• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Michael Ludwig will am regulären Wahltermin im Herbst 2020 festhalten. Für eine Vorverlegung sehe er "keinen Grund". - © APAweb, Hans PunzVideo

Mindestsicherung

Ludwig kontert Kritik von Kurz und Strache22

  • Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ): "starke soziale Kälte" bei Bundesregierung.

Wien. Bürgermeister MichaelLudwig (SPÖ) hat die Attacken von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gegen Wien entschieden zurückgewiesen und einen Gegenangriff gestartet. Im Gespräch mit der APA sagte Ludwig am Samstagnachmittag, er werde es nicht zulassen... weiter




Aktivisten der Organisation "Attac" bei einer Protestaktion. - © APAweb/APAROLAND SCHLAGER

Regierungsklausur

Empfang durch Bischof Kurz und Ministrant Strache25

  • Die Organisation Attac protestiert vor dem Klausur-Hotel in Mauerbach bei Wien.

Wien/Mauerbach. "Nehmet den Armen, gebet den Konzernen - Kurz-Evangelium 1,1". Die globalisierungskritische Organisation Attac hat sich anlässlich der Regierungsklausur in Mauerbach eine besondere Protestaktion einfallen lassen. Mit einer Maske von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und in Bischofs-Ornat haben Aktivisten riesige Geldscheine an Konzerne... weiter




Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und die designierte Grüne Spitzenkandidatin Birgit Hebein. - © APAweb/APA, GEORG HOCHMUTHVideo

Mindestsicherung

Wien will Entwurf nicht umsetzen27

  • Wien sieht rechtliche Mängel, Verfassungsjuristen sehen wenig Chancen für den Widerstand.

Wien.  Wien wird den vorliegenden Regierungsentwurf zur Mindestsicherung - falls er in dieser Form kommt - nicht umsetzen. Denn dies sei nicht möglich, wie der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und die designierte Grüne Spitzenkandidatin Birgit Hebein am Donnerstag bei der Präsentation der Wiener Stellungnahme zum Entwurf erklärten... weiter




Deutschlands CSU- Innenminister Seehofer (l.), Kanzler Kurz und Vizekanzler Strache: Wer sieht sich als "christlich-sozial", wer als "konservativ"? - © Hans Punz

Essay

"Konservativ" in der Krise124

  • Bei der Wählerzustimmung feiern Konservative, allen voran Bundeskanzler Kurz, Erfolge. Ideologisch aber gibt es Brüche.

Wien. Es ist beinahe schon ein Ritual, das Politikjournalisten seit über einem Jahr begleitet. Sebastian Kurz, der jüngste Kanzler der Zweiten Republik und Schöpfer der zur türkisen Bewegung stilisierten ÖVP, und Heinz-Christian Strache, Chef der Freiheitlichen, die überall in Europa als extrem rechte Partei mit Argusaugen beobachtet wird... weiter




- © Armin Bardel

Kabarett

Der jährliche Watschentanz3

  • Alfred Aigelsreiters brutaler Rückblick auf das politische Jahr 2018.

Einmal im Jahr verteilt Alfred Aigelsreiter, seines Zeichens jahrzehntelang das Mastermind der Brennesseln, verbale Watschen in Richtung der Politiker dieses Landes. "Rückschau-dern" nennt er sein Programm, und dass es ihn schaudert, wenn er den Blick über die vergangenen zwölf Monate schweifen lässt, war kaum jemals so stark zu spüren wie heuer... weiter




"Eine Partnerschaft auf Augenhöhe" solle es in Zukunft sein, betonten EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, der derzeitige Vorsitzende der Afrikanischen Union (AU) Paul Kagame, Kanzler Sebastian Kurz und AU-Kommissionspräsident Moussa Faki Mahamat. - © apa/Hans Punz

EU-Afrika-Forum

Mehr Chancen, weniger Krise2

  • Das EU-Afrika-Forum in Wien sollte Geschäftskontakte intensivieren und das innovative Afrika in den Vordergrund stellen. Durch die Hintertür kam aber wieder das unvermeidliche Thema Migration hinein.

Wien. Ein Kind mit Hungerbauch und Fliegen im Gesicht, das vor einer ausgedörrten Landschaft steht. Kaum ein Bild hat die Wahrnehmung von Afrika so geprägt wie dieses Sujet, das sich früher auf dem Folder unzähliger Hilfsorganisationen befand. In den vergangenen Jahren hat sich ein weiteres Bild ganz stark ins kollektive Gedächtnis eingebrannt: das... weiter




Gastgeber Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Äthiopiens Präsidentin Sahle-Work Zewde. - © apa/Hans Punz

EU-Afrika-Forum

Auf in Afrikas Boomländer13

  • Investoren streben in aufstrebende Wirtschaften in Afrika. Ärmere Länder drohen abgehängt zu werden.

Wien/Kigali. Ruandas Präsident Paul Kagame scheint für diesen Anlass ein idealer Partner für Sebastian Kurz zu sein. Wenn der Kanzler am Montagabend und Dienstag zum EU-Afrika-Forum nach Wien lädt, dann wird der Mitveranstalter auf afrikanischer Seite Kagame sein, dessen Land gerade den Vorsitz in der Afrikanischen Union führt... weiter




Der ägyptische Präsident Abdel Al-Sisi und Bundeskanzler Sebastian Kurz sind um Harmonie bemüht. - © APAweb / ROLAND SCHLAGER

Sisi in Wien

Kurz lobt Kooperation gegen illegale Migration3

  • Die Harmonie zwischen Kurz und Sisi wurde bei einer Pressekonferenz nicht getrübt. Fragen waren nicht gestattet.

Wien/Kairo. Einigkeit bezüglich der hervorragenden bilateralen Beziehungen sowie der guten Kooperation im Kampf gegen die illegale Migration demonstrierten am Montag Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi bei einem Treffen in Wien... weiter




Bundeskanzler Sebastian Kurz (r.) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache. - © APAweb, Roland Schlager

Umfrage

Österreicher vertrauen Kurz10

  • Der Kanzler führt den Vertrauensindex weiter an. Die Opposition ist laut Meinungsforscher "ramponiert".

Wien. Sebastian Kurz (ÖVP) erzielt ein Jahr nach der Regierungsbildung im APA/OGM-Vertrauensindex den bisher besten Vertrauenswert seit der Übernahme des Bundeskanzleramts. Kurz' Vertrauenssaldo erhöhte sich in den vergangenen Monaten von 20 auf 24 und nun noch einmal leicht auf 25 Punkte... weiter




Kurz wird beim EU-Gipfel, der von Donnerstag bis Freitag dauert und am Donnerstagabend mit dem Brexit-Gipfel ergänzt sowie am Freitag noch mit einem Euro-Gipfel abgeschlossen wird, auch Bilanz über den mit 31. Dezember ausklingenden österreichischen Ratsvorsitz ziehen. - © APAweb/AFP, Francisco Seco

EU-Gipfel

Volles Programm für Kurz

  • Kanzler trifft vor Europäischem Rat Barnier und Juncker, dann bei EVP und danach EU-Gipfel und Brexit-Gipfel.

Brüssel. Ein volles Programm erwartet Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag schon vor dem Beginn des EU-Gipfels in Brüssel. Am Vormittag trifft Kurz mit dem EU-Chefverhandler für den Brexit, Michel Barnier, zusammen, danach ist er bei Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung