• 14. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Victory-Zeichen ist die typische Geste von Oleg Senzow im Gefängnis. Demonstranten in Kiew fordern die Freilassung des ukrainischen Regisseurs. - © afp/Supinsky

Russland

Keine Gnade mit Putin-Gegner6

  • Regisseur Oleg Senzow befindet sich im Hungerstreik. Seinen Unterstützern wird derweil der Prozess gemacht.

Moskau. Manchmal sagen Gesten mehr als tausend Worte. Als der Prozess an diesem heißen Nachmittag zu Ende ist, stellt sich Alisa Safina vor dem Gerichtsgebäude auf, die Finger zu einem Victory-Zeichen gespreizt, und lässt sich von ihren Freunden fotografieren... weiter




In Russland machen die Kommunisten gegen die geplante Pensionsreform mobil.  - © APAweb / AFP, Vasily Maximov

Proteste

Pensionsschock in Russland15

  • 90 Prozent der Russen lehnen die geplante Pensionsreform ab, Zehntausende gingen auf die Straße.

Moskau. In Russland haben Zehntausende Menschen gegen eine umstrittene Erhöhung des Pensionsalters demonstriert. In zahlreichen Städten mobilisierten Gewerkschaften, die Kommunistische Partei und linke Gruppen am Samstag ihre Anhänger und riefen Ministerpräsident Dmitri Medwedew zum Rücktritt auf... weiter




- © reuters

Südafrika

Schulterschluss im Handelsstreit mit den USA1

  • Gipfeltreffen der fünf aufstrebenden Industriestaaten in Johannesburg. Südafrika nutzt Gelegenheit, um sich in Szene zu setzen.

Johannesburg. Die aufstrebenden Wirtschaftsnationen Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika sind am Mittwoch in Johannesburg zu einem Gipfeltreffen zusammen gekommen. Bei den Beratungen der sogenannten Brics-Staaten, die am Freitag enden, geht es um Wirtschaftsthemen, aber auch politisch drängende Fragen werden erörtert... weiter




Mark Galeotti

Interview

"Die Russen können die Show genießen"8

  • Der britische Politologe Mark Galeotti über das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin und warum er selbst glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen dem Kreml und dem Westen wieder entspannen werden.

"Wiener Zeitung": "Besser als super", hat der russische Außenminister Sergej Lawrow das Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki bezeichnet. War das wirklich so ein Erfolg für den Kreml? Mark Galeotti: Eigentlich schon. Im Vorfeld gab es viele Spekulationen: Etwa... weiter




US-Botschafter Trevor Traina im "Wiener Zeitung"-Interview. - © Cornelia Mairinger

Interview

"Dialog mit Russland im EU-Interesse"5

  • US-Botschafter Trevor Traina vergleicht Trump mit Ronald Reagan und betont die guten transatlantischen Beziehungen.

"Wiener Zeitung": Schon vor dem Nato-Gipfel in Brüssel und dem Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki waren die Europäer voller Misstrauen gegenüber Donald Trump. Dieses Misstrauen ist seither noch gewachsen. Trevor Traina: Die USA sind sehr an guten Beziehungen zu den Europäern interessiert... weiter




Die Watergate-Affäre kostete Richard Nixon das Präsidentenamt. Auch Donald Trump könnten Informationen der US-Geheimdienste gefährlich werden. - © afp

Donald Trump

Das Imperium wird zurückschlagen20

  • Trump hat sich mit den US-Geheimdiensten angelegt. Das wird für den Präsidenten nicht ohne Folgen bleiben. Ein Essay.

Washington. (reuters) Das Fundament der nationalen Sicherheit der USA ist unter Beschuss. Die Fronten sind verhärtet. Auf der einen Seite stehen FBI, CIA und NSA. Auf der anderen Seite steht der Präsident und Oberbefehlshaber der Vereinigten Staaten. Donald Trumps entsetzlicher Auftritt in Helsinki war ein subversiver Akt... weiter




Gipfeltreffen

"Okay, das wird speziell" - Trump lädt Putin ins Weiße Haus3

  • US-Präsident lässt sich von Kritik nicht beeindrucken und will seinen russischen Amtskollegen bald wieder sehen.

Washington/Peking/Brüssel. US-Präsident Donald Trump lässt sich von Kritik nicht beeindrucken. Nachdem sein Treffen mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin in den USA auf empörte Reaktionen auch bei führenden Republikaner gestoßen ist, will Trump Putin jetzt ins Weiße Haus einladen... weiter




US-Präsident Trump wird von Putin erpresst, behaupten die oppositionellen Demokraten.  - © APAweb / Brendan Smialowski / AFP

USA

Trump freut sich auf zweites Treffen mit Putin3

  • Für die parteiübergreifende Kritik an seiner Gipfel-Performance macht er die "Lügenpresse" verantwortlich.

Washington. Die Gipfel-Kritik begleitet US-Präsident Donald Trump immer noch, trotzdem will er den russischen Staatschef Wladimir Putin schon bald wieder treffen. Trump habe den nationalen Sicherheitsberater John Bolton gebeten, Putin im Herbst nach Washington einzuladen, teilte Präsidialamtssprecherin Sarah Sanders am Donnerstag über Twitter mit... weiter




Der Helsinki-Gipfel hat Trump unter Druck gebracht. Am Donnerstag brachte er aber bereits ein neues Treffen mit Putin ins Spiel. - © reuters

US-Wahlen

Trump will Putin vor Einmischung gewarnt haben4

  • Nach dem missglückten Auftritt beim Gipfel in Helsinki ist der US-Präsident um damage control bemüht.

Washington. US-Präsident Donald Trump reagiert mit weiteren Erklärungsversuchen auf die anhaltende Kritik an seinem Auftritt mit Russlands Staatschef Wladimir Putin in Helsinki. Er habe Putin bei dem Gipfel wissen lassen, dass die USA eine russische Einmischung in US-Wahlen nicht tolerieren könnten, versicherte Trump im US-Sender CBS... weiter




Es war nur ein Versprecher, sagt Präsident Trump: "Ich akzeptiere die Schlussfolgerung unserer Geheimdienste." - © APAweb / REUTERS, Leah Millis

Gipfel-Nachwehen

Trump gesteht "Versprecher"16

  • Der US-Präsident glaubt in Sachen Hackerangriffen offiziell wieder seinen Geheimdiensten.

Washington. US-Präsident Donald Trump akzeptiert nach eigenen Worten die Erkenntnisse der US-Geheimdienste, wonach Russland hinter den Hackerangriffen während des Wahlkampfs 2016 steckt. "Lassen sie mich völlig klar sein: Ich akzeptiere die Schlussfolgerung unserer Geheimdienste", sagte Trump am Dienstag vor laufenden Kameras im Weißen Haus... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung