• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Betriebe

Wirtschaftskammer fordert antraglose Steuererklärung

Wien. Die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) fordert die automatisierte Einkommenssteuererklärung für Kleinbetriebe. Damit sollen sich Ein-Personen-Unternehmen (EPU) mit bis zu 30.000 Euro Jahresumsatz die oft mühsame Antragstellung beim Finanzamt ersparen, erläuterte WKW-Chef Walter Ruck am Montag... weiter




Rund 156 Milliarden Euro an Steuern nahm der Staat 2017 insgesamt ein. - © apa/dpa/Daniel Reinhardt

Föderalismus

Das Für und Wider einer Steuerautonomie13

  • Ein großer Teil der Landespolitiker will einen Teil der Steuern einheben.

Wien. Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) war dieses Mal der erste, der sagte: "Die Debatte um eine Steuerreform sollte gemeinsam mit der Frage der Steuerautonomie geführt werden." Autonomie sei für die Bundesländer "erstrebenswert". Von den ÖVP-Landeshauptleuten folgten Markus Wallner aus Vorarlberg... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Nur halbe Demokratien11

Diese Republik kennt eine Handvoll Themen-Klassiker, die regelmäßig den politisch interessierten Teil der Öffentlichkeit heimsuchen und pflichtschuldig hin- und hergewälzt werden, um anschließend wieder von der Tagesordnung zu verschwinden. Selbstredend, ohne dass den Worten irgendwelche Taten gefolgt wären... weiter




- © Illustration: Getty Images/Ikon Images

Gastkommentar

Freiheit braucht Fairness4

  • Gerechtigkeit dient der Freiheit: Eine Gesellschaft freier Menschen ist eine gerechte Gesellschaft.

Das Gefühl für Gerechtigkeit und ihre Verletzung bewegt Menschen und Gesellschaften - auch uns Liberale. Aber wir halten sie nicht für das wichtigste aller Anliegen; denn das ist die Freiheit der Einzelnen, ihr eigenes Leben nach eigenen Vorstellungen leben zu können... weiter




Wilfried Altzinger ist ao. Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien, stellvertretender Leiter des Instituts für Makroökonomie und Leiter des Forschungsinstituts "Economics of Inequality" (www.wu.ac.at/ineq). - © Ineq

Gastkommentar

Leistung und Gerechtigkeit10

  • Der Zugang zu Bildung und die Besteuerung von Vermögen spielen beim Thema Chancengleichheit eine wichtige Rolle.

Fragen der Gerechtigkeit beschäftigen Philosophen seit der Antike. Zwei Konzepte stehen dabei im Mittelpunkt: einerseits Chancengleichheit, andererseits Ergebnisgleichheit gemessen in Form von Einkommen, Vermögen, Erfolg, Macht und Prestige. Während die Herstellung von Chancengleichheit generell als gerecht empfunden wird... weiter




Fiskus

Opposition: Regierung zu lasch im Kampf gegen Steuerflucht

  • Löger weist Kritik zurück - Rechnungshof wirft dessen Ressort vor, bessere Kontrollen bei Cum-Ex-Geschäften verschlafen zu haben.

Wien. (apa/kle) Die Opposition wirft der Bundesregierung vor, zu wenig entschlossen gegen Steuerflucht vorzugehen. Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) blockiere weiter die Veröffentlichung der Steuer-Länderberichte und habe bei der Finanztransaktionssteuer "jede Ambition aufgegeben", kritisierte die SPÖ... weiter




Digital erwirtschaftete Gewinne werden in Österreich kaum steuerlich erfasst. - © apa/dpa/Stratenschulte

Steuern

Neue Steuern für digitale Multis5

  • In Österreich sollen digitale Konzerne mittels Digital-Steuer und Online-Werbeabgabe zur Kasse gebeten werden.

Wien. Das mit den Steuereinnahmen ist gerade so Sache. Digitale, global wirtschaftende Konzerne zahlen in Österreich kaum oder sogar gar keine Steuern auf die Gewinne, die sie hier erwirtschaften. Auf der anderen Seite kommen traditionelle Händler und heimische Betriebe in den Genuss der vollen Körperschaftssteuer... weiter




Bilaterale Gespräche und Einigung im Meseberg Palast. - © APAweb / AFP, LUDOVIC MARIN

Steuern

Merkel und Macron einig bei Eurozonen-Budget2

  • Der Start ist für 2021 geplant, die Höhe bleibt zunächst offen. Es soll sich aus nationalen Mitteln speisen.

Meseberg/Paris/Berlin. Deutschland und Frankreich haben sich auf die Einrichtung eines Budgets für die Eurozone verständigt. Die Mittel sollten für Investitionen verwendet werden, um die wirtschaftliche Annäherung der Euro-Staaten zu fördern, sagte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag nach Beratungen mit Frankreichs Präsident... weiter




Zur kalten Progression befragt, sagte Löger: "Ja, wir werden sie abschaffen." - © APAweb, Robert Jaeger

Staatshaushalt

Löger hält Nulldefizit schon heuer für möglich4

  • Dank des Konjunkturhochs sprudeln die Einnahmen stärker als erwartet.

Wien. (kle) In die Kassen des Fiskus ist zuletzt mehr Geld geflossen als erwartet. Dank der robusten Konjunktur wuchsen die Einnahmen im abgelaufenen ersten Quartal um zwölf Prozent. Sollten sie weiterhin so kräftig sprudeln, könnte es das von der türkis-blauen Bundesregierung für 2019 geplante gesamtstaatliche Nulldefizit "möglicherweise schon... weiter




Gastkommentar

Den Normalzustand wiederherstellen20

  • Was für die Schweizer Vollgeld-Initiative spricht.

Die Schweiz ist das Land des Geldes. Initiativen, die auf eine Veränderung der Geldschöpfung abzielen, treffen daher ins Mark. Darum auch die Nervosität, mit der Regierung, Banken und öffentliche Medien in der Schweiz auf die Vollgeld-Initiative reagieren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung