• 27. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der deutsche Publizist Thilo Sarrazin zählt zu den ersten Unterzeichnern der Aktion gegen Zuwanderung. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER

Unterschriftenaktion

"Erklärung 2018" gegen deutsche Flüchtlingspolitik28

  • Gegner einer liberalen Flüchtlingspolitik, darunter Thilo Sarrazin, haben 165.000 Unterschriften gesammelt.

Berlin. Die Initiatoren der "Erklärung 2018" gegen eine liberale Flüchtlingspolitik in Deutschland rechnen mit einer baldigen öffentlichen Anhörung in Bundestag. Das sagte die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld am Donnerstag in Berlin.Sie hatte am Mittwoch zusammen mit dem Publizisten Henryk M. Broder mehr als 165... weiter




In Deutschland wurden Familienzusammenführungen neu geregelt. - © APAweb / Reuters, Jon Nazca

Asyl

Deutschland ändert Gesetze bei Familiennachzug13

  • Ab 1. August sollen Flüchtlinge wieder Familienangehörige nachholen dürfen. Es gibt bereits 26.000 Anfragen.

Berlin. Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus sollen ab 1. August wieder Angehörige zu sich nach Deutschland holen dürfen. Eine entsprechende Änderung im Aufenthaltsgesetz verabschiedete das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin. Bei den Beratungen dazu im Bundestag dürfte es reichlich Gegenwind von der Opposition geben... weiter




Die Zahl der geduldeten abschiebepflichtigen Menschen stieg zwischen Ende 2016 und Ende 2017 laut deutschem Innenministerium von rund 38.000 auf fast 65.000. - © APAweb/dpa/Daniel Maurer

Deutschland

Abschiebungen trotz Negativbescheid nicht möglich17

  • Das deutsche Innenministerium kritisiert die mangelnde Kooperation von Herkunftsländern wie Indien und Pakistan.

Berlin. In Deutschland steigt die Zahl von abgelehnten Asylbewerbern und Migranten ohne Aufenthaltsrecht, die nicht in ihre Heimat abgeschoben werden können. Die Zahl der geduldeten abschiebepflichtigen Menschen stieg zwischen Ende 2016 und Ende 2017 von rund 38.000 auf fast 65... weiter




Werte-Debatte statt Leitkultur, sagt die deutsche Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz. - © APAweb/dpa/Andreas Gebert

Deutschland

Integrationsbeauftragte distanziert sich von "Leitkultur"10

  • Der Begriff "führt uns nicht weiter". Die CDU-Politikerin Widmann-Mauz begrüßt aber die Werte-Debatte.

Düsseldorf. Die Integrationsbeauftragte der deutschen Regierung, Annette Widmann-Mauz, hat sich vom Begriff der Leitkultur distanziert. "Ich mag den Begriff nicht sonderlich, denn er führt uns nicht weiter", sagte die CDU-Politikerin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" von Montag... weiter




2017 hätten Betriebe in Nordrhein-Westfalen ohne Flüchtlinge ein Lehrlingsminus verzeichnet. - © Fotolia

Deutschland

Lehrlingsplus dank Flüchtlingen4

  • Das Problem um den Nachwuchsmangel bleibt allerdings ungelöst.

München. Nach jahrelangem Lehrlingsschwund steigen die Ausbildungszahlen im deutschen Handwerk dank junger Flüchtlinge. Nach den bisher vorliegenden Zahlen ist der leichte Anstieg der Lehrverträge im vergangenen Jahr darauf zurückzuführen, dass viele Asylbewerber eine Ausbildung begonnen haben... weiter




Peter Tauber beschreibt in seinem aktuellen Blog-Eintrag, was die CDU braucht, um sich in der Zukunft halten zu können. - © APAweb / AFP, Odd Andersen

Deutschland

CDU muss "jünger, weiblicher und bunter" werden

  • Der scheidende CDU-Generalsekretär Tauber fordert Erneuerung der Partei und lehnt den Rechtsruck ab.

Berlin. Der scheidende CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat eine Erneuerung der Partei gefordert, aber einen Ruck nach rechts dabei abgelehnt. Er freue sich über die Richtungsdebatte in der Partei, schreibt er in einem am Montag veröffentlichten Blog. Er selbst stehe in dieser Debatte dabei klar "in der Mitte"... weiter




Deutschland

Hälfte aller Asylklagen in erster Instanz erfolgreich

  • Die Quote ist mit knapp 70 Prozent bei syrischen Staatsbürgern besonders hoch.

Berlin. Fast jeder zweite Flüchtling in Deutschland, der gegen die Ablehnung seines Asylantrags klagt, ist damit in erster Instanz vor den Verwaltungsgerichten erfolgreich. In rund 44 Prozent aller Verfahren erhielten die Kläger in den ersten neun Monate des vergangenen Jahres Schutz als Asylberechtigte oder gemäß der Genfer Konvention... weiter




Viele Plätze in deutschen Flüchtlingsunterkünften stehen leer. Die Situation kann sich aber schlagartig ändern. - © APAweb/dpa/Marius Becker

Deutschland

100.000 Plätze in Flüchtlingsunterkünften stehen leer6

  • Gleichzeitig gibt es in Ballungsräumen Probleme bei der Versorgung mit dauerhaften Wohnungen.

Berlin. Zwei Jahre nach dem großen Flüchtlingsandrang in Deutschland sind in Erstaufnahmeeinrichtungen und Sammelunterkünften rund 100.000 Plätze nicht belegt, obwohl viele Bundesländer die Kapazitäten zuletzt bereits deutlich reduziert haben. Gleichzeitig gibt es gerade in Ballungsräumen Schwierigkeiten... weiter




In diesem Jahr macht das BKA in fast allen Fällen (251 von 264) rechtsextreme Täter verantwortlich. In 13 Fällen könne eine politische Motivation noch nicht ausgeschlossen werden. - © APAweb/dpa, Stefan Puchner

Deutschland

Flüchtlingsunterkünfte weiter Ziel rechter Gewalt8

  • Zahl der Attacken deutlich zurückgegangen, aber noch weit über Niveau von 2013.

Frankfurt. Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland ist deutlich zurückgegangen, bleibt aber ein Problem. Wie die Zeitung "Frankfurter Rundschau" am Freitag unter Berufung auf das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) berichtete, gab es in diesem Jahr bis Mitte Dezember 264 solcher Straftaten. Die Zahlen zum Stichtag 18... weiter




Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer will der SPD-Forderung nach Familienzusammenführung nicht nachgeben. - © APAweb / AFP, CHRISTOF STACHE

Deutschland

SPD beißt mit Wunsch nach Familiennachzug auf Granit6

  • Seehofer warnt vor "massiver Zuwanderung".

Berlin. In Deutschland beißt sich die SPD mit ihrer Forderung nach Wiedereinführung des ausgesetzten Familiennachzugs bei der Union auf Granit. CSU-Chef Horst Seehofer sagte der "Bild"-Zeitung vom Dienstag, er könne sich eine entsprechende Vereinbarung mit den Sozialdemokraten "nicht vorstellen"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung