• 19. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Bundesheer-Hubschrauber ist in den Karnischen Alpen abgestürzt. - © APAweb, Polizei

Kärnten

Bundesheerhubschrauber abgestürzt

  • Laut Verteidigungsministerium gab es keine Verletzten. Die "Aloutte 3" steht in Flammen.

Kötschach-Mauthen. Nahe der Wolayerseehütte in den Karnischen Alpen ist am Freitag um 10.26 Uhr ein Hubschrauber des Bundesheeres abgestürzt. Wie Ministeriumssprecher Michael Bauer zur APA sagte, gab es keine Verletzten. "Die Alouette 3 ist auf allen drei Rädern hart aufgeschlagen." Der Pilot und drei Mitfliegende seien unverletzt ausgestiegen... weiter




Banken

Hypo Kärnten kostete Republik 5 bis 6 Milliarden1

Wien/Klagenfurt. (apa/kle) Die Heta, jene staatliche Abbaufirma, die aus der Kärntner Pleitebank Hypo Alpe Adria hervorgegangen ist, sollte im Zuge ihrer Abwicklung so viel Geld erlösen, dass alle vom Bund dafür vorgestreckten Beträge zurückgezahlt werden können... weiter




Uwe Scheuch war erst im April rechtskräftig verurteilt worden. - © APAweb, Gert Eggenberger

Kärnten

Uwe Scheuch erneut verurteilt20

  • Der Kärntner Ex-Politiker ist zum dritten Mal wegen einer Straftat schuldig gesprochen worden.

Klagenfurt. Uwe Scheuch, einst Mitglieder der Kärntner Landesregierung und freiheitlicher Parteichef, ist am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt zum dritten Mal wegen einer Straftat schuldig gesprochen worden. Zum Verhängnis wurden ihm dieses Mal getürkte Rechnungen aus den Jahren 2007 und 2008... weiter




Unwetter mit Starkregen und Hagel sind über Kärnten hinweggezogen. Besonders betroffen war Seeboden am Millstätter See. - © APAweb/Philip Stotter

Unwetter

Überflutete Keller und vermurte Straßen in Kärnten

  • Die Aufräumarbeiten sind noch im Gange.

Spittal. Eine Unwetterfront mit Starkregen und Hagel ist am Donnerstagabend über Kärnten hinweggezogen und hat für rund 70 Feuerwehreinsätze gesorgt. Am stärksten betroffen waren die Bezirke Spittal und St. Veit. Straßen und Keller waren überflutet, der Boden konnte die großen Regenmengen in der kurzen Zeit nicht mehr aufnehmen... weiter




Infineon

Nach Villach fließen 1,6 Milliarden2

  • Halbleiterhersteller Infineon baut neue Fabrik, 400 neue Jobs sollen entstehen.

Wien/Villach/München. (kle) Villach und somit auch Kärnten und Österreich kommen in den Genuss einer nicht alltäglichen Großinvestition, durch die nach dazu rund 400 neue Arbeitsplätze entstehen sollen. Wie der deutsche Chip-Riese Infineon am Freitag ankündigte, soll am Standort Villach zusätzlich zur bestehenden Produktion auf 60... weiter




Kärnten

Straßensperren nach schweren Regenfällen im Lavanttal

  • Vermurungen und Überflutungen im Gemeindegebiet von St. Andrä.

St. Andrä/Lavanttal. Im Kärntner Lavanttal sind mehrere Straßen nach den schweren und andauernden Regenfällen am Freitag sowie in der Nacht auf Samstag gesperrt. Im Gemeindegebiet von St. Andrä (Bezirk Wolfsberg) sei es zu Vermurungen und weiträumigen Überflutungen gekommen, teilte die Landespolizeidirektion am Samstag mit... weiter




Hypo Alpe-Adria

Heta sieht sich beim Abbau deutlich über Plan1

  • Den Gläubigern winken drei Milliarden Euro mehr.

Wien. Die staatliche Abbaueinheit Heta, die aus der Kärntner Pleitebank Hypo Alpe Adria hervorgegangen ist, kommt mit dem Portfolioabbau schneller und besser voran als geplant. Seit Beginn des Abbaus Anfang 2015 hätten Gewinne von 2,7 Milliarden Euro erzielt werden können, gab Vorstandssprecher Alexander Tscherteu am Freitag bekannt... weiter




FPÖ

Urteile von Scheuch und Dörfler bestätigt3

Wien. Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat am Donnerstag die Schuldsprüche gegen die Ex-Politiker Gerhard Dörfler (FPÖ, BZÖ, FPK) und Uwe Scheuch (FPÖ, BZÖ, FPK)  im Untreue-Prozess um die BZÖ-Wahlbroschüre aus dem Jahr 2009 bestätigt. Die Nichtigkeitsbeschwerden der beiden wurden vom Senat unter OGH-Präsident Eckart Ratz verworfen... weiter




Die Regierung Kaiser in Kärnten: (v.l.) Daniel Fellner, Gaby Schaunig, Landeshauptmann Peter Kaiser, Beate Prettner und Sara Schaar. - © APAweb/APA, Gert Eggenberger

Kärnten

Regierung Kaiser gewählt

  • Die Koalition von SPÖ und ÖVP mit Peter Kaiser als Landeshauptmann erhielt im Landtag 24 der 36 Stimmen.

Klagenfurt. Der Kärntner Landtag hat am Donnerstag in seiner konstituierenden Sitzung die neue Kärntner Landesregierung unter Vorsitz von SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser gewählt. Der Vorschlag mit fünf SPÖ- und zwei ÖVP-Regierungsmitgliedern erhielt 24 der insgesamt 36 Stimmen, genau so viele wie rote und schwarze Abgeordnete im Landtag sitzen... weiter




Die Einsatzkräfte beim Rettungseinsatz, nachdem ein 56-jähriger Mann und ein fünfjähriger Bub in einen rund 20 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt waren. Der Mann starb bei dem Sturz, während der Bub fast unverletzt überlebte. - © APAweb/HFW Villach

Sturz in Brunnenschacht

Mann stirbt, Kind überlebt

  • Der Mann und ein Fünfjähriger hatten im Garten gespielt, der genaue Ablauf ist vorerst unklar.

Villach. Ein 56-jähriger Mann und ein fünfjähriger Bub sind am Montagabend in Villach in einen rund 20 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, starb der Mann, ein Sozialbetreuer, bei dem Sturz, während der Bub fast unverletzt überlebte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung