• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Als Protest gegen die geplante UVP-Novelle der Bundesregierung sind Greenpeace-Aktivisten auf einen Baustellenkran vor dem Parlament geklettert. - © APAweb / Greenpeace, Astrid Schwab

Nationalrat

Greenpeace-Protest gegen UVP auf Baustellenkran1

  • Es gibt weiter heftige Kritik an den Änderungen bei der Umweltverträglichkeitsprüfung.

Wie. Gegen die Änderungen bei der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), die am Donnerstag im Nationalrat mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ beschlossen werden sollte, hat es weiter heftige Kritik gehagelt. Greenpeace-Aktivisten sind in der Früh auf einen Baustellenkran vor dem Parlament geklettert... weiter




Alternative für Deutschland

Alle sechzehn5

  • Die AfD wird nach der Wahl in Hessen am Sonntag in sämtlichen deutschen Landtagen vertreten sein.

Wiesbaden/Wien. Hessen ist Ausgangspunkt der AfD. Im Februar 2013 trafen einander 20 Personen zur Gründungsversammlung. Nun markiert das Bundesland den Endpunkt einer Entwicklung: Nach der Wahl am Sonntag wird die AfD auch in den hessischen Landtag einziehen. Dann ist die Partei in 16 Bundesländer-Parlamenten vertreten... weiter




Premier Andrej Plenkovic will das Pensionsalter früher als geplant anheben.  - © APAweb / Emmanuel Dunand, AFP

Gewerkschaft

Heftige Proteste gegen kroatische Pensionsreform1

  • Das Pensionsalter soll früher als geplant auf 67 Jahre angehoben werden.

Zagreb. In Kroatien bringt die Pensionsreform die Gewerkschaften auf die Barrikaden. Die drei größten Gewerkschaften des Landes haben am Samstag zum Protest gegen die Regierungspläne aufgerufen. Nach den Plänen der Regierung soll das Pensionsalter bereits 2033 auf 67 Jahre angehoben werden, fünf Jahre früher als ursprünglich geplant... weiter




Erwartet worden waren 40.000 Teilnehmer. Gekommen sind 242.000. Sie gingen gegen einen Rechtsruck in Deutschland auf die Straße. - © APAweb / Reuters, Michele Tantussi

Protest

Großdemo gegen Rassismus in Berlin28

  • Rund 242.000 Menschen gingen für weltoffenes Deutschland und gegen Ausgrenzung auf die Straße.

Berlin. Ein deutliches Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung: Mindestens 242.000 Menschen haben in Berlin für eine offene und solidarische Gesellschaft demonstriert. "Sagt es laut, sagt es klar, wir sind alle unteilbar", skandierte die Menschenmenge am Samstag bei der Kundgebung... weiter




"Es ist wieder Donnerstag": Die Missfallenskundgebung gegen die Regierung soll regelmäßig stattfinden. - © APAweb / Georg Hochmuth

Protest

Lautstarke Demo gegen die türkis-blaue Regierung101

  • Tausende Aktivisten fanden sich zu wiederbelebter "Donnerstagsdemo" ein.

Wien. Gegner der ÖVP-FPÖ-Regierung haben am Donnerstagabend die Tradition der "Donnerstagsdemos" aus den Anfängen der 2000er-Jahre am Wiener Ballhausplatz wieder aufleben lassen. Mehrere tausend Menschen waren dem Aufruf zu einer Kundgebung gegen die türkis-blaue Koalition gefolgt... weiter




Mindestens 25.000 Menschen demonstrierten auf der "Cinelandia" in Rio gegen Bolsonaro. - © afp/Pimentel

Brasilien

Bloß nicht Bolsonaro?6

  • Der "Trump der Tropen" führt derzeit die Umfragen für die Wahlen am Sonntag an.

Rio de Janeiro. Der Ruf "Ele não!" ("Er nicht!") ist am Wochenende durch die Straßen und über die Plätze Rio de Janeiros gehallt, vor allem über einen Platz: die "Cinelandia" im Zentrum der Stadt, die eine brasilianische Version des Times Square in New York werden sollte... weiter




- © gettyimages/bettmann

Olympia 1968

Schwarze Fäuste, die Geschichte schrieben1

  • Eine Geste gegen Rassismus bei der Siegerehrung für das olympische 200-Meter-Rennen ging 1968 um die Welt.

Herzogenaurach. (reuters) Eine Geste, die um die Welt ging und die 50 Jahre später immer noch Gemüter bewegt: Tommie Smith und sein ebenso afroamerikanischer Landsmann John Carlos reckten bei der Siegerehrung für das olympische 200-Meter-Rennen bei den Spielen 1968 in Mexiko die Faust, bedeckt mit einem schwarzen Handschuh, gen Himmel... weiter




Umweltschützerin und Ordensschwester: Bernice Klostermann steht an der Laube, die den Nonnen als Kapelle dient. Das Maisfeld im Hintergrund musste inzwischen der Pipeline weichen. - © Oliver Bilger

Pipeline

US-Nonnen kämpfen gegen Pipeline in Pennsylvania3

  • Nonnen wollen den Bau einer Gas-Pipeline durch Pennsylvania stoppen. Damit kommen sie der Politik von US-Präsident Donald Trump in die Quere.

Columbia. Selbst Gottes Beistand hat ihnen bisher nicht geholfen. Zu groß ist die Macht von Konzernen, Gerichten und Behörden. Seit mehr als drei Jahren kämpfen die Schwestern des Ordens "Anbeterinnen des Blutes Christi" im US Bundesstaat Pennsylvania gegen den Bau einer Gas-Pipeline. Es ist ein Kampf wie David gegen Goliath... weiter




Der Protest auf den Straßen der Hauptstadt geht bereits in die zweite Woche. - © afp/Munir Uz Zaman

Bangladesch

Die Revolution der Teenager9

  • Tausende wütende Schüler bringen nach einem Busunfall Bangladeschs Regierung zunehmend unter Druck.

Dubai/Dhaka. Ein Verkehrsunfall mit zwei Toten wäre in der chaotischen 18-Millionen-Einwohner-Stadt Dhaka sonst kaum eine Nachricht wert gewesen. Doch dann änderte ein Foto auf Facebook alles: Es zeigt den blutigen Körper eines Schülers, eingequetscht zwischen einem Bus und der Mauer einer Schule... weiter




Trump-Besuch

Heftige Proteste erwarten Trump bei den Briten

  • Normalerweise werden US-Präsidenten in Großbritannien gefeiert - gegen Donald Trump wird aber demonstriert.

London. Keine Menschenaufläufe auf den Straßen und massenhaft Sternenbanner erwarten US-Präsident Donald Trump heute Nachmittag in Großbritannien. Die "besondere Beziehung" zwischen London und Washington ist angeknackst. Den US-Präsidenten erwarten Anti-Trump-Kundgebungen an allen Stationen seiner Reise... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung