• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wladimir Putin - gut geschützt bei einer Kranzniederlegung amGrabmal des Unbekannten Soldaten in Moskau - sollte nach Geheimdienstangaben nach den Wahlen ermordet werden. - © dapd

Russland

Inszenierung vor der Wahl

  • Tschetschenischer Terroristenchef Umarow soll hinter Komplott stehen.

Moskau. Morgens um 9 ist die Welt nicht mehr in Ordnung. Mit einer ernsten Miene verkündet der Nachrichtensprecher: "Russischen und ukrainischen Geheimdiensten ist es gelungen, einen Anschlag auf Wladimir Putin zu vereiteln, geplant von Terroristen." Es ist eine Nachricht... weiter




Anschlag

Anschlag auf Putin in Russland vereitelt

Moskau. In Russland ist laut einem Bericht des staatlichen Fernsehens ein geplanter Anschlag auf Regierungschef Wladimir Putin verhindert worden. Der Anschlag hätte nach der Präsidentenwahl am 4. März verübt werden sollen, berichtete das Moskauer Fernsehen am Montag. Bei den Wahlen will sich Putin zum Staatsoberhaupt wählen lassen... weiter




Russland

Putin kündigt "beispiellose" Aufrüstung Russlands an4

Moskau. Zwei Wochen vor den Präsidentschaftswahlen in Russland hat Regierungschef Wladimir Putin eine "beispiellose" militärische Aufrüstung angekündigt. Dies sei notwendig angesichts des von USA und NATO geplanten Raketenabwehrsystems, schreibt Putin in einem am Montag in der Regierungszeitung "Rossiiskaja Gaseta" veröffentlichten Beitrag... weiter




Russland

Putin im Käfig als Internet-Hit

  • In gefälschtem Video wird Russlands Ministerpräsident der Prozess gemacht.

Moskau. Ein gefälschtes Video, in dem dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin der Prozess gemacht wird, hat sich zum Online-Hit gemausert. Das realistisch wirkende Video heißt übersetzt "Die Festnahme Putins" und ist wie ein Nachrichtenstück aufgemacht... weiter




Proteste

Opposition: 120.000 demonstrierten in Moskau gegen Putin

  • Laut Polizei knapp 140.000 Demonstranten für den Premier auf der Straße.

Moskau.Zehntausende Russen haben am Samstag in Moskau an Demonstrationen für und gegen die Regierung von Ministerpräsident Wladimir Putin teilgenommen. An einem Protest gegen Putin beteiligten sich bei eisigen Temperaturen um die minus 17 Grad Celsius nach Angaben der Opposition rund 120.000 Menschen, die Polizei gab ihre Zahl mit 36.000 an... weiter




Russland

Russische Massenproteste vor Präsidentenwahl

  • Proteste für und gegen russische Führung in Moskau.
  • Grund: Die Fälschungen bei der umstrittenen Präsidentschaftswahl im Dezember.

Moskau. Vier Wochen vor der russischen Präsidentenwahl will die Opposition heute (Samstag) bei den größten Massenprotesten seit etwa 20 Jahren Zehntausende Demonstranten auf die Straße bringen. Allein in der Hauptstadt Moskau sind unter dem Motto "Für ehrliche Wahlen" zu einem Protestmarsch gegen die Politik von Regierungschef Wladimir Putin 50... weiter




Gegenüber der Kremlmauer ließen Oppositionelle ein Plakat affichieren: "Putin, hau ab!" - © REUTERS

Russland

Die Angst vor kalten Füßen

  • Zukunft der Putin-Gegner hängt vom Ausmaß des Protests ab.

Moskau. An sich sind die Russen hartgesotten, was Kälte anbelangt: Selbst im klirrenden Frost, der derzeit vorherrscht, finden sich immer noch genug Wagemutige, die bei unter 20 Grad minus in Eislöchern baden. Und muskelbepackte Männer lieben es, die mit Pelz gefütterten Lederjacken betont lässig und offen zu tragen... weiter




Russland

Putin: "Proteste nichts Ungewöhnliches"

  • "Wir befinden uns mitten in einem politischen Kreislauf"

Für den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin sind die jüngsten Proteste gegen die Regierung nichts Besonderes. "Hier spielt sich nichts Ungewöhnliches ab", sagte der Regierungschef in seiner am Samstag im Fernsehen ausgestrahlten Neujahrsansprache... weiter




Russland

Russen verlangen "ehrliche Wahlen"

  • Protest-Wochenende in Moskau.
  • Staatsmacht griff diesmal nicht ein.

Moskau. Ein gänzlich unerwarteter Proteststurm fegt durch Russland. Im Zentrum stand die Hauptstadt Moskau, wo zehntausende Menschen bei den größten Straßenprotesten seit Jahren freie Wahlen forderten. Solche politischen Massenproteste hat die Hauptstadt seit dem Machtantritt von Wladimir Putin vor knapp zwölf Jahren noch nie gesehen... weiter




Russland

Auch Moskau hat einen Tahrir-Platz

  • Zehntausende kamen auf dem Bolotnaja-Platz zusammen.
  • Im ganzen Land Aktionen gegen Wahlbetrug.

Moskau. Zehntausende Menschen in Moskau besiegen ihre eigene Angst vor der russischen Staatsmacht und gehen für freie und faire Wahlen auf die Straße. Sie versammelten sich auf dem Bolotnaja-Platz nahe dem Kreml im Zentrum der russischen Hauptstadt - die Bilder erinnern an die Großdemonstrationen vom Tahrir-Platz in Kairo... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung