• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Islamischer Staat

Europäische Dschihadisten werden zum Politikum4

  • London entzieht britischer IS-Anhängerin die Staatsbürgerschaft. Rund 100 aus Österreich stammende Dschihadisten sind in Syrien in Haft.

London/Wien. Sie sei "etwas schockiert", die ganze Sache breche ihr "irgendwie das Herz". Die britische Regierung will Shamima Begum, einer IS-Anhängerin, die mit ihrem Neugeborenen in einem syrischen Flüchtlingslager lebt, die britische Staatsbürgerschaft entziehen. Die 19-Jährige hatte gehofft, nach Hause zurückkehren zu können... weiter




Ein Aktivist berichtete, dass zunächst eine Autobombe explodiert sei. Eine zweite Bombe sei detoniert, als Rettungskräfte den Opfern Hilfe leisten wollten. - © APAweb / AFP, Muhammad HAJ KADOUR

Syrien

Mindestens 24 Tote bei Anschlag in Idlib2

  • Bei der Doppelexplosion in der syrischen Rebellenhochburg starben 16 Zivilisten, darunter vier Kinder.

Damaskus. Bei einer Doppelexplosion in der syrischen Rebellenhochburg Idlib sind Aktivisten zufolge mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. Bei mindestens 16 der Opfer handle es sich um Zivilisten, darunter vier Kinder, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag. Dutzende Menschen seien verletzt worden... weiter




Auch dieser US-Soldat, der hier in der Nähe der Stadt Tall Tamr in Syrien patrouilliert, soll das Land bis Ende April verlassen. - © afp

Syrien

US-Militär will offenbar bis Ende April aus Syrien abziehen

  • Laut einem Bericht soll ein wesentlicher Teil der Truppen das Land bereits Ende März verlassen - falls Trump seinen Kurs nicht ändert.

Washington. Das US-Militär bereitet sich laut einem Medienbericht darauf vor, seine rund 2000 Soldaten in Syrien bis Ende April komplett abzuziehen. Ein wesentlicher Teil der Truppen solle das Land bereits Mitte März verlassen; der komplette Abzug solle bis Ende April vollzogen sein - sofern die Regierung von Präsident Donald Trump nicht ihren Kurs... weiter




Tut die Anschuldigungen als "Propaganda" ab: Bashar al-Assad. - © afp

Kriegsverbrechen

Syrer auf der Anklagebank20

  • Kriegsverbrechen in Syrien werden Fall für die Justiz.

Wien. Etwa eine halbe Million Menschen sind im syrischen Krieg seit 2011 getötet worden. Bei weitem nicht alle starben bei Kampfhandlungen. Tausende wurden Opfer von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, zu Tode gefoltert, ermordet. Die Täter finden sich auf beiden Seiten der Front... weiter




US-Präsident

US-Senat verweigert Trump in der Außenpolitik die Gefolgschaft

  • Die Republikaner fügen Trump kurz vor der Kongress-Rede eine schwere Schlappe zu.

Washington. Der von den Republikanern dominierte US-Senat hat Präsident Donald Trump in die Schranken gewiesen: Mit einer klaren Mehrheit von 70 gegen 26 Stimmen lehnte die Parlamentskammer Trumps Pläne für einen Truppenabzug aus Syrien und Afghanistan ab... weiter




Eine vom republikanischen Mehrheitsführer Mitch McConnell eingereichte Resolution im Senat wurde am Montag mit einer Mehrheit von 70 zu 26 Stimmen angekommen. - © APAweb / AFP, Win McNamee

Syrien

Senat gegen Trumps "übereilten Abzug"3

  • "Erfolge und die nationale Sicherheit" der USA seien bedroht, warnte Republikaner Mitch McConnell.

Washington. Der US-Senat hat sich mit breiter Mehrheit gegen die Pläne von Präsident Donald Trump für einen Truppenabzug aus Syrien und Afghanistan gestellt. Eine vom republikanischen Mehrheitsführer Mitch McConnell eingereichte Resolution wurde am Montag mit einer Mehrheit von 70 zu 26 Stimmen angekommen... weiter




Russlands Präsident Putin (r.) trifft seinen türkischen Amtskollegen Erdogan in Moskau. - © reutersVideo

Syrien

Schutzzone unter Moskaus Aufsicht?

  • Die USA ziehen ihre Soldaten aus Syrien ab, die Türkei und Russland beraten über die Konsequenzen.

Moskau/Ankara. (red/ag.) Vor dem geplanten Abzug der US-Truppen aus Syrien haben sich der russische Präsident Wladimir Putin und der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan in Moskau zu Gesprächen getroffen. Bei dem mehrstündigen Treffen wurde über die Lage in der letzten Rebellen-Hochburg Idlib und die Bildung eines Verfassungskomitees... weiter




Vier Tage und Nächte überlebte Doaa mit zwei ihr anvertrauten Babys auf dem offenen Meer. - © Zeichnung: Isa LangeInterview

Melissa Fleming

Vom Meer verschluckt: Bilder, die man nicht vergessen kann31

  • Die Geschichte einer jungen Syrerin steht stellvertretend für unzählige. Melissa Fleming gibt ihrem Schicksal eine Stimme.

Vier Tage sollte ihr Überlebenskampf dauern. Das Meer verschlang ihren Verlobten und 500 weitere Menschen, die, wie sie, voller Hoffnung gewesen waren. Die Geschichte des syrischen Mädchens Doaa al Zamel steht stellvertretend für unzählige grausame Schicksale... weiter




Erdogan kündigte an, sich höchstwahrscheinlich am 23. Jänner mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu treffen. - © APAweb, afp, Adem Altan

Kurdengebiete

USA und Türkei erörterten "Sicherheitszone" in Nordsyrien2

  • Treffen von Erdogan und Putin zu Syrien vermutlich am 23. Jänner.

Ankara/Washington. Die von US-Präsident Donald Trump vorgeschlagene "Sicherheitszone" in Nordsyrien soll nach den Worten des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan von der Türkei umgesetzt werden. Dies sei bei einem "extrem positiven" Telefonat mit Trump vereinbart worden, sagte Erdogan am Dienstag... weiter




USA

Trump droht Türkei mit "wirtschaftlicher Zerstörung"3

  • Der Streit zwischen Washington und Ankara über Umgang mit Kurden in Syrien spitzt sich zu.

Istanbul. Die Antwort aus der Türkei kam schnell: Außenminister Mevlüt Cavusoglu verkündete, strategische Partner und Verbündete sollten nicht über soziale Medien kommunizieren. Außerdem erklärte er, dass sich die Türkei nicht einschüchtern lasse. Und ein Sprecher von Präsident Recep Tayyip Erdogan bekräftigte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung