• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Geldveranlagung

Ein Volk der Sparefrohs

  • Am liebsten horten die Österreicher ihr Geld auf Sparbüchern, die real derzeit Verluste bescheren.

Wien. (kle) Seit etlichen Jahren liegen die Sparzinsen deutlich unter der Inflationsrate. Das hat zur Folge, dass die Erträge, die Sparbücher abwerfen, zu gering sind, um das Ausmaß der Geldentwertung zu kompensieren. Unterm Strich fallen somit Verluste an... weiter




Zeitumstellung

ÖGB droht mit Generalstreik, falls permanente Sommerzeit kommt150

  • Nein, tut er nicht. Der Gewerkschaftsbund nimmt es einfach so hin, dass die Arbeitnehmer eine Stunde Freizeit verlieren.

Was tu ich bloß, wenn die immerwährende Sommerzeit eingeführt wird? Ich geh zur Polizei, was sonst? Und mach eine Diebstahlsanzeige. Weil mir immerhin eine ganze Stunde geklaut worden ist. Und Zeit ist Geld. Oder ich verklag die EU-Kommission. (Ob meine Rechtsschutzversicherung das zahlt?) Auf Schadenersatz. Die ist schließlich an alldem schuld... weiter




Asylwerber

"Nicht so menschliches Niederösterreich"7

  • Ein Schreiben des Landes illustriert, was Flüchtlingshelfer erleben: Die Unterstützung Niederösterreichs wird als mangelhaft erlebt.

Wien. Jene, die in Niederösterreich Wohnraum für Asylwerber zur Verfügung stellen, erreichte dieser Tage ein Schreiben der Landesregierung. Weil es "immer wieder zu mehr oder weniger langen wiederkehrenden Abwesenheiten" käme, trotzdem aber "in vielen Fällen ungerechtfertigt die vollen Tagsätze verrechnet werden"... weiter




Fotoalben bereiten Freude und frischen Erinnerungen auf – nicht nur von Demenzerkrankten. - © AdobeStock/e_serebryakova

Volkshilfe

Hilfe für Angehörige von Demenzkranken gefordert9

  • 130.000 Betroffene und deren Angehörige benötigen Tageszentren, Wohngemeinschaften und Urlaub von der Pflege.

Wien. (mad) Es geht um Menschen wie Mathilde - sie ist eine von geschätzten 130.000 Personen in Österreich, die an Demenz erkrankt sind. Es geht aber auch um Helmut - er gehört als Mathildes Sohn zu den Angehörigen, die sich um die Pflege von Betroffenen bemühen. Bei Mathilde begann es damit, dass sie alle Namen verwechselte... weiter




Facebook wurde bei den 15- bis 25-Jährigen bereits auch von WhatsApp, YouTube und Pinterest überholt. - © Creative Commons CC0

Umfrage

Internet, Handy und Familie statt Sex1

  • Zwischen Millennials und ihren Eltern liegen mehr Unterschiede als zwischen den drei Generationen davor.

Wien. Internet, Handy und Familie ist den Millennials, also den heute 15- bis 25-Jährigen, wichtiger als Sex. Mehr als die Hälfte der jungen Generation meint, wir sollten offener gegenüber Ausländern und Migration sein. Für sieben von zehn ist ein Job, der sie erfüllt, wichtiger als ein gutes Gehalt... weiter




Als die wichtigsten Probleme sehen die Jungen ebenso wie die Generation 45 plus Umweltverschmutzung, Klimawandel und Naturkatastrophen. - © APAweb/AFP, Timothy A. Clary

Millennials

Internet, Handy und Familie wichtiger als Sex

  • Auch Diversität und Offenheit gegenüber Migration ist für die heute 15- bis 25-Jährigen wichtig.

Wien. Internet, Handy und Familie ist den Millennials, also den heute 15- bis 25-Jährigen, wichtiger als Sex. Mehr als die Hälfte der jungen Generation meint, wir sollten offener gegenüber Ausländern und Migration sein. Für sieben von zehn ist ein Job, der sie erfüllt, wichtiger als ein gutes Gehalt... weiter




Der Ansicht, dass ihre eigene Stimme in der EU auch zählt, sind knapp die Hälfte - 10 Prozent antworteten mit "sehr", 39 Prozent mit "eher schon". Vom Gegenteil überzeugt sind jedoch 52 Prozent - 38 Prozent antwortenden "eher nicht", 14 Prozent mit "gar nicht". - © Foto: APAweb, dpa

Umfrage

Großteil der Jugendlichen fühlt sich als EU-Bürger2

  • Nicht überraschend scheint somit auch die Zustimmung am politischen Interesse in Österreich.

Wien. Laut einer Umfrage der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) unter heimischen Jugendlichen fühlen sich rund drei Viertel als EU-Bürger. Auf eine entsprechende Frage antworteten 33 Prozent mit "auf jeden Fall" und 49 Prozent mit "eher schon", heißt es in der ÖGfE-Studie... weiter




Mit der Zeitumstellerei könnte es - wieder einmal - bald vorbei sein. - © APAweb / Hans Klaus Techt

Sommerzeit

Rekordbeteiligung bei der EU-Sommerzeitumfrage16

  • 4,6 Millionen Menschen haben bei einer Umfrage zur umstrittenen Zeitumstellung teilgenommen.

Brüssel. Über 4,6 Millionen Menschen aus allen 28 EU-Staaten haben an der Online-Umfrage der Europäischen Kommission zur möglichen Abschaffung der Sommerzeit teilgenommen. Dies sei ein neuer Rekord für die Teilnahme an öffentlichen Konsultationen, gab die Kommission am Freitag bekannt... weiter




Die Briten wollen nach dem Brexit über dessen Bedingungen abstimmen. - © APAweb / AFP, Oli Scarff

Brexit

Briten wollen Referendum über Austrittsbedingungen2

  • Eine knappe Mehrheit von 42 Prozent ist für eine Befragung.

London. Eine Mehrheit der Briten hat sich einer Umfrage zufolge für eine Volksabstimmung über die Bedingungen des Austritts ihres Landes aus der Europäischen Union ausgesprochen. Wie aus der am Freitag veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov für die Zeitung "The Times" hervorgeht... weiter




Karlheinz Kopf, seit 1. Juli Generalsekretär der Wirtschaftskammer, sieht den konjunkturellen Höhepunkt überschritten. - © apa/Hans Punz

Umfrage

Konjunkturerwartungen sinken2

  • WKÖ-Wirtschaftsbarometer: Positive Entwicklung, aber Abschwächung der Wachstumsdynamik.

Wien. (apa/kle) Mit der aktuellen Wirtschaftslage sind Österreichs Firmen zufrieden. Allerdings haben sie ihre Erwartungen für die nähere Zukunft zurückgeschraubt. "Die Anzeichen verdichten sich, dass die nächsten Quartale zwar weiterhin eine positive Entwicklung, aber eine Abschwächung der Wachstumsdynamik bringen"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung