Sebastian Kurz

Sebastian Kurz war der Shooting Star der ÖVP. Er wurde innerhalb weniger Jahre erst Staatssekretär, dann Außenminister, ÖVP-Obmann und schließlich Bundeskanzler. Nach seinem Rücktritt als Kanzler wegen strafrechtlichen Ermittlungen blieb Kurz ÖVP-Chef und wurde Nationalratsabgeordneter. Nun zieht er sich von allen politischen Ämtern zurück.

Bild zu Kurz wollte auch im Außenministerium Schulführungen
Schulführungen
Kurz wollte auch im Außenministerium Schulführungen

Konzept und Umsetzung durch ÖVP-nahe Firmen im Außenministerium kostete knapp 66.000 Euro.

Bild zu Kein Kurz-Schluss
ÖVP
Kein Kurz-Schluss

Die jüngste Personalentscheidung Nehammers überraschte auch die eigene Partei.

Bild zu EU-Parlament sieht Verbindungen zu Spyware nach Österreich
Spionage
EU-Parlament sieht Verbindungen zu Spyware nach Österreich

Kurz und DSIRF in Entwurf genannt. EU-Abgeordnete: "Europäischer Skandal".

Bild zu Neue Befragungen in Causa Schmid
Ermittlungen
Neue Befragungen in Causa Schmid

Aus dem Amt scheidender Sektionschef Brünner wurde von WKStA einvernommen.

Bild zu Schmid kommt am 3. November
U-Ausschuss
Schmid kommt am 3. November

Eine direkte Konfrontation mit Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka bleibt aber aus.

Bild zu Nehammers Krux mit Kurz
Leitartikel
Nehammers Krux mit Kurz

Die ÖVP weiß, dass sie den Bruch mit Kurz symbolisch inszenieren muss, doch genau das fällt ihr schwer.

Bild zu Wer die von Schmid Beschuldigten sind
+Grafik
Schmid-Aussagen
Wer die von Schmid Beschuldigten sind

Thomas Schmid erhebt gegenüber der WKStA Vorwürfe gegen Spitzenpolitiker, Meinungsforscherinnen und Medienvertreter...

Bild zu Sogar auf Kaffeehäferln wird mit Korruptionsermittlern geworben
WKStA
Sogar auf Kaffeehäferln wird mit Korruptionsermittlern geworben

Seit elf Jahren gibt es die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Derzeit laufen Ermittlungen gegen 2...

Bild zu Die unbeachteten Erkenntnisse aus den Schmid-Protokollen
Thomas Schmid
Die unbeachteten Erkenntnisse aus den Schmid-Protokollen

Die Protokolle der Schmid-Befragung der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft bringen Neues zutage.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren