• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Sicherheitsmaßnahmen waren einigermaßen löchrig. - © Guy Waterval / WZ Online - CC 4.0

Datendiebstahl

Einzeltäter hinter Hackerangriff3

  • Ein 20-Jähriger gestand, die Daten von knapp 1000 Politikern in Deutschland ausgespäht und veröffentlicht zu haben.

Berlin. (reu/dpa/da) Der Skandal um massenweise gestohlene und veröffentlichte Daten in Deutschland ist weitgehend aufgeklärt: Ein 20-Jähriger aus dem Bundesland Hessen gestand, massenweise persönliche Daten von Politikern ausgespäht und über Twitter veröffentlicht zu haben... weiter




Nach dem großangelegten Hackerangriff auf Daten von Politikern und Prominenten in Deutschland haben Ermittler die Wohnung eines Mannes in Heilbronn durchsucht. - © APAweb/dpa/Wolfgang Kumm

Datendiebstahl

Razzia nach deutschem Hackerangriff

  • Ein 19-Jähriger in Heilbronn wurde Medienberichten zufolge offenbar als Zeuge befragt.

Heilbronn. Nach dem großangelegten Hackerangriff auf Daten von Politikern und Prominenten in Deutschland haben Ermittler nach ARD-Informationen die Wohnung eines Mannes in Heilbronn durchsucht. Der 19-Jährige arbeite im IT-Bereich und werde derzeit als Zeuge in den Verfahren geführt... weiter




Von dem Hacker-Angriff sind nach Angaben der deutschen Bundesregierung keine sensiblen Daten betroffen. Man nehme den Fall aber "sehr ernst". - © APAweb, afp, Odd Anderson

Datenleck

Hackerangriff auf Hunderte Politiker in Deutschland15

  • Erbeutete Daten wurden teils zum Download angeboten, auch Prominente und Journalisten wurden ausgespäht.

Berlin. Deutsche Medien sprechen bereits von einem "Mega-Hack", einem der größten Hackerangriffe in der deutschen Geschichte. Unbekannte haben laut einem Bericht des Fernsehsenders "Rundfunk Berlin-Brandenburg" (RBB) persönliche Daten und Dokumente von mehreren hundert deutschen Politikern im Internet veröffentlicht... weiter




Deutschland

Ärger über unerlaubte Telefonwerbung nimmt zu2

  • Die Zahl der Beschwerden hat sich binnen zwei Jahren verdoppelt.

Bonn. Der Ärger über aufdringliche, ungebetene Anrufe hat in Deutschland zugenommen. Von Jänner bis November seien bei der deutschen Bundesnetzagentur 58.000 schriftliche Beschwerden wegen unerlaubter Telefonwerbung eingegangen und damit etwa 6.000 mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte die Behörde in Bonn am Donnerstag mit... weiter




Olexeshs Clip "Magisch feat. Edin" wurde mehr als 60 Millionen Mal aufgerufen, wie YouTube mitteilte. - © Screenshot: YouTube

Deutschland

Die erfolgreichsten YouTube-Videos des Jahres

  • Olexesh und Bibi Claßen konnten heuer auf dem deutschen Markt die meisten Zugriffe verbuchen.

Mountain View. Der Frankfurter Rapper Olexesh (30) hat in diesem Jahr das erfolgreichste offizielle Musikvideo auf dem deutschen YouTube-Markt abgeliefert. Das populärste Nicht-Musik-Video stammt von Bibi Claßen.Olexeshs Clip "Magisch feat. Edin" wurde mehr als 60 Millionen Mal aufgerufen, wie die Plattform am Dienstag mitteilte... weiter




Mobilfunkantennen - hier noch nicht 5G. - © umb-o

5G

Schnelles Internet unter dem Hammer

  • Der Weg zu 5G, dem neuen Mobilfunkstandard, wurde diese Woche in Deutschland freigegeben. Mobilfunkanbieter steigern zwar mit, hadern aber mit strengen Auflagen und hohen Kosten.

Berlin/Stockholm. (ast) Wer kennt das nicht: Man sitzt im Zug, telefoniert - und die Verbindung bricht ab. Das soll sich nun ändern. In Deutschland ist das Zulassungsverfahren zur Versteigerung der Funkfrequenzen zum Aufbau von 5G-Netzen gestartet. Bis 25... weiter




Deutschland

Blockchain-Technologie gegen Steuertricks1

  • Das deutsche Wirtschaftsministerium stellt angesichts des Cum-Ex-Skandals neue Überlegungen an.

Berlin. Das deutsche Wirtschaftsministerium bringt angesichts des Cum-Ex-Skandals den Einsatz von Blockchain-Technologie gegen Steuerbetrug ins Gespräch. "Damit könnte man sicherstellen, dass zu jedem Zeitpunkt sicher nachvollziehbar ist, wer Eigentümer einer Aktie ist", sagte Staatssekretär Christian Hirte am Donnerstag in Berlin... weiter




Deutschland

Altmaier will Marktmacht von Internetriesen beschneiden

  • In einer Studie wird betont, dass in eigenen Fällen die kartellrechtliche Interventionsschwelle abgesenkt werden sollte.

Berlin. Der deutsche Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will mit neuen Regeln die Macht großer Internetkonzerne eindämmen. "Die Digitalisierung verändert nicht nur unsere Art zu leben und zu arbeiten, sondern stellt auch unsere Wettbewerbsbehörden vor neue Herausforderungen"... weiter




Die Bonner Behörde prüft unter anderem, ob der US-Konzern seine Marktmacht missbraucht. Dabei geht es in erster Linie um das Sammeln vonNutzerdaten aus Drittquellen wie beispielsweise auch den eigenen Töchtern Whatsapp und Instagram. - © APAweb/AP, Richard Drew

Deutschland

Kartellamt will Schritte gegen Facebook unternehmen

  • Verfahren gegen das soziale Netzwerk läuft nun schon seit zweieinhalb Jahren.

Bonn. Das Bundeskartellamt will noch im laufenden Jahr erste Schritte gegen Facebook einleiten. Dies kündigte Behördenchef Andreas Mundt am Montag gegenüber Journalisten an, ohne Details zu nennen. "Wir sind dabei, uns mit den Antworten von Facebook intensiv zu beschäftigen... weiter




Antisemitismus

Die Netzkultur des Hasses1

  • Antisemitismus durchdringt das Internet in Deutschland, so eine aktuelle Studie.

Berlin. In sozialen Medien, Blogs und Online-Kommentaren in Deutschland ist der Antisemitismus einer neuen Studie zufolge so stark wie noch nie. Das Web 2.0 sei mittlerweile von Judenfeindlichkeit und Hass auf Israel durchdrungen, heißt es in einer Langzeituntersuchung der Technischen Universität (TU) Berlin... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung