• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wald als nachhaltiger Rohstoff für Lenzing. - © WZ/Moritz ZieglerInterview

Umwelt

"Tut’s was, Leute!"21

  • Lenzing AG-CEO Doboczky fordert mehr Einsatz für den Klimaschutz und spricht sich für CO2-Steuern aus.

Wien. "Wir wollen, dass in Sachen Klimaschutz etwas weitergeht": Lenzing AG-Vorstandsvorsitzender Stefan Doboczky klingt beinahe wie ein Umweltaktivist: Er ist für Kohlendioxid-Steuer und drängt die internationale Politik, mehr für Nachhaltigkeit zu tun... weiter




Große Wassertransferanlagen sollen in vielen Ländern die Wasserversorgung gewährleisten. Hintergrund ist ein zunehmender Wassermangel in bestimmten Regionen durch Dürren sowie Wasserentnahmen durch Industrie und Landwirtschaft. - © APAweb/REUTERS, Raneen Sawafta

Nachhaltigkeit

Megaprojekte für Wassertransfer gestartet4

  • Erstmals werden die großen künstlichen Flüsse zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung erfasst.

Wien. Bereits jetzt wird weltweit mit Kanälen und Rohrleitungen die Versorgung mit Trinkwasser sichergestellt, zahlreiche weitere Megaprojekte sind in Bau bzw. geplant. Forscher haben nun erstmals diese künstlichen Flüsse erfasst: Mit den bis 2050 geplanten Großprojekten soll die 26-fache jährliche Wassermenge des Rheins über mehr als 80... weiter




Käse neigt zur Oxidation - die Verpackung sollte daher keinen Sauerstoff durchlassen. - © Adobe/JackF

Plastik

"Man darf Plastik nicht per se verteufeln"38

  • Bei der Ökobilanz von Verpackungen kommt es auf das Gesamtpaket an.

Wien. Plastik überschwemmt die Meere. Plastik findet sich im arktischen Eis. Plastik, von Fischen gefressen, ist zum Teil unserer Nahrungskette geworden. Die Europäische Union macht seit Jahren dagegen mobil, Österreich hat im Vorjahr ein Plastiksackerlverbot ab 2020 beschlossen... weiter




- © apa/dpa-Zentralbild

Plastikmüll

Nicht in Watte gepackt17

  • Ruf nach weniger Plastik und mehr Nachhaltigkeit bringt die Verpackungsbranche unter Druck.

Wien. Ärgern Sie sich nach einem Einkauf im Supermarkt regelmäßig über zu viel Plastikmüll? Wenn ja, wird Sie folgende Nachricht freuen: Als weltweit erster Nudelfabrikant verpackt die burgenländische Firma Wolf ihre Teigwaren nicht mehr in Kunststoff, sondern in Papier... weiter




- © stock.adobe/Hyejin Kang

Gastkommentar

Umverteilen statt vermehren25

  • Offener Brief von 223 Wissenschaftern*: Es ist Zeit, die Abhängigkeit vom Wachstum zu beenden.

In dieser Woche treffen sich Wissenschafter, Politiker und politische Entscheidungsträger in Brüssel zu einer wegweisenden Konferenz. Ziel dieser Veranstaltung, die von Mitgliedern des EU-Parlaments aus fünf verschiedenen Fraktionen sowie Gewerkschaften und NGOs organisiert wird, ist es... weiter




Madeleine Alizadehs Alltag ist öffentlich.Interview

Madeleine Alizadeh

DariaDaria: "Baby-Steps reichen nicht"13

  • Madeleine Alizadeh verkauft Produkte und Marken über Instagram. Ein Gespräch über Nachhaltigkeit und Feminismus.

Wien. Die großen Räume sind lichtdurchflutet, Gymnastikbälle statt Sessel, Platz nimmt man auf Holzpaletten. Ein klassisches Start-up-Büro könnte man meinen. Der Arbeitsplatz von Madeleine Alizadeh, Österreichs bekanntester Bloggerin, versprüht Start-up-Atmosphäre... weiter




Gute Laune beim SDG-Workshop. - © Archiv

SDGs

Mehr Nachhaltigkeit für Wien7

  • Solution Talks – Social City Wien und imfino starten eine neue Informationsreihe zu den UN-Nachhaltigkeitszielen und der Agenda 2030.

Wien. Solution Talks, eine im September beginnende neue Veranstaltungsreihe der Social City Wien und ihrer Tochtergesellschaft imfino, beschäftigt sich intensiv mit den UN-Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals - SDGs) und ihrer aktuellen Umsetzung in Wien... weiter




Nachhaltigkeit

Das Geschäft mit der Nachhaltigkeit2

  • Mehr als 1200 Wiener Betriebe setzen auf das Wiener Nachhaltigkeitsprogramm "OekoBusiness" – zwei Projekte stellen sich vor.

Wien. Das Umwelt-Service-Paket "OekoBusiness Wien" feiert heuer 20. Jubiläum. Seit der Gründung von der Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 im Jahr 1998 entwickelt sich das Beratungsförderungsprogramm immer mehr zum Umwelt-Netzwerk für Wiener Unternehmen... weiter




Greißler Judmaier setzt ein Statement gegen die Verschwendung. - © Jenis

Abfallverwertung

Bier brauen statt wegwerfen7

  • Greißler Tobias Judmaier macht aus alten Semmeln und Kornspitz Lager und Ale - Bäcker als Partner für sein "Wasted Biobier" zu finden, ist trotz Überproduktion schwierig.

Wien. Mit der Menge an Brot, die in Wien täglich als Retourware vernichtet wird, könnte die Stadt Graz versorgt werden. Mit dieser Tatsache erschreckte Filmemacher Erwin Wagenhofer schon 2005 in seiner Doku "We Feed the World". Dem Wiener Greißler Thomas Judmaier ist sein Brot und Gebäck zu schade zum Wegwerfen: Aus nicht verkauften Semmeln und... weiter




Ausnahmetalent aus Neckenmarkt: Stefan D. Wellanschitz - © Martina Lex

Burgenland

Pannonische Weinstrategien22

  • Wie alljährlich stellte die burgenländische Weinwirtschaft im edlen Ambiente der Wiener Hofburg ihre Strategien vor und präsentierte sich mit ihren Gewächsen dem Publikum.

Abgerundet wurde das Event durch die Verkostung von Weinen der Winzer aus der Pfalz, welche von den Burgenländern als Gastbeteiligte eingeladen waren. Spannend sind bei solchen Präsentationen immer wieder Neuerungen, die von jungen ambitionierten Weinmachern zuwege gebracht werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung