• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Bild aus längst vergangenen Tagen: Friedrich Merz und Angela Merkel im Juni 2002. Merz war von 2000 bis 2002 Chef der Unionsfraktion. - © APAweb/Reuters, Arnd Wiegmann

CDU-Vorsitz

Friedrich Merz will zurück in die Politik3

  • Der Ex-Fraktionschef arbeitet derzeit für den weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock.

Berlin. Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat offiziell seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz angekündigt. Er habe sich "nach reiflicher Überlegung" entschieden, auf dem Bundesparteitag in Hamburg für den Posten des CDU-Vorsitzenden zu kandidieren, erklärte Merz am Dienstag in einer schriftlichen Mitteilung... weiter




Nach der Rückzugsankündigung Merkels wird diese auch von Horst Seehofer erwartet. - © APAweb / Reuters, Fabrizio Bensch

Deutschland

Nach Merkels Ankündigung steigt Druck auf Seehofer16

  • Auf europäischer Ebene schürt der Abgang der deutschen Kanzlerin die Angst vor weiterem Stillstand.

Berlin/Brüssel. Nach dem angekündigten Rückzug von CDU-Chefin Angela Merkel vom Parteivorsitz wächst der Druck auf CSU-Chef Horst Seehofer. Merkel habe es geschafft, "einen selbstbestimmten Abgang als Parteivorsitzende zu gehen, das wünsche ich auch dem Kollegen Horst Seehofer"... weiter




Der mutmaßliche Täter Niels H. bedeckt sein Gesicht mit einer Mappe. - © APAweb/Reuters, Fabian Bimmer

Tötung

Ex-Pfleger gesteht 100 Patientenmorde

  • Angeklagter könnte für die größte Mordserie in der deutschen Nachkriegsgeschichte verantwortlich sein.

Oldenburg. Der wegen 100-fachen Mordes an Patienten angeklagte frühere Krankenpfleger hat die Taten zum Auftakt seines Prozesses vor dem Landgericht Oldenburg gestanden. Auf die Frage des Gerichts, ob die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zuträfen, antwortete Högel am Dienstag mit "Ja"... weiter




- © WZ-Montage: Hackenberg

Große Koalition

Bedroht von allen Seiten

  • Bei den Wahlen in Bayern und Hessen haben die ehemaligen Großparteien stets mehr als zehn Prozent eingebüßt. Grüne und AfD haben im gleichen Ausmaß gewonnen. Profitiert haben beide Aufsteiger vor allem vom unscharfen Profil ihrer Gegner.

Berlin/Wien. Dass sie als kommende Volkspartei gehandelt werden, ist für die deutschen Grünen keine vollkommen neue Erfahrung. Schon nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im März 2011 waren die Zustimmungswerte kometenhaft gestiegen, zeitweise lag man bundesweit bei rund 20 Prozent. Und die Grünen waren nicht nur in Umfragen stark... weiter




Spekulationen um die Nachfolge von Angela Merkel. - © APAweb/Reuters, Kai Pfaffenbach

Deutschland

Merkels mögliche Erben10

  • Von "AKK" über Merz bis Schäuble: Es gibt mehrere mögliche Nachfolgekandidaten.

Berlin. Seit 13 Jahren ist Angela Merkel deutsche Kanzlerin, seit mehr als 18 Jahren CDU-Vorsitzende. Beim CDU-Parteitag Anfang Dezember in Hamburg will die 64-Jährige nicht mehr erneut als Parteichefin antreten. Es gibt mehrere mögliche Nachfolgekandidaten. Sie dürften unterschiedliche Chancen haben... weiter




Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier bleibt trotz der CDU-Verluste bei der Landtagswahl im Amt. - © APAweb / AFP, Thomas Kienzle

Deutschland

Fortsetzung von Schwarz-Grün in Hessen zeichnet sich ab2

  • Ministerpräsident Bouffier bevorzugt ein Zweierbündnis.

Wiesbaden. Im deutschen Bundesland Hessen zeichnet sich nach der Landtagswahl trotz einer nur noch hauchdünnen Mehrheit eine Fortsetzung der schwarz-grünen Regierungskoalition ab. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sagte am Montag im Hessischen Rundfunk, er werde den Gremien seiner Partei Gespräche mit SPD, Grünen und FDP vorschlagen... weiter




Neigt ich die Ära Merkel einem Ende zu? - © APAweb/dpa/Silas Stein

Deutschland

Merkel zieht sich schrittweise zurück13

  • Angela Merkel kandidiert im Dezember nicht für das Amt der CDU-Bundesvorsitzenden und steht nach der Legislaturperiode nicht als Kanzlerin zur Verfügung.

Berlin. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wird den CDU-Vorsitz abgeben. Sie werde sich beim CDU-Parteitag Anfang Dezember nach 18 Jahren an der Spitze ihrer Partei nicht mehr zur Wiederwahl stellen, kündigte Merkel am Montag nach den Gremiensitzungen ihrer Partei in Berlin an... weiter




Die Verlierer und der Gewinner des Wahlsonntags: Volker Bouffier von der CDU, der Kandidat der Grünen Tarek Al-Wazir und Thorsten Schäfer-Gümbel der SPD (von rechts nach links). - © APAweb/REUTERS, DietzeAnalyse

Deutschland

Schuld und Hilflosigkeit13

  • CDU und SPD werden bei der Wahl in Hessen für die schwarz-roten Streitigkeiten im Bund bestraft.

Wiesbaden/Wien. Gemeinsam mehr als 20 Prozentpunkte Minus: CDU und SPD werden bei der Landtagswahl in Hessen für die Streitigkeiten der schwarz-roten Koalition im Bund bestraft – wie bereits vor zwei Wochen in Bayern. Die CDU ist in Hessen so schwach wie seit 1966 nicht mehr... weiter




 Die SPD-Vorsitzende Nahles findet den Zustand der Bundesregierung  "nicht akzeptabel" - © APAweb/AFP, SCHWARZ

Wahl in Hessen

Reaktionen: Ultimatum für die GroKo1

  • SPD-Chefin Nahles will nach "Halbzeitbilanz" über Fortsetzung der Koalition entscheiden.

Berlin. Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles setzt nach der hessischen Landtagswahl ein Ultimatum für die große Koalition in Berlin. "Der Zustand der Regierung ist nicht akzeptabel", sagte sie am Sonntagabend in Berlin. Schwarz-Rot müsse nun einen "verbindlichen Fahrplan" vereinbaren - an dessen Umsetzung bis zur "Halbzeitbilanz" der Regierung werde... weiter




CDU- Anhänger vor den Prognosen in Wiesbaden. - © APAweb/REUTERS, PfaffenbachGrafik

Deutschland

CDU bleibt trotz schwerer Verluste stärkste Partei in Hessen3

  • CDU und SPD verlieren laut Hochrechnung bei der Landtagswahl je an die zehn Prozentpunkte.

Wiesbaden. Dramatische Verluste für CDU und SPD in Hessen, Zitterpartie für die Fortsetzung von Schwarz-Grün: Nach der Landtagswahl am Sonntag bleibt die CDU von Ministerpräsident Volker Bouffier trotz zweistelliger Verluste stärkste Kraft. Die Grünen erzielten ein Rekordergebnis in dem Bundesland... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung