• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Brexit

Deutscher Appell an Briten zum Verbleib in der EU2

  • Spitzenpolitiker und Topmanager: "Tief im Herzen wollen wir, dass sie bleiben"

London/Berlin. Deutsche Spitzenpolitiker, Topmanager und Verbandspräsidenten haben die Briten in einem Brief an die Londoner Zeitung "The Times" zum Verbleib in der Europäischen Union aufgerufen. Keine Entscheidung sei unumkehrbar, schrieben unter anderem die Parteichefs von CDU, SPD und Grünen sowie die Chefs von Daimler und Airbus... weiter




- © reuters/Peters

Telekom

Druck auf Chinas Branchenprimus

  • Deutsche Bundesregierung denkt über Ausschluss des chinesischen Netzanbieters Huawei nach.
  • US-Politiker wollen den Konzern und andere Telekom-Firmen mit Lieferverbot belegen.

Washington/Berlin. Deutschland und die USA nehmen den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei immer stärker in die Zange. Während in Washington ein Gesetzentwurf für ein Lieferverbot vorgestellt wurde, soll die Bundesregierung laut "Handelsblatt" darüber nachdenken... weiter




In Sachen Pünktlichkeit schneidet die Deutsche Bahn sehr schlecht ab. - © afp/MacDougall

Deutsche Bahn

Ein Zug nach nirgendwo8

  • Kein Plan, wirtschaftliches Versagen: Der Rechnungshof gibt ein vernichtendes Urteil über die Deutsche Bahn ab.

Berlin/Wien. Zumindest online konnte die Deutsche Bahn (DB) dieser Tage einen Erfolg verbuchen: Das Team der Digital- und Kommunikationsabteilung setzte sich bei der Versteigerung des "Verspätungsschals" durch. 7500 Euro erhält eine Dame aus der Nähe von München für ihren selbst gestrickten Schal; sie spendet den Erlös an die Bahnhofsmission... weiter




Ein Mitarbeiter prüft tonnenschwere Rohre für die zukünftige Ostsee-Erdgastrasse Nord Stream 2. - © APAweb, dpa-Zentralbild, Jens Büttner

Pipeline

Finaler Kampf um Nord Stream 213

  • Die USA versuchen mit Sanktionsdrohungen, Firmen von der Beteiligung an dem deutsch-russischen Pipelineprojekt abzubringen.

Berlin/Wien. Richard Grenell, der von US-Präsident Donald Trump vergangenen Mai nach Berlin entsandte US-Botschafter, entspricht nicht ganz dem, wie man sich einen Diplomaten vorstellt. Der 52-Jährige mit dem Aussehen eines Bodybuilders ist in den wenigen Monaten seiner bisherigen Dienstzeit eher nicht durch typisch diplomatisch-vieldeutige... weiter




In den einzelnen Bundesländern werden Teile der AfD bereits durch die Landesämter für Verfassungsschutz beobachtet. - © APAweb, afp, John MacDougall

Deutschland

AfD wird Prüffall für Verfassungsschutz5

  • Der deutsche Inlandsgeheimdienst nimmt die Partei stärker ins Visier.

Berlin. Der deutsche Verfassungsschutz sieht aber noch keine hinreichende Grundlage für eine Beobachtung der Gesamtpartei mit nachrichtendienstlichen Mitteln. Aussagen einzelner AfD-Funktionäre ergäben zwar erste Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen, erklärte Verfassungsschutz-Chef Thomas Haldenwang am Dienstag in Berlin... weiter




Anti-Brexit-Demonstranten in London. - © APAweb, Reuters, Simon Dawson

Wirtschaft

Milliardenkosten bei "Hard Brexit"5

  • Kommt kein Abkommen zustande, müssten die verbliebenen EU-Länder eine große Lücke füllen.

Berlin/Brüssel. Ein ungeregelter Brexit würde nicht nur Großbritannien hart treffen, sondern auch die verbleibenden 27 EU-Mitglieder und deren Unternehmen mit zusätzlichen Milliardenkosten belasten. Bis Ende kommenden Jahres müsste allein Deutschland bis zu 4,2 Milliarden Euro zusätzlich in den EU-Haushalt einzahlen... weiter




Da, wo er steht, nimmt sich die AfD links aus: Andre Poggenburg gründet eine neue rechtsnationale Partei.  - © APAweb / Philipp von Ditfurth, dpa/AFP

Deutschland

AdP statt AfD6

  • Andre Poggenburg verlässt die "Alternative für Deutschland" und gründet eine neue Partei.

Magdeburg/Riesa. Der langjährige AfD-Spitzenpolitiker Andre Poggenburg ist aus der Partei ausgetreten und hat sofort eine neue gegründet. Nach tagelangen Gerüchten über Abspaltungsgedanken kehrte der 43-jährige Sachsen-Anhalter der "Alternative für Deutschland" den Rücken, wie der am Freitag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte... weiter




Besuch in Athen: - © REUTERS

Griechenland

Merkel und Tsipras brauchen einander10

  • Deutschland wirbt um die Einigung Griechenlands mit Nord-Mazedonien.

Bei Angela Merkels letztem Staatsbesuch in Griechenland, 2014, forderte Alexis Tsipras sie noch zur Heimreise auf. Einige Monate später wurde der damalige Chef der oppositionellen Syriza Premierminister. Seitdem hat sich das Verhältnis radikal gewandelt: Merkel hielt Griechenland gegen den Willen ihres damaligen Finanzministers Wolfgang Schäuble in... weiter




Asylpolitik

Heiße Luft um Ankerzentren2

  • Deutsche Bundesländer wickeln Asylverfahren bereits auf ähnliche Weise wie CSU-Prestigeprojekt ab - Einigung bei Verteilung von Migranten.

Berlin/Valletta. (dpa/apa/da) Kürzere Wege, schnellere Asylverfahren: Diese Idee steht hinter den sogenannten Ankerzentren, die vor allem die bayerische CSU für Deutschland haben wollte. Die ersten Zentren starteten im August 2018 in Bayern. Laut dem Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD auf Bundesebene sollten weitere deutschlandweit entstehen... weiter




Frank Magnitz wurde brutal zusammengeschlagen. - © APAweb, afp, Fabian Sommer

Deutschland

AfD-Politiker zusammengeschlagen13

  • Sämtliche Bundestagsparteien verurteilen den Angriff auf Frank Magnitz.

Berlin. (reu/dpa) Eine Prügelattacke auf den Bremer AfD-Landeschef und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz (Bild) hat bei Politikern aller Parteien in Deutschland Empörung ausgelöst. Der Bundestagsabgeordnete war nach Polizeiangaben am frühen Montagabend von mindestens drei Männern angegriffen und verletzt worden. Danach flohen die Täter... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung