• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sebastian Kurz wurde in seinem Amt als JVP-Obmann bestätigt. - © APAweb/Georg Hochmuth

ÖVP

Kurz bleibt länger19

  • Staatssekretär erhielt beim Bundestag in Graz 100 Prozent der Stimmen.

Graz. Staatssekretär Sebastian Kurz ist am Samstag beim Bundestag der Jungen ÖVP in Graz als Obmann der Jugendorganisation der Volkspartei bestätigt worden. Kurz erhielt 100 Prozent der Delegiertenstimmen (216). 2009, bei seiner ersten Wahl,  war Kurz mit 99 Prozent der Stimmen gewählt worden... weiter




Niederschwellig: Die Betreuerinnen von Hippy suchen ihre Klientinnen auf der Straße. - © www.hippy.at

Integrationspolitik

Mehr Geld für Frühförderung1

  • Staatssekretär Kurz fördert Ausbau der aufsuchenden Integrationsarbeit.

Wien. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Oder: Bei early childhood interventions liegt der return on investment bei 1:10. Heißt im - weder abgedroschenen noch neudeutschen - Klartext: Je früher man mit Integrationsmaßnahmen ansetzt, desto eher können sie wirken - frühkindliche Maßnahmen bringen gar zehn Mal mehr als sie kosten... weiter




Sebastian Kurz

Der Integrations-Alchimist

  • Kurz’ PR-Strategie nutzt ihm selbst und der Sache. Schadet ihr aber auch.

Es hätte nicht prototypischer ablaufen können: In der Karwoche schläft die Innenpolitik, die Medien suchen verzweifelt nach berichtenswerten Inhalten. In dieses Vakuum sticht Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz - und der ORF berichtet dankbar über sein tolles neues Projekt... weiter




Ausgesperrt. Egal, wie gut die Qualifikation auch im Heimatland sein mag - wenn man sie in Österreich nicht anerkennen lässt, bleibt oft der Zugang zum Arbeitsmarkt verwehrt. Illustration: Images.com/Corbis/Eric Dinyer - © © Images.com/Corbis

Nostrifizierung

Wenn Hirnschmalz brachliegt

  • Fünf-Punkte-Plan zur Nostrifizierung ausländischer Hochschulabschlüsse.

Wien. Die gute Nachricht zuerst: So schlecht steht Österreich gar nicht da. Zumindest nicht im Vergleich zum immer gerne als Vorbild dienenden Deutschland. Zwar haben Migranten auch hierzulande mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen, wenn sie einen im Ausland erworbenen Bildungsabschluss anerkennen lassen wollen... weiter




Strafen für Schulwänzer sollen die Integration fördern? - © DPAweb / Boris Roessler

Schule

Mehrheit für härtere Strafen für Schulschwänzer

  • Expertin: "Der größte Schwachsinn überhaupt".
  • Faymann und Spindelegger sehen Handlungsbedarf.

Wien. Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz hat sich mit seinem neuerlichen Vorstoß, grobe Schulpflichtverletzungen mit 1.500 statt bisher 220 Euro Verwaltungsstrafe zu ahnden, harsche Kritik eingehandelt. Am Dienstag untermauerte er seine Forderung, die seiner Einschätzung nach vor allem Migranten betreffen würde... weiter




"Ich will nicht mein Leben lang Politiker sein", sagt Sebastian Kurz, der erst 25-jährige Staatssekretär, der schon bald sein halbes Leben Politiker ist.

Sebastian Kurz

"Es wird ein mühsamer Prozess"1

  • Anerkennung ausländischer Diplome und Imamausbildung geplant.

"Wiener Zeitung": Sie sind jung und betreuen ein Thema, das der ÖVP bis vor kurzem nicht wichtig war. Wie gelingt es Ihnen, sich in der Volkspartei durchzusetzen? Sebastian Kurz: Ich hatte noch nie mit Widerstand aus der ÖVP zu kämpfen, kann mich aber auch nicht über allzu viel Widerstand aus der SPÖ beklagen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung