• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop-CD

Unverfälschte Introspektion1

  • "Ruminations", das neue Soloalbum von Conor Oberst.

Das Schaffen von Conor Oberst stand immer wieder im Schatten seiner zahlreichen Bandprojekte. Mit etwa Bright Eyes, Monsters Of Folk und den Desaparecidos erspielte er sich über die Jahre eine größere Reputation als mit seinen reduzierten, aber gefühlsintensiven Solowerken... weiter




Mit "Schmilco" lancieren Wilco um Jeff Tweedy (2. v. r.) eine Herausforderung. - © Zoran Orlic

Schmilco

Feindselige Umwelt3

  • Auf dem neuen Wilco-Album "Schmilco" hält Mastermind und Sänger Jeff Tweedy Rückschau auf eine schwierige Kindheit und Jugend.

Wilco waren noch nie Musterschüler, wenn es an die Erfüllung von Fan-Erwartungen ging. Ihr bestverkaufter und heute als Meisterwerk gefeierter Long- player "Yankee Hotel Foxtrot" von 2001 versagte in dieser Übung nach dem Dafürhalten ihrer damaligen Plattenfirma Warner so sehr... weiter




Mariah Carey - live in Wien: Dienst nach Vorschrift. - © Magnus Liljegren / Action Press / picturedesk.com

Popkritik

Heiße Luft, windige Maschinen24

  • Mariah Carey gastierte in Wien. Mit Verspätung hielt die Diva die Stadthalle am Schmäh.

Ungefähr eineinhalb Stunden nach dem anvisierten Konzertbeginn verdichten sich die Gerüchte, dass Mariah Carey soeben erst in Wien-Schwechat gelandet sei. Nicht auszudenken, wenn das stimmen sollte! Es könnte dann noch rund einen halben Tag dauern, bis die Sängerin aus den US of A auch tatsächlich unter uns gerade einmal 3000 Besuchern in der... weiter




Trotz und Renitenz: Die Nerven beehren das Rhiz. - © Oliver Wolff

Wien-Konzert

Langeweile, Renitenz - und (k)eine Erwartung2

  • Die Nerven aus Stuttgart gastieren mit ihrem neuen Album in Wien.

Für gewisse Musik ist ein gewisses Alter von Vorteil. Zwar kann man auch als ergrauter Alt-Punk noch ein lautes und dringliches "Nein!" gegen die Welt ins Mikrofon brüllen, um damit nichts weniger als das System in Frage oder am besten gleich an die Wand zu stellen... weiter




Lucio Dalla. - © Release

Lucio Dalla

Lucio Dalla & Band1

Seit den sechziger Jahren ist Lucio Dalla aus der italienischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Seine Karriere begann der vielseitige Künstler als Jazzmusiker, recht schnell wechselte er allerdings zur Popmusik. Der Durchbruch gelang im Jahr 1971 mit dem Album "Storie di casa mia" und dem beim Festival von San Remo präsentierten Song "4/3/1943"... weiter





Werbung