• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Kinderärztliche Notdienst läuft jetzt im Regelbetrieb. - © apa

Ärztenotdienst

Entlastung für die Kinderambulanzen5

  • Seit vergangenem Wochenende machen auch niedergelassene Kinderärzte Notdienst.

Wien. Das vergangene Wochenende war verhältnismäßig ruhig beim Kinderärztlichen Notdienst der Kinderklinik des AKH Wien, berichtet dessen Ärztlicher Leiter Peter Voitl. "Das ist immer so am letzten Ferienwochenende." Doch auch in Zukunft dürfte sich die Situation dort und in den Kinderambulanzen des AKH und des SMZ Ost an Wochenenden und Feiertagen... weiter




Für einen Nachtdienst im Spital will die Kammer mehr als einen Zuschlag von 75 Euro. - © apa/Fohringer

Ärztedienstzeiten

Nachtdienstzulage bleibt Streitpunkt

  • Stadt bietet Personalumschichtung statt Reduktion und vorgezogene Gehaltsreform für Primarärzte an. Szekeres rechnet nicht mit Annahme durch Kurie.

Wien. (rös/apa) Im AKH sowie in den Ordensspitälern gibt es in der Frage der Umsetzung der neuen Arbeitszeitrichtlinien für Spitalsärzte bereits eine Einigung, im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) spießt es sich immer noch. Nach einem Gespräch zwischen Ärztekammer (ÄK) und Stadt am Donnerstag ist vor allem die Bezahlung der Nachtdienste... weiter




Spitalsärzte

8000 Euro Handgeld zur Streikabwehr

  • Rektorat der medizinischen Universität Wien reagiert auf mögliche Kampfmaßnahmen der AKH-Mediziner.

Wien. (jm) Die Abstimmung über einen Ärztestreik der AKH-Ärzte hat am Freitag begonnen. Das Resultat folgt am Donnerstag. Grund dafür ist ein monatelanger Streit zum neuen Ärztearbeitszeitgesetz, das seit Jahresbeginn gilt. Das Rektorat der Uni-Klinik möchte offenbar gegensteuern und bietet den 1900 AKH-Medizinern laut der Tageszeitung "Kurier"... weiter




AKH Wien

Votum über möglichen Streik hat begonnen

  • Rektorat legte noch einmal neues Gehaltsangebot vor.

Wien. Die Abstimmung über einen möglichen Ärztestreik am Wiener AKH hat am Freitag begonnen. Das Votum läuft bis kommenden Mittwoch, ein Resultat wird für Donnerstag erwartet. Hintergrund ist ein inzwischen monatelanger Gehaltsstreit im Zusammenhang mit dem neuen Arbeitszeitgesetz für Spitalsmediziner... weiter




Spitalsärzte

Betriebsversammlung im Wiener AKH am Donnerstag3

  • Streitpunkt rückwirkende Gehaltserhöhung ab 2015.

Wien. Die Verhandlungen über die Umsetzung des neuen Arbeitszeitgesetzes für Spitalsärzte im Wiener AKH ziehen sich weiter: Nach wie vor spießt es sich vor allem an der rückwirkenden Gehaltserhöhung ab 1. Jänner 2015. Am Donnerstag wird es ab 12 Uhr deshalb erneut eine Betriebsversammlung geben, wo zumindest theoretisch über Streik nachgedacht wird... weiter




Spitalsärzte

Wiener AKH mit erheblichen Kapazitätsproblemen3

  • Primarärzte beklagen dramatische Verschlechterung der Qualität der Versorgung wegen Ärztedienstzeiten.

Wien. Das Wiener AKH, Österreichs größte Spitals- und Wissenschaftseinrichtung, hat erhebliche Kapazitätsprobleme infolge der neuen Dienstzeitenregelung für Ärzte. Das zeigt ein Schreiben aus dem Primarärztekollegium an Rektorat, Wissenschaftsministerium und AKH-Direktion. AKH-Direktor Herwig Wetzlinger bestätigte die knappen Personalressourcen... weiter




MedUni Wien

Weiße Kittel auf der Straße3

  • Gemeinsam mit dem AKH und der MedUni sollen die Änderungen evaluiert werden.

Wien. Es ist noch nicht einmal 8 Uhr morgens und es regnet, als sich am Dienstag die ersten Personen rund um den Eingang zum Rektorats-Gebäudekomplex der Medizinischen Universität Wien (MedUni) in der Spitalgasse scharen. Viele von ihnen tragen weiße Kittel, einige verteilen Flyer, Frühstück, Regenponchos und Luftballons an die Wartenden... weiter




MedUni Wien

MedUni Wien: Nacht-Journaldienste an Unikliniken reduziert

  • Elf Dienste werden eingespart, 22 neue Ärzte aufgenommen.

Wien. Mit 1. Jänner 2014 wurden an den Universitätskliniken der MedUni Wien am Wiener AKH elf Nacht-Journaldienste gestrichen, dafür habe man - laut Aussendung der MedUni Wien - 22 neue Ärzte eingestellt. Das soll vor allem die Versorgung untertags verbessern. Der Betriebsrat fürchtet dagegen "Zusatzbelastungen", wie er im APA-Gespräch sagte... weiter




AKH Wien

Häupl rügt Klinikchef Husslein in Sachen AKH3

Wien. Zur Diskussion um den Zustand des Wiener Allgemeinen Krankenhauses (AKH) bzw. den angeblichen Personalmangel und befürchtete Versorgungsengpässen hat sich am Dienstag auch Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) geäußert und dabei Frauenklinik-Vorstand Peter Husslein kritisiert... weiter




Die Frühgeborenen bekommen im Wiener AKH mehr Platz. - © APAweb / Daniel Karmann dpa/lby

AKH Wien

Frühchen bekommen mehr Platz1

  • Perinatalzentrum um "Intermediate-Care-Station" erweitert.

Wien. Das Perinatalzentrum im Wiener Allgemeinen Krankenhaus (AKH) ist um zwölf Betten gewachsen. Frühgeborene, die noch nicht auf einer Normalstation versorgt werden können, aber auch nicht die Behandlung einer Intensivstation benötigen, finden nun Platz in der "Intermediate-Care-Station"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung