• 21. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mit diesem Bild bewirbt die MA48 ihre Sauberkeitsoffensive. - © MA48

Ulli Sima

36 Millionen Sackerl4

  • Stadt Wien startet urbane Frühjahrsputzoffensive mit dem Schwerpunkt Hundekot und Zigarettenstummel.

Wien. (rös) Im Zentrum der diesjährigen Sauberkeitsoffensive der zuständigen MA48 stehen Hundekot und Zigarettenstummel: So zeigen die neuen Plakate etwa Hunde, die vor einem Mobil-Klo Schlange stehen. Oder einen Mann, der inmitten eines überdimensional großen Aschenbechers steht... weiter




Thomas Seifert.

Leitartikel

Türkis-blauer Dunst45

Das Kippen des lange diskutierten und für Mai 2018 geplanten kompletten Rauchverbots in der Gastronomie durch die gerade in statu nascendi befindliche türkis-blaue Koalition ist einigermaßen retro. In den vergangenen Jahren haben sich die Gesundheitspolitiker von SPÖ und ÖVP abgemüht... weiter




Das totale Rauchverbot in der Gastronomie ab Mai 2018 wird ein Trafikantensterben auslösen, sagen Branchenvertreter. - © fotolia/constantinos

Tabak

Trafikanten fordern bessere Standortpolitik

  • Sinkende Margen, Personalsorgen und fehlende Strukturpolitik setzen der Branche zu.

Wien. Die gestiegenen Tabakpreise und das im Nationalrat beschlossene Trafikpaket sind zwar im Sinne der Trafikanten, das Überleben sichert das den meisten aber nicht. Vom Zigaretten-Verkaufspreis werden 20 Prozent Umsatzsteuer sowie eine fixe und eine variable Tabaksteuer abgezogen, was bleibt, teilen sich Industrie... weiter




Zigaretten

Preiserhöhung würde Konsum stark eindämmen5

  • Analyse: Bei einer Preiserhöhung von fünf Prozent sinkt der Tabakkonsum um 3,5 Prozent.

Erhöht man den Preis für Tabak um fünf Prozent, sinkt der Konsum um rund 3,5 Prozent. Das hat eine Analyse der MedUni-Wien ergeben, die am Montag anlässlich des Weltnichtrauchertags (31. Mai) publik gemacht wurde. Tabakkonsum ist die größte Einzelursache für Erkrankungen und vorzeitige Todesfälle in Europa... weiter




Nikotin

Die Raucher werden mehr

  • Knapp ein Sechstel der Weltbevölkerung hängt am Glimmstängel.

Berlin. Relativ gesehen wird das weltweite Nikotinproblem immer kleiner. Der Anteil der Raucher an der weltweiten Gesamtbevölkerung schrumpft stark. Er ist zwischen 1990 und 2015 um fast ein Drittel auf 15,3 Prozent zurückgegangen, schreibt eine internationale Expertengruppe im Fachblatt "The Lancet"... weiter




Rauchen

Ausgepofelt3

  • Zigaretten verlieren bei Jugendlichen an Beliebtheit, das liegt aber nicht an den Schockbildern.

Wien. "Hallo, Frau Maria! Kalt ist’s, gell? Einmal Marlboro Gold wie immer?", begrüßt Rita Rechter, Trafikantin am Karmelitermarkt, eine Kundin. Ihr Geschäft läuft besser denn je, kaum eine Minute vergeht, ohne dass jemand kommt, um Tabakwaren zu kaufen, die tägliche Zeitung zu holen, Parkscheine zu besorgen... weiter




Ein einfacher Zugang zu Zigaretten verleitet Kinder zum Rauchen. - © Foto: Keystone/Gian Ehrenzeller

Leserbriefe

Leserforum: Rauchen, Verwaltung, Crossover

Rauchende Jugendliche Zigaretten verursachen Herzinfarkte, Schlaganfall, COPD, sie sind krebserregend, süchtig machend, schädigen das Ungeborene und insbesondere auch Heranwachsende. Darf man so ein Produkt wirklich über Automaten abgeben? Jedes Medikament mit nur einer dieser Nebenwirkungen wäre verschreibungspflichtig und apothekenpflichtig... weiter




Gastkommentar

Rauchverbot unter 18 - ein sinnvoller und wirksamer erster Schritt14

  • Gastkommentar: Österreich vernachlässigt den Nichtraucherschutz und die Tabakprävention.

Wir sind Europameister: In keinem anderen europäischen Land gibt es so viele jugendliche Raucher und ein so niedriges Mindestalter für den Kauf von Zigaretten wie in Österreich. Internationale Studien zeigen, dass ein Rauchverbot unter 18 Jahren wirksam ist... weiter




Tabakindustrie

Sucht besiegt Schockbilder5

  • Die neuen Zigarettenpackungen halten laut Wirtschaftskammer nicht vom Rauchen ab.

Wien. Seit Mai sollten Schockbilder auf neuen Zigarettenschachteln vom Rauchen abhalten. Die Österreicher lassen sich den Griff zum Glimmstängel dadurch offenbar nicht vermiesen: "Die Kunden reagieren zwar unterschiedlich, in Wirklichkeit haben die Bilder aber keine großen Auswirkungen auf den Konsum", sagte Josef Prirschl... weiter




EU-Tabakrichtlinie

Ab Mai Schockbilder auf Zigarettenpackerln17

Wien. (temp/apa) Die EU-Tabakrichtlinie hat am Dienstag den Ministerrat passiert. "Die Umsetzung dieser EU-Richtlinie ist ein weiterer Schritt, um Menschen den Ausstieg aus dem Rauchen zu erleichtern", sagte dazu Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ). Deren Beschluss erfolge Ende April... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung