• 24. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

700.000 Menschen feierten den Jahreswechsel laut den Veranstaltern des Silvesterpfades in der Wiener Innenstadt. Die Einsatzkräfte hatten dementsprechend viel zu tun. - © apa/Pucher

Silvester

Einsatzreiche Silvesternacht2

  • Die Wiener Feuerwehr musste 260 Mal, die Rettung 473 Mal, die Polizei 570 Mal ausrücken.

Wien. 473 Einsätze verzeichnete die Wiener Berufsrettung von Sonntag 19 Uhr bis Montag 7 Uhr. Es war "wie gewohnt eine der einsatzstärksten Nächte des Jahres", hieß es. In der Donaustadt hat etwa ein explodierender Feuerwerkskörper einem 41-jährigen Mann mehrere Finger der rechten Hand abgetrennt... weiter




Rotes Kreuz

Runder Tisch zu Krankentransporten1

  • Weniger Kündigungen beim Roten Kreuz, Arbeitsgruppen sollen Reform erarbeiten.

Wien. Die Teilnehmer des Runden Tisches zur Krise der Blaulichtorganisationen haben sich am Montagabend auf die weitere Vorgangsweise geeinigt. So soll - wie bereits vergangene Woche vom Chef des Fonds Soziales Wien (FSW), Peter Hacker, angekündigt - in Arbeitsgruppen eine Reform des Krankentransportwesens erarbeitet werden... weiter




Rettung

Rettung schlägt Alarm61

  • Personalvertretung kritisiert Einsparungsmaßnahmen.

Wien. Die Personalvertretung der Berufsrettung (MA 70) kritisiert Einsparungen: Demnach soll die Besatzungsstärke eines Rettungsteams auf europäischen Standard von drei auf zwei Personen reduziert werden. Außerdem würde bereits seit zwei Jahren die Anzahl der Notärzte langsam abgebaut werden... weiter





Werbung




Werbung