Ernest G. Pichlbauer

Coronavirus
Beatmungsgeräte gegen den Shutdown? Könnten Investitionen in Intensivkapazitäten der Spitäler helfen, den gesellschaftlichen Lockdown weiter aufzuweichen? Für Lockerungen seien derzeit keine weiteren Atemgeräte nötig, meint Gesundheitsökonom Ernest Pichlbauer.
Bild zu Die Verlogenheit der Sonderklassemedizin
Rezeptblock
Die Verlogenheit der Sonderklassemedizin

Die Ärztekammer meint, wenn es keine Zwei-Klassen-Ambulanzen gibt, wird es eine Zwei-Klassen-Medizin geben - und...

Bild zu Kassenfusion - ein absolutes No-Go
Rezeptblock
Kassenfusion - ein absolutes No-Go

Die Kassenreform soll eine Machtverschiebung zu den Arbeitgebern bringen und die Selbstverwaltung aushöhlen.

Bild zu Ärztekammer kritisiert langes Warten auf Medizin-Ausbildungsplätze
Rezeptblock
Ärztekammer kritisiert langes Warten auf Medizin-Ausbildungsplätze

Und sie hat eine Lösung: Mehr von allem - wohl, um die eigene Klientel mit Aktivismus zu bedienen.

Bild zu Gesundheit im Regierungsprogramm
Rezeptblock
Gesundheit im Regierungsprogramm

Das Kapitel Gesundheit umfasst nur fünf Seiten, dazu noch eine Seite Pflege - aber die Inhalte haben es in sich.

Bild zu Kassen und Spitäler gemeinsam denken
Rezeptblock
Kassen und Spitäler gemeinsam denken

Kassenfusionen sind ein altes Thema. Denn die aktuelle Situation schadet seit Jahrzehnten Patienten...

Bild zu Mehr Medizin-Universitäten braucht das Land
Rezeptblock
Mehr Medizin-Universitäten braucht das Land

Ärztemangel: Weg mit dem Aufnahmetest und her mit mehr, viel mehr Studienplätzen.

Bild zu Wieder eine papierene Gesundheitsreform
Gastkommentar
Wieder eine papierene Gesundheitsreform

Geheime Papiere, die toll angepriesen und gefeiert werden, und Monitoringberichte, die tunlichst unbemerkt erscheinen.

Bild zu Der Patient steht im Mittelpunkt und dort allen im Weg
Gastkommentar
Der Patient steht im Mittelpunkt und dort allen im Weg

Vor zehn Jahren gab es die gleiche unwürdige Pflege-Diskussion wie heute. Sie war der Auslöser für mein Buch über...

Bild zu Die Existenzängste der Kassen-Hausärzte
Rezeptblock
Die Existenzängste der Kassen-Hausärzte

Ein Hausarzt verdient bei einem Jahresumsatz von durchschnittlich 250.000 Euro rund 50.000 Euro netto.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren