• 20. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Google und Facebook legen Zahlen vor. - © Wiener Zeitung, Moritz Ziegler

Google und Facebook

Transparenz zur Quartalszahlensaison2

  • Google veröffentlicht einen Bericht zu gelöschten Videos auf YouTube, Facebook sagt erstmals, nach welchen Regeln Beiträge entfernt werden.

Wien. Image ist fast alles, gerade in Zeiten von Datenskandalen à la Cambridge Analytica bei Facebook und Diskussionen um die Daten-Sammelwut des sozialen Netzwerks sowie von Google. Beide Größen der Technologiebranche steuern gegen, indem sie für ihre Verhältnisse ungewohnte Transparenz an den Tag legen... weiter




Googles Tochterunternehmen Alphabet Inc. hat mehr für Lobbyarbeit ausgegeben als alle anderen Unternehmen. - © APAweb/AP, Mark Lennihan

Lobbying

Millionen für Lobbyismus6

  • Lobbyarbeit gilt als umstritten: Kritiker sehen sie als legale Form der Bestechung an.

Washington. Weltweit agierende Konzerne, die Milliarden umsetzen, investieren auch in gute Beziehungen zur Politik. Und sie geben dafür immer mehr Geld aus. Google etwa hat im Jahr 2017 mehr als alle anderen Firmen für Lobbyarbeit in den USA gezahlt. Dies berichtete die "Washington Post" am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Daten des US-Senats... weiter




Informationsfreiheit

Innenminister richtet eigenen Grenzschutz ein3

Wien. (apa) Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat den Auftrag zum Aufbau einer eigenen Grenzschutzeinheit erteilt, die im Bedarfsfall innerhalb von wenigen Stunden Sperren und Kontrollen an Österreichs Grenzübergängen errichten soll. Es handle sich dabei um eine Bereitschaftstruppe der Polizei, die Grenzübergänge sichert und Identitäten feststellt... weiter




Gastkommentar

Eine neue Ära des Vertrauens2

  • Der Mythos Bitcoin und die Blockchain-Communitys.

Bitcoin ist ein moderner Mythos. Niemand weiß genau, wie es funktioniert, wer es erschaffen hat und wie es unsere Welt verändern wird. Dennoch hat Bitcoin aktuell ein Marktkapital von mehr als 250 Milliarden Euro - und eine stetig wachsende Community, ohne die das Ganze nicht aufrechterhalten werden könnte... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Recht kennt keine Perfektion24

Wir sind, als Gesellschaft gesprochen, auf dem Holzweg: Weil wir jedwede Möglichkeit des Missbrauchs, jede Einfallstür von Korruption und Freunderlwirtschaft ausschließen wollen, laufen wir Gefahr, die Res Publica, die öffentlichen Angelegenheiten, als verbrannte Erde im wörtlichen Sinn zu hinterlassen... weiter




Ein Lächeln öffnet alle Türen - im Internet und auf dem Smartphone. Gesichtserkennung könnte die Gesellschaft entscheidend verändern.

Gesichtserkennung

"Der Albtraum der totalen Transparenz"11

  • Das neue iPhone von Apple läutet so etwas wie ein neues Technologie-Zeitalter ein - jenes der Identifikation über Gesichtserkennung.

Das Antlitz ist ein Kunstwerk der Natur. Schon für Neugeborene ist es faszinierender als alles andere, wir Menschen erkennen einander am Gesicht. Die einzigartige Visitenkarte eines jeden ist entscheidend für Beziehungen, ohne sie gäbe es keine komplexen Gesellschaften... weiter




Transparenz

EU fordert von Türkei Untersuchung von Wahl-Unregelmäßigkeiten34

  • Keine Todesstrafe und die sieben Bedingungen, die Ankara erfüllen muss.

Brüssel. Die EU-Kommission hat die türkische Regierung zur Überprüfung der Vorwürfe von Unregelmäßigkeiten beim Verfassungsreferendum aufgefordert. Man rufe die Türkei auf, transparente Untersuchungen einzuleiten, sagte Kommissionssprecher Margaritis Schinas am Dienstag in Brüssel... weiter




Tranparency International

"Halblauer" Kampf gegen Korruption4

  • Österreich stagniert im Korruptionswahrnehmungsindex von Transparency International. Ruf nach besseren Gesetzen.

Wien. (kats) "Sensationell ist es nicht. Besser ist es auch nicht geworden." Die Vorstandsvorsitzende von Transparency International Österreich (TI-AC), Eva Geiblinger, bringt die Problematik auf den Punkt: Österreich grundelt beim alljährlichen Korruptionswahrnehmungsindex der NGO wieder einmal im oberen Mittelfeld herum... weiter




Transparenz

US-Börsenaufsicht ermittelt wegen Hackerangriffen auf Yahoo1

  • Internetkonzern könnte Öffentlichkeit zu spät informiert haben.

Washington/Sunnyvale. Die US-Börsenaufsicht SEC untersucht einem Bericht zufolge die Vorgänge rund um zwei große Hackerangriffe auf den Internetriesen Yahoo. Es solle festgestellt werden, ob das Unternehmen die Öffentlichkeit zu spät über die Vorfälle informiert habe... weiter




Amtsgeheimnis

Es braucht Mut zu echter Transparenz3

  • Kommt endlich ein Informationsfreiheitsgesetz? Ob es politischen Willen für ein bürgerfreundliches Recht auf Zugang zu Behördeninformation gibt, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Wien. Einige Fortschritte würde der bislang bekannte Entwurf für ein Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bringen: Statt dem Amtsgeheimnis käme ein verfassungsrechtliches Grundrecht auf Information von staatlichen Stellen; Bürger hätten erstmals die Möglichkeit, Dokumente statt nur eine Auskunft zu beantragen - und das nicht nur von Behörden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung