• 16. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Zwei Welten: das Viertel Zwei...

Immobilien

Ausgerannt?67

  • Gemeinde Wien hat die Trabrennbahn Krieau an ein privates Immobilienunternehmen verkauft.

Wien. (dab) Nach der Causa Semmelsweis sorgt ein weiteres Immobiliengeschäft der Stadt Wien für Aufsehen. Das Nachrichtenmagazin "profil" berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, dass die Trabrennbahn Krieau im Prater von der Gemeinde Wien an das Immobilienunternehmen Viertel Zwei verkauft wurde... weiter




Rechnungshof

Mangelnde Umsetzung der Barrierefreiheit bei Schulen1

  • Rechnungshof-Kritik an Schulsanierungspaket.

Wien. Von 2008 bis 2017 hat Wien im Rahmen eines Schulsanierungspakets zahlreiche Baumaßnahmen an Wiener Schulen durchgeführt - bei der Barrierefreiheit gab es dabei aber kaum Verbesserungen. Das kritisiert der Rechnungshof in seinem am Freitag veröffentlichten Bericht zur Umsetzung des Pakets... weiter




- © apa/Fohringer

Verfassungsrecht

Juristenstreit um Rauchverbot14

  • Wird der rot-grüne Antrag gegen Aufhebung des Rauchverbots Erfolg haben? Juristen sind sich uneins.

Wien. Wird die Stadt Wien mit ihrem Antrag gegen die Aufhebung des Rauchverbots in der Gastronomie erfolgreich sein? Wird der Verfassungsgerichtshof (VfGH) die umstrittene Regelung kippen? Wohl eher nicht, meinen Theo Öhlinger und Heinz Mayer. Die Verfassungsrechtler räumen dem Vorstoß der rot-grünen Stadtregierung kaum Chancen ein... weiter




Das Partyschiff hat eine lange Geschichte hinter sich, nun wurde es an eine ausländische Firma versteigert. - © APAweb/Herbert Pfarrhofer

Rechtsstreit

Desolates Partyschiff um 22.568,50 Euro versteigert15

  • Die Stadt ließ die "Johann Strauss" nach einem Rechtsstreit im Dezember 2017 vom Donaukanal entfernen.

Wien. Das desolate frühere Wiener Partyschiff "Johann Strauss" ist nun endgültig unter den Hammer gekommen: Der Dampfer wurde Freitagfrüh am Bezirksgericht Leopoldstadt versteigert und wechselte dort für 22.568,50 Euro den Besitzer. Die Stadt hatte das Wrack Mitte Dezember 2017 von seinem Ankerplatz am Donaukanal abschleppen lassen... weiter




Die Suche nach einer günstigen Behausung verläuft nicht immer befriedigend. - © fotolia

Wohnen in Wien

Strategien für leistbares Wohnen

  • Arbeiterkammer und Stadt Wien kämpfen gegen Wohnpreisexplosion.

Wien. (red) Baugrund ist knapp und teuer in Wien. Dennoch müsse und könne der geförderte Wohnbau in Wien weiter ausgebaut werden, folgt aus einer von der Arbeiterkammer (AK) in Auftrag gegebenen Studie. "Es muss viel mehr gebaut werden, damit auch für die Kinder der Wienerinnen und Wiener in den nächsten Jahren ausreichend geförderte Wohnungen da... weiter




Beim Rathausplatz wurden die Poller bereits installiert. - © wz

Stadt Wien

Poller für die Kärntner Straße3

  • Elf Stück am Beginn der Fußgängerzone. Maßnahmen für Mariahilfer Straße fehlen noch.

Wien. (apa/rös) Wie bereits berichtet, sollen hochfrequentierte Standorte in Wien künftig besser geschützt werden. Sechs Wochen nach dem Rathausplatz haben am Montag nun auch die Arbeiten für Sicherheitspoller in der Kärntner Straße begonnen. Auf Höhe der Walfischgasse, wo die Fußgängerzone beginnt... weiter




- © WZ-Illustration:Fotolia/mast3r

Uber

Wien macht gegen Online-Giganten mobil73

  • Der Vormarsch der Online-Giganten - und die Gegenwehr. Auch in Wien stellt sich die Frage: Gibt es Alternativen zu Amazon, Uber und Airbnb? In einer Facebookgruppe vernetzten sich etwa schon Taxis, Mietwagen und Fiaker gegen Uber.

Wien. Andreas hatte es schon einmal einfacher. Mitten in der Nacht brettert der Taxilenker mit seinem alten Mercedes über die menschenleere Ottakringer Straße. "Uber will die ganze Branche zerstören und beherrschen", klagt der Mittvierziger, während er an einer Kreuzung halten muss... weiter




Ein seltenes Bild: Stadt Wien, Arbeiterkammer, ÖGB, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung arbeiten an einem Projekt. - © pid/Bohmann

Qualifikationsplan 2030

Schulterschluss für Ausbildungen3

  • Stadt Wien, Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer, Industriellenvereinigung und ÖGB verlängern Qualifikationsplan bis 2030.

Wien. Ein seltenes Bild: Die Stadt Wien, Arbeiterkammer, Österreichischer Gewerkschaftsbund, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung arbeiten gemeinsam, um in der Stadt mehr Menschen in Aus- und Weiterbildung zu bringen. Und das vor dem Hintergrund angeblich geplanter Einsparungen der Bundesregierung in diesem Bereich... weiter




Die Mietplattform Airbnb ist in Wien der Platzhirsch für private Online-Zimmervermietungen. - © WZ-Illustration/Jahn Hashemi/EyeEm

Mietplattformen

Wien geht in Ortstaxenstreit in Offensive6

  • Strafverfügungen gegen sechs Internetplattformen wurden erlassen. Mit Airbnb laufen Gespräche über eine Vereinbarung.

Wien. Die Stadt Wien geht in die Offensive. Am Montag wurde bekannt, dass sie gegen sechs Internetplattformen, auf denen Privatzimmer vermietet werden, Strafverfügungen erlassen hat. Hintergrund ist der Streit um die Abführung der Ortstaxe. Hunderttausende Euro würden ihr durch die mangelnde Kooperation der Mietplattformen entgehen... weiter




Die Kostenexplosion bei der Mindestsicherung stagniert. Vorerst. ilkercelik/Fotolia

Stadt Wien

Mindestsicherung rückläufig5

  • Mit 131.415 Beziehern im Dezember um 3,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Sozialstadträtin Frauenberger erteilt Wartefrist eine Absage. Neues Gesetz ab 1. Februar gültig.

Wien. Die Zahl der Mindestsicherungsbezieher ist in Wien zuletzt zurückgegangen. So gab es im Dezember 2017 exakt 131.415 Empfänger - ein Rückgang von 3,5 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2016 (136.174), wie Sozialstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) am Freitag in der Fragestunde des Landtags bekanntgab... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung