• 17. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Thema Ehe für alle sorgte für intensive Diskussionen. Manchen geht es nicht schnell genug, andere bremsen. - © epd/Uschmann

Homoehe

Evangelische Kirche auf dem Weg in Richtung Trauung für alle14

  • Über kirchliche Trauungen für homosexuelle Paare in Österreich sollen nun die Pfarrgemeinden beraten.

Wien. (epdÖ) Die evangelisch-lutherische Kirche in Österreich ist einen Schritt weiter in Richtung Homoehe. Die derzeit in Wien laufende Synode (eine Art Kirchenparlament) hat am Freitag beschlossen, dass nun die Pfarrgemeinden darüber beraten sollen, ob es künftig evangelische Trauungen für homosexuelle Paare geben soll... weiter




Der Papst besucht die Krippe traditionell am Silvesterabend nach dem Gebet zum Jahresschluss. Abgebaut werden soll das gesamte Ensemble am 13. Jänner, dem Fest der Taufe Jesu, wenn die Weihnachtszeit offiziell endet. - © APAweb/AFP, Tiziana Fabi

Religion

Letzte Schritte für Vatikan-Krippe

  • Weihnachtsbaum aus Unwettergebieten in Friaul im Vatikan eingetroffen.

Vatikanstadt. Der Petersplatz bereitet sich auf Weihnachten vor. Im Vatikan ist am Donnerstag der Christbaum für den Petersplatz eingetroffen. Der 23 Meter hohe Baum stammt aus dem Cansiglio-Wald im friaulischen Dolomiten-Raum nahe Pordenone, einer Gegend, die in den vergangenen Wochen von schweren Unwettern heimgesucht wurde... weiter




Alexia Weiss - © Paul Divjak

Jüdisch leben

Religion ist Elternentscheidung48

  • Genauso wie die Wahl des Kinderarztes, der Kleidung oder des Essens. Der Staat hat nur einzugreifen, wenn das Kindeswohl in Gefahr ist – wie bei Gewalt oder Missbrauch.

Verbotsdiskussionen, die sich um religiöse Symbole drehen, laufen stets in verschiedene, aber immer vorhersehbare Richtungen. Wenn es um das Kopftuch von Muslimas geht, ist rasch der Begriff Integration zur Hand. Wird dann moniert, dass hier zu Lande nach dem Gleichheitsgrundsatz vorgegangen werden muss... weiter




Ein muslimischer und ein katholischer Theologe haben gemeinsam ein Buch über Jesus geschrieben. - © apa/afp/Marvin Recinos

Leserbriefe

Leserforum2

Ein Moslem und ein Christ schreiben über Jesus Wenn man bedenkt, dass der Umgang von Muslimen und Christen über Jahrhunderte hindurch bis in die Gegenwart von Vorurteilen, auch von Animosität und Geringschätzung bestimmt war beziehungsweise noch ist, signalisiert das Buch "Der andere Prophet... weiter




Das Lektionar wurde nicht nur inhaltlich überarbeitet, sondern auch optisch neu gestaltet. - © WZ

Kirche

Die Rückkehr der Poesie in die Bibel1

  • Die neue Einheitsübersetzung des Alten und Neuen Testaments kommt ab jetzt auch in Gottesdiensten zum Einsatz.

Der Erste Advent birgt eine kleine Premiere in der katholischen Kirche: Mit Beginn des neuen Kirchenjahres kommt erstmals die neue, revidierte Einheitsübersetzung der Bibel im Gottesdienst zum Einsatz. Die neuen Texte, die seit Dezember 2016 als Buch erhältlich sind, finden sich jetzt auch im neuen Lektionar wieder... weiter




Ingrid Thurner istEthnologin, Publizistinim Bereich Wissenschaftskommunikation und Lehrbeauftragteam Institut für Kultur-und Sozialanthropologie der Universität Wien.Sie forscht, schreibt und lehrt zu den ThemenMobilitäten, Fremdwahrnehmungen und Medien. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Ein Kopftuchverbot in der Schule kann Abschottung fördern11

  • Wie man mittels Körperpolitiken gesellschaftliche Normierungen durchsetzt.

Es gibt hierzulande ein eingespieltes Ritual: Immer, wenn man die Bevölkerung von unangenehmen Sachverhalten ablenken will, werden Kopftücher ausgepackt - und schon ist das unbequeme Thema vom Tisch, aus den Medien und aus den Gedanken potenzieller Kritiker... weiter




Gernot Walter (r.) tut Gunkl merkbar gut. - © Robert Peres

Kabarett

Atheisten im Himmel1

  • Gunkl & Walter plaudern wieder über Gott und die Welt.

Wenn es sich Günther Paal alias Gunkl und Gerhard Walter zu zweit auf der Bühne gemütlich machen, wird es garantiert unterhaltsam. Denn da treffen Herz (Walter) und Hirn (Gunkl) aufeinander und gehen eine Art Symbiose ein. Wobei Gunkls Hirn die Herzen des Publikums erobert, wenn er kluge Antworten auf teilweise bewusst abstruse Fragen Walters gibt... weiter




- © Renáta Sedmáková - stock.adobe.c

Kirche

Personalschwund am Altar7

  • Die Zahl der Priester geht kontinuierlich zurück - damit werden auch die Forderungen nach Aufweichungen bei der Weihezulassung lauter. In Wien sieht man noch keinen Handlungsbedarf.

Wien/Berlin. Erschreckende Zahlen hat das Zentralkomitee der deutschen Katholiken jüngst veröffentlicht: Von den derzeit rund 13.500 Priesterstellen in Deutschland könnten im Jahr 2030 bis zu 7000 nicht mehr besetzt sein. Auch die evangelische Kirche im Nachbarland befürchtet laut dem Magazin "Focus" im selben Zeitraum einen Rückgang der... weiter




Druck

Gastkommentar

Die globale Rückkehr des Antisemitismus?2

Mit der hochrangigen Konferenz "Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus – Sicherung des jüdischen Lebens in Europa" am 21. November in Wien im Rahmen der österreichischen EU-Präsidentschaft erreicht das Gedenkjahr 2018 eine europäische und globale Dimension... weiter




Feinbild nicht nur für die Religiösen: Diktator Bashar al-Assad. - © afp/KadourInterview

Syrien-Krieg

Islam als Motivationsnarrativ15

  • Friedens- und Konfliktforscher Maximilian Lakitsch über die Rolle der Religion im Syrienkrieg.

"Wiener Zeitung": Im achten Jahr des Syrienkrieges scheinen die Fronten zwischen den Kriegsparteien mehr denn je entlang der Konfessionen zu verlaufen. Eine sunnitische Opposition im Nordwesten des Landes steht einem von schiitischen Verbündeten gestützten Regime gegenüber... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung