• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fußball-WM

Und noch einmal grüßt das Känguru

  • Gruppe C: Australien setzt im Ringen um das WM-Achtelfinale auf einen hohen Sieg gegen Peru - und französische Schützenhilfe.

Sotschi. Australiens Nationalelf darf trotz bisher überschaubarer Ausbeute noch auf die zweite Achtelfinal-Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft hoffen. Die Socceroos müssen dafür am Dienstag (16 Uhr MESZ) gegen die bereits aus dem Aufstiegsrennen ausgeschiedenen Peruaner gewinnen - und auch auf motivierte Franzosen bauen... weiter




Fußball-WM

Les Bleus: Erfolgreich, ohne zu glänzen

  • Frankreich erreicht sicher das Achtelfinale, ist aber noch lange nicht in Titelform.

Lima/Jekaterinburg. Weltmeisterlich sind die Auftritte von Mitfavorit Frankreich nicht - aber effektiv. Schon nach zwei Spielen hat der Vize-Europameister bei der Endrunde in Russland das Weiterkommen geschafft. Die Kompaktheit ist aktuell der Trumpf bei den Franzosen... weiter




Kylian Mbappe ist Frankreich's jüngster Torschütze. - © APAweb / Reuters, Jason Cairnduff

Fußball-WM

Frankreich zieht mit 1:0 gegen Peru ins Achtelfinale ein1

  • Torschütze Mbappe hofft, "dass noch weitere Tore wahr werden".

Jekaterinburg. Kylian Mbappe hat am Donnerstag bei der WM in Russland bewiesen, warum er als Frankreichs größtes Fußball-Versprechen gilt. Der 180 Millionen Euro teure Teenager von Frankreichs Meister Paris Saint-Germain erzielte das Goldtor zum 1:0-(1:0)-Erfolg über Peru und sicherte damit seiner Heimat den vorzeitigen Achtelfinaleinzug... weiter




Unglücksrabe Christian Cueva. - © Martin Meissner/ap

Fußball-WM

Aus einer Kehle1

  • Gruppe C: Peru beschwört vor dem Spiel gegen Frankreich den Zusammenhalt. Das Andenland hat zwar nicht die Erfolge wie Argentinien und Brasilien, aber eine große Fußballbegeisterung.

Jekaterinburg. Für einen Titel hat sich Peru schon empfohlen, bevor noch der Ankick zum ersten Gruppenspiel gegen Dänemark am vergangenen Samstag erfolgt war: den des inoffiziellen Gesangweltmeisters. Als Spieler, Betreuer und Fans in inbrünstiger Eintracht beim Abspielen der Nationalhymne "Somos libres... weiter




Abseits

Der Fluch des einzelnen Augenblicks3

  • Eine WM hat immer auch ihre grausamen Momente. Ein einzelnes Missgeschick kann Spieler ihr Leben lang verfolgen.

Anton Pfeffer ist vielleicht der einzige österreichische Akteur, für den die 0:9-Niederlage in Spanien auch ein Segen war. Sein legendärer Sager "Hoch wern mas nimma gwinnen" (ausgesprochen beim Pausenstand von 0:5) hat sich in das kollektive Gedächtnis eingebrannt... weiter




Edison Flores (Peru) und der Däne Andreas Christensen kämpfen um den Ball.  - © APAweb / AP Photo, Gregorio Borgia

Fußball-WM

Dänemarks glücklicher Sieg

  • 1:0 über Peru, die Südamerikaner vergaben Chancen am laufenden Band.

Saransk. Dänemark hat bei der Fußball-WM im Rennen um den Aufstieg ins Achtelfinale einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Age Hareide gewann am Samstag in Saransk gegen Peru mit 1:0 und hält damit in Gruppe C ebenso wie Frankreich nach dem 2:1 über Australien bei drei Punkten. Das entscheidende Tor erzielte Yussuf Poulsen in der 59... weiter




In der marxistischen Theorie verankert: Aníbal Quijano (1928-2018) - © gemeinfrei / Carlo Pozo

Soziologie

Die Kolonialität der Macht

  • Zum Tod des peruanischen Soziologen Aníbal Quijano, der im Diskurs über kulturelle Abhängigkeiten ein zentraler Vermittler war.

In Lateinamerika ist der Kolonialismus lange vorbei. Die meisten Länder des Subkontinents erkämpften in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre Unabhängigkeit - zumindest in adminis-trativer Hinsicht. Viele Effekte der kolonialen Herrschaft allerdings leben fort, auch lange nach Beendigung der militärischen Besatzung... weiter




Koloniales Erbe in Limas Altstadt. - © Villachica

Peru

Vertraute Fremde7

  • Unsere Autorin reist mit ihrem Vater durch sein Heimatland Peru: Auf den Spuren ihrer Familie, der Entwicklung des Landes - und mit Fragen nach ihrer Identität im Gepäck. Die Geschichte einer Annäherung.

Ein Gräberfeld in Limas Stadtteil La Molina. Mein 78 Jahre alter Vater kniet vor einer kleinen Steinplatte mit dem Namen und den Lebensdaten seiner Mutter. Er füllt eine Vase mit Wasser, stellt einen frischen Blumenstrauß hinein - das war’s. Konventionelle Grabpflege, die unsere Hände beschäftigt hätte, ist unnötig... weiter




Bisher gebe es in der Forschung eine "diskriminierende Interpretation" der Rolle der Frau im antiken Peru. "Frauen wurden als Priesterinnen kategorisiert, um ihren Status herabzusetzen", kritisierte Villavicencio. - © APAweb/AFP, Bournoncle

Frauenforschung

Historikerin kämpft gegen Vorurteile zur Frauenrolle im antiken Peru3

  • "Frauen waren in der Geschichte unsichtbar und mein Buch wirbt dafür, die Erinnerung an das echte Leben dieser Frauen wiederherzustellen", sagte Villavicencio.

Lima. Die peruanische Historikerin Maritza Villavicencio will mit Vorurteilen über die Rolle der Frau in der prä-kolumbianischen Geschichte aufräumen. Frauen hätten nicht, wie bisher von Forschern behauptet, lediglich als Priesterinnen auf die Geschicke ihrer Gemeinschaft Einfluss genommen, sondern auch als Herrscherinnen... weiter




Bisher hatte Martín Vizcarra das Amt des Vizepräsidenten inne. - © APAweb / AP, Karel Navarro

Peru

Martín Vizcarra als neuer Präsident vereidigt

  • 55-Jähriger übernahm Amt nach dem Rücktritt von Kuczynski.

Lima. Der bisherige Vizepräsident Perus, Martín Vizcarra, ist als neuer Staatschef des Andenlandes vereidigt worden. Der 55-jährige Ingenieur übernahm am Freitag das Amt nach dem Rücktritt von Pedro Pablo Kuczynski, dem Korruption vorgeworfen wird. Das Parlament hatte zuvor mit großer Mehrheit den Rücktritt des liberalen Kuczynski angenommen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung