• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Staatsoperndirektor Dominique Meyer, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Opernball-Organisatorin Maria Großbauer. - © APAweb/HERBERT NEUBAUERGalerie

Opernball

Gut gelaunte Prominenz und kleine Gegendemo8

  • Bundespräsident Van der Bellen kam mit Ukraine-Präsident Poroschenko. Melanie Griffith ist auf Einladung Lugners in Wien.

Wien. Die Wiener Staatsoper war am Donnerstagabend Bühne für Prominenz aus Politik und Gesellschaft. Bundespräsident Alexander Van der Bellen führte die Gästeliste an, er kam kurz vor 22.00 Uhr in Begleitung seiner Ehefrau Doris Schmidbauer. Begleitet werden sie vom Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, und dessen Frau Maryna Poroschenko... weiter




Der Höhepunkt zu Beginn: die Balleröffnung (hier ein Bild vom Vorjahr). Foto: apa/Herbert Neubauer

Opernball

"Ernsthaft organisieren, aber bitte nicht ernst nehmen"8

  • Kaum jemand prägt den Wiener Opernball so sehr wie die jeweilige Ballmutter. Die aktuelle, Maria Großbauer, stellt vor allem die Oper selbst in den Mittelpunkt.

Wien. Sie gehören zum Wiener Opernball wie das Schlagobershäubchen zum Kaffee: die Ballmütter, die sich um die gesamte Organisation kümmern. Die fünfte und bisher jüngste Ballchefin, Maria Großbauer (37), hat am Donnerstagabend (die Eröffnung war nach Redaktionsschluss) ihren zweiten Opernball (hoffentlich gut) über die Bühne gebracht... weiter




Am Donnerstag Abend steigt Österreichs berühmteste Tanzveranstaltung. - © apa/Helmut Fohringer

Opernball

Imperiale Eleganz5

  • Der 62. Opernball am Donnerstag steht erneut unter dem Motto "Alles Oper". Eine Vorschau.

Wien. Es ist wieder so weit: Alle Jahre wieder verwandelt sich die Staatsoper an der Wiener Ringstraße am letzten Donnerstag im Fasching in den prunkvollsten Ballsaal der Welt. Ein Hauch imperialer Eleganz weht durch die Oper, dafür hat man in den vergangenen Tagen rund um die Uhr gearbeitet... weiter




Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, sagt Direktor Meyer, hier im Bild mit Debütantin und Organisatorin Großbauer. - © apa/HochmuthVideo

Opernball

Stadtleben

Wien. Am 8. Februar heißt es am Opernball erneut "Alles Oper". Wie im Vorjahr werden sich am Ballabend Zitate aus berühmten Opern wie ein roter Faden durch das ganze Haus ziehen. "Viele Dekorationen und Ideen aus 2017 bleiben erhalten, einige kommen neu hinzu", sagte Organisatorin Maria Großbauer am Donnerstag... weiter




Opernball

Kein Opernball wie jeder andere29

  • Nach einer Schweigeminute für Sabine Oberhauser verließ die Regierung direkt nach der Eröffnung den Ball.

Wien. Die ersten Gäste waren schon da, mehr als eine Stunde, bevor sich die Tore zur Wiener Staatsoper öffneten. Drinnen wurden die allerletzten Vorbereitungen für den Opernball getroffen, der mit der neuen Ballchefin Maria Großbauer in eine neue Ära geht. Knapp nach halb acht Uhr kam dann die Meldung, dass Sabine Oberhauser gestorben ist... weiter




Maria Yakovleva und Denys Cherevychko, erste Solotänzer des Staatsballetts. - © apa/Hochmuth

Opernball

Gedämpfte Feier8

  • Der 61. Wiener Opernball war ein Auftakt in eine neue Ära, wurde aber vom Tod von Ministerin Oberhauser überschattet.

Wien. Rund eine Stunde vor dem Einlass zum Opernball ist die Staatsoper ein fast merkwürdiger Ort. In der Garderobe sind noch alle Haken leer, der Garderobier sitzt ruhig da und spielt mit dem Handy. Daneben stehen die Billeteure in gespannter Erwartung... weiter




Richard Lugner ist schon ein Opernball-Haudegen, er kommt heuer mit Schauspielerin Goldie Hawn (l.). Für Maria Großbauer (r.) wird es der erste Opernball als Organisatorin. - © apa/Hochmuth (2), apa/Pfarrhofer

Opernball

Premieren und Comebacks4

  • Maria Großbauer organisiert ihren ersten Opernball - es gibt neue Alternativbälle und ein Comeback der Demo.

Wien. (sir) Seit seiner Wiederkehr im Jahr 1956 hatte der Opernball weniger Ballmütter als Niederösterreich Landesväter. Maria Großbauer, die heuer erstmals den Ball organisiert, ist erst die fünfte Opernballchefin, womit wohl auch ein Grund für die nach wie vor große Bedeutung des Balls umrissen ist: Beständigkeit... weiter




Demonstration

Opernballdemo kehrt zurück66

  • Veranstalter erwarten 500 Teilnehmer.

Wien. Unter dem Motto "Eat the Rich" gibt es zum ersten Mal seit Jahren wieder so etwas wie eine Mobilisierung für eine Demonstration gegen den Opernball am 23. Februar. Auf Flyern, die in ganz Wien ausgehängt und unter anderem auch bei der Demo gegen den Akademikerball verteilt wurden, wird der Treffpunkt bei der U3-Station Johnstraße beworben... weiter




Opernball

"Jedem Tierchen sein Pläsierchen"13

  • Weltstars und zwei Abschiede beim 60. Jubiläum des Opernballs, Mini-Demonstration vor der Oper.

Wien. Bei seinem 60. Jubiläum hat der Opernball am Donnerstag bewiesen, dass mit ihm auch in Zukunft noch zu rechnen ist. Placido Domingo begeisterte bei der Eröffnung, die Debütanten waren zwar nicht immer auf Linie, hatten aber dafür sichtbar Spaß. Kleine Schatten warfen aber zwei Abschiede: Für Desiree Treichl-Stürgkh war es ebenso der letzte... weiter




Opernball

Die Vergangenheit im Instagram-Look4

  • 60. Wiener Opernball erinnerte an die Anfänge im Jahr 1956.

Wien. Palmen und Büsche stehen in den Sälen der Wiener Staatsoper. 200 Debütantenpaare halten sich an den Händen, die Jungdamen im weißen Kleid, auf dem Kopf ein Krönchen. In der Mittelloge sitzt Bundespräsident Theodor Körner und beobachtet das Geschehen. Auf den Programmheften steht in schlichter Schrift: "9. Februar 1956 Opernball"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung