• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wirtschaft

Zwei Millionen Jobs durch Firmen von Migranten1

  • Zuwanderer leisten steigenden Beitrag zur deutschen Wirtschaft.

Berlin. Etwa jeder 20. Erwerbstätige in Deutschland hat nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung durch Unternehmertum von Migranten eine Arbeit. Rund 709.000 Selbstständige mit ausländischen Wurzeln hätten im Jahr 2014 zusätzlich zur eigenen Tätigkeit etwa 1,3 Millionen Menschen beschäftigt, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Studie... weiter




Integrationsdebatte

Wie viel Toleranz muss sein?14

  • Umgang Deutschlands mit rechtlichen Normen und religiösen Traditionen von Zuwanderern und Flüchtlingen. Ein Überblick.

Berlin. Muss ein islamischer Prediger einer deutschen Lehrerin die Hand geben? Sollte das Jugendamt für eine minderjährige syrische Ehefrau die Vormundschaft übernehmen? Die Frage, wie viel Rücksicht deutsche Institutionen für die Rechtstraditionen und religiösen Überzeugungen von Zuwanderern aufbringen sollten... weiter




Deutschland

"Integration sollte sofort nach der Ankunft beginnen"8

  • Deutschlands Bundespräsident Joachim Gauck mahnt rasche Integration von Flüchtlingen an.

Berlin. Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck hat eine schnelle und umfassende Eingliederung von Flüchtlingen in Deutschland angemahnt. "Der Integrationsprozess sollte sofort nach der Ankunft beginnen", sagte Gauck auf einem Kongress in Berlin. "Sonst riskieren wir... weiter




Deutschland

"Die meisten Flüchtlinge werden einen Job finden"3

  • Kanzleramtschef Peter Altmaier setzt auf effektive Integrationsmaßnahmen.

Berlin. Die Mehrheit der Flüchtlinge in Deutschland hat nach Worten von Kanzleramtschef Peter Altmaier gute Chancen, in absehbarer Zeit einen Arbeitsplatz zu finden. "Ich schätze, dass wir mit geeigneten Integrations- und Ausbildungsprogrammen die meisten Flüchtlinge vermitteln können", sagte der CDU-Politiker... weiter




Das abgebrannte ehemalige Hotel "Husarenhof" in Bautzen (Sachsen). - © dpa-Zentralbild/Oliver Killig

Xenophobie

118 Übergriffe gegen Asylheime bis Mitte Februar4

  • Mindestens 112 auf Konto rechtsmotivierter Täter - Gewaltdelikte, Schachbeschädigung und Propaganda.

Berlin. In Deutschland hat es 118 Angriffe auf Asylunterkunfte gegeben. Und zwar in 46 Tagen. Das bedeutet, fünf Strafttaten in zwei Tagen. Somit hat die  Zahl der Straftaten gegen Asylunterkünfte im gerade angebrochenen Jahr 2016 bereits einen dreistelligen Bereich erreicht. Nach Angaben des deutschen Innenministeriums wurden bis zum 15... weiter




Flüchtlinge Kosten Deutschland - © IW Köln

Deutschland

Studie: Flüchtlinge kosten Deutschland 50 Milliarden Euro17

Berlin. Die Flüchtlingskrise könnte sich in Deutschland bis Ende 2017 in den öffentlichen Haushalten mit Ausgaben von knapp 50 Milliarden Euro niederschlagen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW), berichtet die "Rheinische Post"... weiter




Deutschland

Zuversicht in Flüchtlingsfrage schwindet6

  • 60 Prozent glauben laut Umfrage an Scheitern von Merkels Politik.

Berlin. Eine klare Mehrheit der Deutschen zweifelt laut einer ZDF-Umfrage inzwischen daran, dass Deutschland die Flüchtlingssituation bewältigen kann. Dem "Politbarometer " vom Freitag zufolge waren 60 Prozent der Befragten der Überzeugung, dass Deutschland die vielen Flüchtlinge aus Krisengebieten nicht bewältigen kann... weiter




Flüchtlinge

1.610 rechtsmotivierte Straftaten in Deutschland4

  • Bis Mitte November - Im Zusammenhang mit "Unterbringung von Asylsuchenden".

Neben Übergriffen auf Asylbewerberunterkünfte gibt es in Deutschland eine Vielzahl weiterer Delikte, die sich gegen Flüchtlinge oder ihre Helfer richten. Im laufenden Jahr wurden bis Mitte November 1.610 überwiegend rechtsmotivierte Delikte gezählt, die im Zusammenhang mit der "Unterbringung von Asylbewerbern" stehen... weiter




Deutschland

Zentralrat der Juden für Obergrenze bei Flüchtlingen8

  • Zentralratspräsident: "Entstammen Kulturen, in denen Hass auf Juden und Intoleranz fester Bestandteil ist".

Berlin. Der Zentralrat der Juden in Deutschland fordert ein Limit für den Zuzug von Flüchtlingen. "Über kurz oder lang werden wir um Obergrenzen nicht herumkommen", sagte Zentralratspräsident Josef Schuster der Zeitung "Die Welt" (Montagausgabe) laut Vorausbericht. Er plädierte zugleich für kontrollierte Zugänge in die Bundesrepublik... weiter




Asylpaket

Schäuble will mehr Geld von Asylbewerbern5

  • Deutscher Finanzminister sorgt für Unmut in Koalition.

Berlin. In der deutschen Bundesregierung droht Streit über die Vereinbarung, Flüchtlinge an den Kosten ihrer Sprachkurse zu beteiligen. Das Finanzministerium will den Flüchtlingen nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters "einen Kostenbeitrag von 36 Euro im Monat" von den Asylbewerberleistungen abziehen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung