• 26. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tamara Arthofer ist Leiterin des Sport-Ressorts der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Geld und Spiele10

Thomas Bach, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), sparte bei seiner Ankunft in Südkorea vor Beginn der Winterspiele am Freitag nicht mit Pathos: Der olympische Geist habe aufgrund der - zwischenzeitlichen - Annäherung zwischen den verfeindeten Koreas die "Hoffnung auf eine glänzende Zukunft für jedermann auf der... weiter




Abseits

Olympia, der Geist und die Flaschen8

Na gut, auf die Idee, dass manipulationssichere Probefläschchen ein Beitrag zum Anti-Doping-Kampf sind, muss man nicht kommen. Könnte man aber, zumal es hinlänglich Indizien gibt, dass unter anderem bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi bei den Proben munter gepanscht und getrickst wurde... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Die Fifa am Gängelband Moskaus5

Es ist der übliche Beschwichtigungs-Jargon, den man dieser Tage aus der Zentrale des Weltfußball-Verbandes Fifa hört: Das Mantra, dass Doping den Fußball nichts angehe - weil nicht sein kann, was trotz zahlreicher Belege nicht sein darf -, kennt man, nun heißt es... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Folge dem Geld5

Was lange währt, wird endlich gut - so bewertet zumindest Thomas Bach, Chef des internationalen olympischen Komitees, die endgültige Entscheidung der Vollversammlung, die olympischen Sommerspiele 2024 und 2028 an Paris beziehungsweise Los Angeles zu vergeben... weiter




Abseits

Plan B für Olympia: Absagen8

Die Olympischen Winterspiele 2018 finden also - komme von Nordkorea was wolle - in Pyeongchang statt. So wünschen es sich zumindest die Granden des IOC, von Thomas Bach abwärts. Doch wer sich halbwegs mit der geopolitischen Lage auf der koreanischen Halbinsel auskennt, weiß... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Ein Erfolg für das IOC, nicht aber für die Transparenz4

Es war natürlich purer Zufall, dass das Internationale Olympische Komitee IOC erklärte, Paris und Los Angeles hätten sich auf die Reihenfolge der Sommerspiele 2024 und 2028 verständigt, kurz nachdem im entfernten Rio de Janeiro, dem Olympia-Ausrichter 2016, Feuer am Dach des Radstadions ausgebrochen war... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Bad news are no news20

  • Manchmal produziert der Nachrichtenbetrieb Meldungen, die einen durch ihren schieren Neuigkeitswert fast aus den verschwitzten Sandalen hauen.

Die vergangenen Tage haben tatsächlich Unglaubliches zutage gebracht. Nehmen wir beispielsweise diese drei Nachrichten: 1. Die ungarischen Auflagen für Nichtregierungsorganisationen stehen nicht im Einklang mit dem EU-Recht. Bam, Oida! 2. Daimler-Benz hat - so wie VW und Audi - die Abgaswerte seiner Autos "geschönt". Isnetwoar?! 3... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Das Fleisch ist sündig3

Nein, ein Dopingbeweis ist es für das Internationale Olympische Komitee (IOC) natürlich nicht, und formal stimmt das ja auch. Es wurde schließlich nicht einmal ordentlich ermittelt, und wo kein Kläger, da bekanntlich kein Richter. Immerhin ist es aber ein (weiteres) Indiz, dass es dem IOC längst nicht mehr um die vielgepriesenen Werte geht... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Jubel, Trubel, Traurigkeit3

Kriminalität, kulminierend in den grauenhaften Bildern von Massakern in den Gefängnissen, die zuletzt durch die Medien geisterten? Arbeitslosigkeit, soziale Missstände, wirtschaftliche Schieflage? Alles vergessen, denn es gibt auch gute Nachrichten aus Brasilien... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Olympia - was nun?3

Der zweite Teil des McLaren-Reports zum offenbar flächendeckenden, staatlichen Doping- und Vertuschungssystem in Russland offenbart Erschreckendes: Mehr als 1000 Sportler seien involviert, ebenso staatliche Stellen vom Sportministerium bis hin zum Geheimdienst... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung