• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Astrophysik

Stephen Hawkings letzte Arbeit zur Endlichkeit des Alls13

Cambridge. Rund sieben Wochen nach dem Tod des britischen Astrophysikers Stephen Hawking wurde die letzte Theorie des Genies publiziert. Sie enthält Hawkings finale Urknalltheorie, teilte die britische Universität Cambridge am Mittwoch mit. Die vor seinem Tod beim "Journal of High Energy Physics" eingereichte Veröffentlichung entstand gemeinsam mit... weiter




Die Milchstraße (rechts) wird doch nicht vom Andromedanebel geschluckt. - © ICRAR-UWA/Chris PowerVideo

Kosmische Nachbarschaft

Milchstraße so groß wie Andromedanebel5

  • Neue Berechnungen verändern das Verständnis der Gesamt-Dynamik zwischen den beiden Galaxien.

Wien. Die Entdeckung wirft ein neues Licht auf die kosmische Umgebung: Unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, ist nicht kleiner, sondern in etwa gleich groß wie ihr nächstgelegener großer Nachbar, der Andromedanebel. Das berichten australische Astronomen im Fachmagazin "Monthly Notices of the Royal Astronomical Society"... weiter




Astronomie

Auch Rote Riesen brodeln2

  • 40 Jahre alte Vorhersagen konnten Astrophysiker nun bestätigen.

Wien. Auf der Sonne brodelt es: Millionen sogenannte Konvektionszellen - ähnlich den Turbulenzen in einem Topf mit kochendem Wasser - sorgen für einen Ausgleich von Temperaturunterschieden. Ein internationales Astronomenteam mit Beteiligung von Wiener Forschern hat nun erstmals solche Konvektionszellen bei einem Roten Riesen nachgewiesen... weiter




Roman

Die Welt und ihr Schöpfer5

  • J.R. Dos Santos dekliniert in "Das Einstein-Enigma" einen Gottesbeweis durch.

Der Iran stiehlt ein verschlüsseltes Manuskript von Albert Einstein, entführt einen portugiesischen Physiker und lockt einen Historiker ins Land, um das Dokument zu entschlüsseln, in der Hoffnung, eineAtombombe bauen zu können. Doch schon bald stellt sich heraus, dass Einsteins einst für David Ben Gurion entwickelte Formeln gar nicht dazu dienen... weiter




"Sind wir allein im Weltall?", war der Titel eines Manuskripts, das Churchill vor Kriegsausbruch 1939 verfasste.

Astrophysik

Visionär zu Leben im All9

  • Schon Winston Churchill war der Ansicht, dass die Erde keine Ausnahme ist.

London/Wien. Es liest sich, als ob es erst gestern geschrieben wurde, und zeigt gleichzeitig auf, wie schnell Wissen sich überholt: In seinem Artikel "Fifty Years Hence" analysierte Winston Churchill die Entdeckungen der Menschheit. Noch nie habe sich so viel so schnell verändert wie seit Beginn der Industrierevolution und die atemberaubende... weiter




Astrophysik

Der schwingende Kosmos8

  • "Science" kürt den Nachweis von Gravitationswellen zum wissenschaftlichen Durchbruch des Jahres 2016.

Wien. (gral) Der Nachweis von Gravitationswellen überraschte die Welt der Wissenschaft im zu Ende gehenden Jahr 2016. Das Ereignis bewahrheitete nicht nur eine Vorhersage, die Albert Einstein vor 100 Jahren getätigt hatte, sondern krönte auch die 40-jährige Suche nach diesen Wellen in der Raumzeit... weiter




Astrophysik

Spuren einer Supernova im Pazifik4

Wien. Neue Spuren einer Sternenexplosion vor 2,8 Millionen Jahren konnte ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung in Ablagerungen aus dem Pazifik nachweisen. Geringe Konzentrationen eines Eisen-Isotops, das auf der Erde nicht vorkommt, ließe Rückschlüsse auf eine damalige Klimaveränderung zu, berichten die Wissenschafter in "PNAS"... weiter




Astrophysik

Im Kosmos sind viele Welten möglich11

  • Immer mehr Exoplaneten in fernen Sonnensystemen: Leben auf ihnen könnte ganz anders aussehen, als wir es kennen.

Seattle/Wien. Sind wir alleine? Wenn das Universum überall aus den gleichen Grundbausteinen besteht, dann vielleicht nicht. Allerdings gibt es Milliarden von Galaxien. Die Suche nach Leben auf entfernten Planeten ist daher ein höchst komplexes Unterfangen mit unzähligen Möglichkeiten und Ungewissheiten... weiter




Geheimnisvolle Schwarze Löcher: Vom nun erstmals gelungenen Nachweis der Gravitationswellen erhoffen sich Forscher auf der ganzen Welt künftig auch Erkenntnisse über das Entstehen und das Verschmelzen (hier in einer Computer-Simulation) von Schwarzen Löchern. - © reuters

Gravitationswellen

Neues Fenster zum All5

  • Der erste Nachweis der Gravitationswellen hat "kühnste Träume" der Forscher übertroffen.

Hannover/Palma/Wien. (apa/jubel) Nicht nur in der Welt der Astrophysik hat die Nachricht über den gelungenen Nachweis der von Albert Einstein vorhergesagten Gravitationswellen am Freitag für Furore gesorgt. Forscher auf der ganzen Welt feiern hoffnungsvoll den Beginn einer neuen Ära... weiter




Diese Exoplaneten wie etwa Kepler 452b (dritter von links) zeigen Ähnlichkeiten zur Erde (rechts) auf. - © afp/Nasa

Astrophysik

Der bewohnbare Planet10

  • Astrophysiker zeigen auf, was ein Himmelskörper braucht, um Leben beherbergen zu können.

Wien. (gral/apa) Erst jüngst hatte die Wissenschaft von einer möglichen astronomischen Sensation berichtet. Denn zwei US-Forscher wollen Hinweise auf einen neunten Planeten gefunden haben. Seinen Entdeckern Konstantin Batygin und Mike Brown vom California Institute of Technology in Pasadena zufolge ist Planet 9, wie er vorläufig genannt wurde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung