• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Schulen, die aktuell eine solche Möglichkeit der dritten Toilette anbieten, sind uns derzeit nicht bekannt", sagte ein Sprecher des bayerischen Kultusministeriums. Hier ein Bild aus der Universidad Iberoamericana in Mexiko City. - © APAweb/AFP, Pedro Pardo

Bayern

Volksschulen planen WC für drittes Geschlecht2

  • Das Vorhaben wird derzeit für drei neue Standorte um München diskutiert.

München. In drei Volksschulen im Münchner Umland können die Schüler womöglich künftig zwischen drei stillen Örtchen wählen: einem für Mädchen, einem für Buben und einem für das dritte Geschlecht. Entsprechende Pläne gibt es für neue Schulgebäude in Pullach, Taufkirchen und Garching... weiter




Muslimische Mädchen während des Ramadans in Indien. Auch in Deutschland nehmen immer mehr Muslime den Fastenmonat sehr ernst.  - © APAweb / AFP, Noah Seelam

Deutschland

Lehrerverband beklagt Probleme durch Fasten im Ramadan26

  • Muslimische Eltern drängen auf den Verzicht von Prüfungen und Exkursionen.

Berlin. Zu Beginn des Ramadans klagt der Deutsche Lehrerverband über Unterrichtsprobleme durch muslimische Schüler, die sich strikt an die Einhaltung des Fastenmonats halten. "Sehr viele Schüler nehmen das Fasten inzwischen sehr ernst", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der Zeitung "Welt" vom Mittwoch... weiter




Die Klage einer muslimischen Lehrerin in Berlin wurde abgewiesen. - © Wiener Zeitung

Deutschland

Berliner Lehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten8

  • Arbeitsgericht wies Klage der muslimischen Lehrerin ab.

Berlin. Das Berliner Arbeitsgericht hat die Klage einer muslimischen Lehrerin abgewiesen, die an einer Grundschule der deutschen Hauptstadt mit Kopftuch unterrichten wollte. Mit der Entscheidung bestätigte das Gericht am Mittwoch überraschend klar das Neutralitätsgesetz des Bundeslandes Berlin... weiter




Deutschland

Verhandlungen über Numerus Clausus für Medizinstudium

  • Hohe Hürden wegen stark gestiegener Bewerberzahlen.

Karlsruhe. Der schwierige Weg zu einem Studienplatz in Medizin beschäftigt nun auch das deutsche Bundesverfassungsgericht. Vor dem höchsten deutschen Gericht wird seit Mittwoch der Numerus Clausus für das beliebte Studienfach geprüft.    Die Richter betrachten vor dem Hintergrund enorm gestiegener Bewerberzahlen das gesamte Vergabeverfahren... weiter




Universitäten

Etwa ein Viertel der Studierenden kommt aus dem Ausland6

  • Der Anteil ausländischer Studierender bleibt konstant- ein Drittel kommt aus Deutschland.

Wien. Mehr als 102.000 der 370.600 Studenten in Österreich kamen im Wintersemester 2016/17 aus dem Ausland. Das entspricht einem Anteil von 27,6 Prozent. Gegenüber dem Studienjahr davor (27,1 Prozent) hat sich der Prozentsatz kaum verändert, wie eine auf Daten des Wissenschaftsministeriums basierende Aufstellung der Servicestelle Neue... weiter




Studentenheime - wie hier in Münster - sind für Viele keine Alternative zum Hotel Mama. - © Dietmar Rabich - CC 4.0

Deutschland

Studenten im Hotel Mama7

  • Vor allem Frauen leben während der Ausbildung bei den Eltern.

In Deutschland leben wesentlich mehr Studenten bei ihren Eltern  als vor 20 Jahren. 14,8 Prozent der "Nesthocker" besuchten im vergangenen Jahr eine Hoch- oder Fachschule. 1996 waren es nur 8,7 Prozent. Der höhere Anteil ergibt sich unter anderem durch verlängerte Bildungszeiten im Alter zwischen 15 und 24 Jahren... weiter




Deutschland

Kita-Plätze für alle Flüchtlingskinder gefordert1

  • Laut Kinder- und Jugendhilfe sind rund 120.000 Flüchtlingskinder unter sechs Jahren betroffen.

Berlin. Plätze in Kindertagesstätten (Kitas) für alle kleinen Flüchtlingskinder in Deutschland hat die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe gefordert. "Die Kitas sind Türöffner in die Gesellschaft", sagte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Karin Böllert... weiter




Studiengebühren

Deutschland schafft 2014 generelle "Unimaut" ab

Wien. Mit dem Wintersemester 2014/15 werden Deutschlands Unis quasi gebührenfrei. Sieben Bundesländer hatten seit 2005 Studiengebühren eingeführt, im Herbst 2014 wird mit Niedersachsen das letzte von ihnen die generelle "Unimaut" wieder abschaffen. Allerdings verlangen sechs Länder, wie Österreich, von Langzeitstudenten bzw... weiter




Österreichische Universitäten bleiben weiterhin für deutsche Studierende von großem Interesse, aber der Run blieb in diesem Jahr aus. - © APAweb

Deutschland

Run deutscher Studenten auf heimische Unis ist ausgeblieben

  • Aber weiterhin überdurchschnittlich viele Studienanfänger aus dem Nachbarland.
  • Schon jetzt mehr Studienanfänger als im Vergleichszeitraum 2010.

Wien.  Österreichs Unis werden im Studienjahr 2011/12 weiter wachsen. Mit 49.246 Neuzugelassenen gibt es nach einem Rückgang im Vorjahr heuer schon jetzt ein Plus von 1,1 Prozent bei den Anfängern, wie die nun vom Wissenschaftsministerium veröffentlichten Zahlen nach Ende der regulären Inskriptionsfrist zeigen... weiter





Werbung