• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der starke Regen ließ die Bäche innerhalb kurzer Zeit anschwellen, Verklausungen führten zu Überflutungen, Wasser drang in Gebäude, Keller,Lagerhallen und eine Tennishalle in der Gemeinde Wolfsberg ein. - © APA/FEUERWEHR WOLFSBERG

Niederschlag

Unwetter sorgten in Kärnten für massive Überflutungen1

  • Mehr als 80 Einsätze wurden nach dem Gewitter mit Starkregen von Ober- bis Südkärnten durchgeführt.

Wolfsberg/Völkermarkt/Villach. Starke Gewitter und Niederschläge haben am Freitagnachmittag und -abend die Kärntner Feuerwehren gefordert. Die Landesalarm- und Warnzentrale meldete mehr als 80 Unwettereinsätze von Oberkärnten bis ins Lavanttal. In St. Paul im Lavanttal (Bezirk Wolfsberg) brannte ein Wirtschaftsgebäude nieder, in Frantschach-St... weiter




Kinderbetreuung

Kaiser ärgert sich über "ÖVP-Politshow"6

  • Mit den SPÖ-regierten Ländern wurde nicht gesprochen.

Klagenfurt. Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) hat am Freitag in einer Aussendung seinem Ärger über eine "ÖVP-Politshow" in Sachen Kinderbetreuung Luft gemacht. Die Einigung über die Finanzierung des weiteren Ausbaus sei zwar prinzipiell zu begrüßen, allerdings sei mit den SPÖ-regierten Ländern gar nicht gesprochen worden... weiter




Den Angeklagten wird falsche Beurkundung und Beglaubigung im Amt vorgeworfen. - © APAweb/Gert Eggenberger

Prozess um BP-Stichwahl

Acht Angeklagte bekennen sich schuldig1

  • Die beiden freiheitlichen Beisitzer plädieren auf nicht schuldig.

Klagenfurt. Im Prozess rund um die Unregelmäßigkeiten bei der Bundespräsidenten-Stichwahl vom 22. Mai 2016 am Landesgericht Klagenfurt bekennen sich acht der insgesamt zehn Angeklagten schuldig. Als erster wurde am Vormittag Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) von Einzelrichter Christian Liebhauser-Karl einvernommen... weiter




Gerichtsurteil

Ergebnisabsturz bei Telekom Austria

  • Der Umsatz des Unternehmens bleibt aber stabil.

Wien. Die teilstaatliche Telekom Austria hat im 1. Halbjahr 2018 den Umsatz stabil gehalten, allerdings brach das Ergebnis ein. Das mehrheitlich im mexikanischen Besitz befindliche Unternehmen begründet dies mit der gruppenweiten Umstellung der Marken auf einen einheitlichen Auftritt... weiter




Der Bundesheer-Hubschrauber ist in den Karnischen Alpen abgestürzt. - © APAweb, Polizei

Kärnten

Bundesheerhubschrauber abgestürzt

  • Laut Verteidigungsministerium gab es keine Verletzten. Die "Aloutte 3" steht in Flammen.

Kötschach-Mauthen. Nahe der Wolayerseehütte in den Karnischen Alpen ist am Freitag um 10.26 Uhr ein Hubschrauber des Bundesheeres abgestürzt. Wie Ministeriumssprecher Michael Bauer zur APA sagte, gab es keine Verletzten. "Die Alouette 3 ist auf allen drei Rädern hart aufgeschlagen." Der Pilot und drei Mitfliegende seien unverletzt ausgestiegen... weiter




Banken

Hypo Kärnten kostete Republik 5 bis 6 Milliarden1

Wien/Klagenfurt. (apa/kle) Die Heta, jene staatliche Abbaufirma, die aus der Kärntner Pleitebank Hypo Alpe Adria hervorgegangen ist, sollte im Zuge ihrer Abwicklung so viel Geld erlösen, dass alle vom Bund dafür vorgestreckten Beträge zurückgezahlt werden können... weiter




Uwe Scheuch war erst im April rechtskräftig verurteilt worden. - © APAweb, Gert Eggenberger

Kärnten

Uwe Scheuch erneut verurteilt20

  • Der Kärntner Ex-Politiker ist zum dritten Mal wegen einer Straftat schuldig gesprochen worden.

Klagenfurt. Uwe Scheuch, einst Mitglieder der Kärntner Landesregierung und freiheitlicher Parteichef, ist am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt zum dritten Mal wegen einer Straftat schuldig gesprochen worden. Zum Verhängnis wurden ihm dieses Mal getürkte Rechnungen aus den Jahren 2007 und 2008... weiter




Unwetter mit Starkregen und Hagel sind über Kärnten hinweggezogen. Besonders betroffen war Seeboden am Millstätter See. - © APAweb/Philip Stotter

Unwetter

Überflutete Keller und vermurte Straßen in Kärnten

  • Die Aufräumarbeiten sind noch im Gange.

Spittal. Eine Unwetterfront mit Starkregen und Hagel ist am Donnerstagabend über Kärnten hinweggezogen und hat für rund 70 Feuerwehreinsätze gesorgt. Am stärksten betroffen waren die Bezirke Spittal und St. Veit. Straßen und Keller waren überflutet, der Boden konnte die großen Regenmengen in der kurzen Zeit nicht mehr aufnehmen... weiter




Infineon

Nach Villach fließen 1,6 Milliarden2

  • Halbleiterhersteller Infineon baut neue Fabrik, 400 neue Jobs sollen entstehen.

Wien/Villach/München. (kle) Villach und somit auch Kärnten und Österreich kommen in den Genuss einer nicht alltäglichen Großinvestition, durch die nach dazu rund 400 neue Arbeitsplätze entstehen sollen. Wie der deutsche Chip-Riese Infineon am Freitag ankündigte, soll am Standort Villach zusätzlich zur bestehenden Produktion auf 60... weiter




Kärnten

Straßensperren nach schweren Regenfällen im Lavanttal

  • Vermurungen und Überflutungen im Gemeindegebiet von St. Andrä.

St. Andrä/Lavanttal. Im Kärntner Lavanttal sind mehrere Straßen nach den schweren und andauernden Regenfällen am Freitag sowie in der Nacht auf Samstag gesperrt. Im Gemeindegebiet von St. Andrä (Bezirk Wolfsberg) sei es zu Vermurungen und weiträumigen Überflutungen gekommen, teilte die Landespolizeidirektion am Samstag mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung