesgeschichten betrifft.

Uppsala/Wien. (est) Wie wurden Europas Jäger und Sammler sesshaft? Die Frage beschäftigt die Wissenschaft seit jeher. Nach einer Theorie brachten Einwanderer aus dem Nahen Osten das Prinzip Ackerbau in unsere Breitengrade und verdrängten hier beheimatete Nomaden... weiter




Das Menü eines Steinzeit-Sammlers könnte so oder ähnlich ausgesehen haben. - © Richard Eskite/Corbis

Essverhalten

Steinzeitkost rasch verputzt3

  • Die Evolution hat unser Essverhalten geprägt, nicht steinzeitliche Gene.

Hamburg. Irgendwann gegen Ende der letzten Eiszeit - vor etwa 10.000 bis 13.000 Jahren - haben Menschen damit begonnen, ihr Wildbeuterleben aufzugeben, sesshaft zu werden und Ackerbau und Viehzucht zu betreiben. Angeblich hat ihnen diese grundlegende Innovation ermöglicht, sich fortan ziemlich regelmäßig mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung