• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Händedruck im Weißen Haus. - © APA - Helmut Fohringer

Besuch

Auge in Auge mit der Großmacht24

  • Trump spricht von "großartiger Beziehung".

Bundeskanzler Sebastian Kurz ist am heutigen Mittwoch von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus empfangen worden. Trump begrüßte den Kanzler am Eingang zum Westflügel des Präsidentensitzes. Bei einem Presseauftritt versprach Trump: "Wir werden ein großartiges Treffen und eine großartige Beziehung haben... weiter




Nach dem offiziellen Plan werden Bundeskanzler Kurz und US-Präsident Donald Trump hier im Weißen Haus um 13.45 Uhr (19.45 Uhr MEZ) zusammentreffen. - © APAweb/Reuters, Yuri Gripas

Internationale Beziehungen

Kurz verteidigt Treffen mit Trump5

  • Handelsfragen sind im Fokus.

Washington. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird am heutigen Mittwoch als erster österreichischer Regierungschef seit über 13 Jahren im Weißen Haus empfangen. Nach seinem Eintreffen in Washington trat der Kanzler Kritik am Termin bei US-Präsident Donald Trump entgegen... weiter




Bundeskanzler Sebastian Kurz mit US-Außenminister Mike Pompeo - © APAweb / Bundeskanzleramt, Dragan TaticVideo

Internationale Beziehungen

Kurz traf Pompeo zum Auftakt von USA-Besuch6

  • In vielen Sachfragen trafen unterschiedliche Ansichten aufeinander.

Washington. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat seinen ersten bilateralen Besuch in den USA begonnen. Erster Programmpunkt war ein Abendessen mit Außenminister Mike Pompeo, bei dem es unter anderem um den Nahost-Konflikt ging. Heute, Mittwoch, trifft Kurz US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus... weiter




Kurz und Trump werden einander am Mittwoch erstmals die Hände schütteln. - © ap/Geert Vanden Wijngaert, Evan Vucci (Bildmontage)

Trump-Kurz

Wie steht’s um die Chemie?5

  • US-Präsident Trump empfängt Österreichs Kanzler Kurz. Greifbare Ergebnisse sind nicht zu erwarten.

Washington. Wo der Mann recht hat, hat er recht. Auf einen Besuch bei Donald Trump könne man sich "nicht wirklich vorbereiten", ließ Österreichs Kanzler Sebastian Kurz anlässlich seiner Reise in die USA wissen. Der letzte Staatsbesuch auf dieser Ebene ist mittlerweile 13 Jahre her, George W. Bush gab damals Wolfgang Schüssel die Ehre... weiter




Lee wünschte sich bei einem gemeinsamen Auftritt mit Kurz vor der Presse, bei dem keine Journalistenfragen zugelassen waren, einen "balancierten" Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen - © APAweb, Reuters, Kim Hong-Ji/Pool

Asien

Österreich und Südkorea wollen mehr kooperieren

  • Kanzler Kurz und Amtskollege Lee sehen in der Wirtschaft noch "großes Potenzial".

Seoul. Südkorea und Österreich wollen ihre Zusammenarbeit und den bilateralen Austausch weiter stärken - auf wirtschaftlicher Ebene aber auch in Wissenschaft und Forschung. Das haben Bundeskanzler Sebastian Kurz und sein südkoreanischer Amtskollege Lee Nak-yeon am Donnerstag bei Gesprächen in Seoul deutlich gemacht... weiter




Konrad Pesendorfer. - © APAweb, Wiener Zeitung, Andy Urban

Umfärbung

Statistik-Austria-Chef verteidigt Unabhängigkeit2

  • Generaldirektor Pesendorfer will, dass die Behörde dem Nationalrat unterstellt wird.

Wien. In der Debatte um die Zukunft der Statistik Austria meldet sich nun Generaldirektor Konrad Pesendorfer zu Wort: Um die Unabhängigkeit zu wahren, fordert er, dass sie unmittelbar dem Nationalrat unterstellt wird. An der Spitze soll ein Präsident stehen, der im Nationalrat mit Zweidrittelmehrheit gewählt wird... weiter




- © Wiener Zeitung/Moritz Ziegler

Umfärbung

Statistik Austria vor Umbau?24

  • Aufregung um mutmaßliche Umbaupläne in der Statistik Austria. Eine EU-Verordnung verbietet politische Einmischung.

Wien. In den Gängen der Statistik Austria ist das aufgeregte Tuscheln am Mittwoch kaum zu überhören. Der Bericht des "Standard", wonach die Statistik Austria umgebaut und dem Kanzleramt unterstellt werden soll, sorgt unter der Belegschaft für Aufregung... weiter




"Wir haben stets ein großes Interesse an möglichst guten und engen Beziehungen zu den USA", betonte Kurz. - © APAweb / ERWIN SCHERIAU

Internationale Beziehungen

Trump empfängt Kurz am 20. Februar10

  • "Ich freue mich, Donald Trump im Weißen Haus zu einem Arbeitsgespräch zu treffen", schrieb Kurz auf Twitter.

Washington/Wien. US-Präsident Donald Trump empfängt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Weißen Haus in Washington. Trumps Sprecherin Sarah Sanders teilte am Freitag mit, das Treffen Trumps mit "dem jüngsten Regierungschef Europas" sei für den 20. Februar geplant. Auch Kurz hat Freitagabend bestätigt, dass er am 20... weiter




Landesrat Rudi Anschober kämpft unermüdlich für die Asylwerber in Lehre. - © APAweb, Herbert Neubauer

Asylwerber in Lehre

Anschober sieht "Gesprächsverweigerung" bei Regierung13

  • Oberösterreichs Integrationslandesrat erhöht den Druck für seine Initiative "Ausbildung statt Abschiebung".

Wien. In einer Pressekonferenz in Wien kündigte Anschober (Grüne) am Freitag einen Offenen Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) an, damit diese ihre "Gesprächsverweigerung" beenden, um eine Lösung für die von Abschiebung bedrohten Asylwerber in Lehre zu finden... weiter




- © Christoph Liebentritt

Interview

"Die Erfüllung eines Traums"40

  • Bei den kommenden EU-Wahlen steht für Österreich Enormes auf dem Spiel, sagt Irmgard Griss.

Wien. Sie ist die wohl prominenteste Alliierte der Neos: die ehemalige Höchstrichterin Irmgard Griss, die für die Partei als Justizsprecherin fungiert. Mit der "Wiener Zeitung" spricht sie über die Chancen der Neos bei den anstehenden EU-Wahlen und in Wien, über Fehler in der Migrations- und Justizpolitik... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung