• 11. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Hintergrund ist die neue Finanzmarktregulierung (MiFID II), die Anfang Jänner in Kraft trat. Im Zuge dessen muss die EU außereuropäische Handelsplätze als gleichwertig anerkennen, um einen Handel über diese Plattformen weiterhin ohne Beeinträchtigung zu ermöglichen. - © APAweb/dpa, Oliver Berg

Geldpolitik

Zwist um Schweizer Börse5

  • In der EU sieht man die Anerkennung der Schweizer Börse über 2018 hinaus gefährdet.

Brüssel. Im Streit um den EU-Zugang für die Schweizer Börse sind die Fronten verhärtet. "Gegenwärtig gibt es nicht genügend Fortschritt in unseren Gesprächen mit den Schweizer Behörden, um die Äquivalenz der Schweizer Börse über Dezember 2018 hinaus zu verlängern"... weiter




In der Schweiz tragen nur noch zehn Prozent der rund 1,5 Millionen Rinder Hörner. Bei manchen Rassen sind sie ganz weggezüchtet. - © APA/KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Abstimmung

Schweizer lehnten Fördergeld für Hörner bei Kühen ab5

  • Selbstbestimmungsinitiative mit 67 Prozent der Stimmen abgeschmettert.

Bern. Der Schweizer Bergbauer Armin Capaul hat seinen Kampf für mehr Kühe mit Hörnern in der Schweiz verloren. Seine Initiative, Bauern mit Geld für das Halten von Hornviechern zu belohnen, ist bei einer Volksabstimmung gescheitert. 54,7 Prozent der Teilnehmer sprachen sich laut vorläufigem Endergebnis am Sonntag gegen den Vorstoß aus... weiter




Die Gegner der Initiative mobilisieren. - © afp/Fabrice Coffrini

Schweiz

Schweiz stimmt über Souveränitätsrechte ab9

  • Von der rechtskonservativen SVP lancierter Vorstoß will Schweizer Recht über das Völkerrecht stellen.

Bern. (leg) Am Sonntag stimmt die Schweiz über drei Volksinitiativen ab. Neben einer Abstimmung zum Sozialversicherungsrecht und dem Vorstoß eines Bauern, der Subventionen für Landwirte verlangt, die ihren Kühen und Ziegen die Hörner nicht entfernen lassen... weiter




Menschenrechte

Goldhandel ohne Kontrolle1

  • Die Schweiz importierte 2017 mehr als die Hälfte des weltweit angebotenen Goldes.

Bern. Die Schweiz ist eine wichtige Drehscheibe des internationalen Goldhandels. Ein großer Teil der weltweiten Goldproduktion wird von Schweizer Goldschmelzen raffiniert. Woher das Gold stammt und unter welchen Umständen es gewonnen wurde, ist nicht immer klar... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Schatztruhe Geschichte24

In diesen Tagen vor 100 Jahren war die Monarchie schon Geschichte. Die feierliche Ausrufung der Republik erfolgt zwar erst am 12. November 1918, doch mit der Annahme der vorläufigen Verfassung durch die Provisorische Nationalversammlung war die Staatswerdung des neuen Österreichs als Republik eigentlich am 30. Oktober abgeschlossen... weiter




EU-Kommission

Abkommen zwischen EU und Schweiz droht zu scheitern18

  • Brüsseler Verhandler ärgern sich über "inakzeptable Forderungen".

Brüssel/Bern. Die Verhandlungen über einen neuen Vertrag zu den Beziehungen zwischen der EU und der Schweiz drohen zu scheitern. Bei Gesprächen am Dienstag in Brüssel habe in entscheidenden Fragen erneut kein Durchbruch erzielt werden können, sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Abend... weiter




Erich Furrer bei der Premiere im Casanova Wien. - © Conny de Beauclair

Kabarett

Schweizer Energiebündel1

  • Erich Furrer erklärt das Wesen der Eidgenossen.

Gezeugt am Strand von Caorle, geboren in Wien, aufgewachsen in der Schweiz und als Erwachsener wieder nach Wien zurück migriert - die Lebensgeschichte von Erich Furrer hört man auch seinem Dialekt an. Oder besser gesagt: seinen Dialekten. Denn das Schweizer Energiebündel ist im schwyzerdütschen Stimmkrachen ebenso daheim wie im breiten Wienerisch... weiter




- © afp/Limina

UBS

Zweifacher Schock ohne Folgen2

  • Die Schweizer Bank UBS wurde 2008 zweimal gerettet. Gelernt hatte man daraus lange nicht viel.

Zürich. (apa/awp/sda) Im September krachte Lehman Brothers, brach der US-Immobilienmarkt ein - und damit kam dann auch die stolze Schweizer Bank UBS vor zehn Jahren derart ins Strudeln, dass sie gerettet werden musste. Dabei hatte die UBS zunächst noch so getan, als ginge es ihr bestens, hatte lange... weiter




- © afp/Coffrini

Bankenaufsicht

Credit Suisse bekommt Aufpasser wegen Geldwäsche beigestellt

  • Bei der international operierenden Bank wurden in zwei Verfahren eklatante Fehlverhalten festgestellt: Einerseits in Sachen Geldwäsche und Korruption, andererseits in der Laissez-faire-Einstellung gegenüber einem ihrer Star-Banker.

Zürich. (wak) Es ist ein Wirtschaftskrimi mit erheblichem Ausmaß. Geht es doch um eines der größten international tätigen Finanzdienstleistungsunternehmen, die Credit Suisse. Die Bank hat es durch das Zudrücken beider Augen geschafft, eklatante Korruptionsfälle bei anderen Weltkonzernen zu übersehen... weiter




Schweiz

Strafverfahren gegen Russen wegen Cyberattacke2

  • Angreifer wollten WADA und Labor für Chemiewaffenuntersuchungen auskundschaften.

Bern/Moskau. Die Schweizer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Russen wegen einer Cyberattacke auf den Europasitz der Anti-Doping-Agentur WADA in Lausanne. Dabei handelt es sich um die gleichen Personen, die vor wenigen Monaten auch den Schweizer Nachrichtendienst beschäftigt haben, wie die Bundesanwaltschaft in Bern am Montag bestätigte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung