• 23. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kärnten

Ehemaliger FPÖ-Abgeordneter Franz Schwager gestorben

  • Er war 2005 als einziger Abgeordneter nicht zu Haiders BZÖ gewechselt.

Klagenfurt. Der ehemalige Kärntner Landtagsabgeordnete und Bürgermeister Franz Schwager ist tot. Schwager starb am Heiligen Abend im Alter von 73 Jahren. Er galt in Kärnten als "FPÖ-Urgestein", war 20 Jahre lang Landtagsabgeordneter und von 1993 bis 2003 Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Steinfeld (Bezirk Spittal an der Drau)... weiter




- © Adobe/magdal3na

Budget

Zwischen Licht und Schatten4

  • Nach Jahren der Negativschlagzeilen kann Kärnten wieder positive Wirtschaftsdaten vermelden.

Klagenfurt. Koalitionäre Eintracht geht anders. Als die Koalitionspartner SPÖ und ÖVP zuletzt den Landesvoranschlag für das Kärntner Budget absegneten, tat die ÖVP dies nur unter Protest. Der Juniorpartner rieb sich an der in den kommenden Jahren vorgesehenen Netto-Neuverschuldung in der Höhe von je rund 80 Millionen Euro... weiter




- © apa/dpa/Andreas Gebert

Halbleiterindustrie

Jobmotor Infineon1

  • Österreich-Tochter nahm heuer 416 neue Mitarbeiter auf - fast schon drei Milliarden Euro Umsatz.

Wien/Villach. (apa/red) Die Österreich-Tochter des Infineon-Halbleiterkonzerns hat heuer den Mitarbeiterstand um gut ein Zehntel auf mehr als 4200 aufgestockt. Der Umsatz kletterte um ein Sechstel auf drei Milliarden Euro. Durch den Ausbau des Standorts Villach (Kärnten), in den 1... weiter




Krimi

Mordklamauk am Wörthersee

  • Kurt Frischengrubers "Tödlicher Chatroom" ist voller überzeichneter Figuren.

Kurt Frischengruber mag sich als Krimiautor Peter Patzakzum Vorbild genommen haben. Denn die Art und Weise, wie er seinen Roman umeinen Serienfrauenmörder, der seine via Internet gefundenen Opfer skalpiert,erzählt, wirkt ein wenig, als wäre "Kottan ermittelt" an den Wörthersee verlegt worden... weiter




Kärntens Ex-Landeshauptmannstellvertreter Karl Pfeifenberger (FPÖ) wurde wegen Untreue schuldig gesprochen worden.  - © APA web / Gert Eggenberger

Kärnten

Pfeifenberger wegen Untreue zu 18 Monaten verurteilt1

  • Kärntens ehemaliger Landeshauptmannstellvertreter muss vier Monate seiner Haftstrafe absitzen.

Wegen Untreue ist am Donnerstag der ehemalige freiheitliche Landeshauptmannstellvertreter Karl Pfeifenberger am Landesgericht Klagenfurt schuldig gesprochen worden. Der Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Dietmar Wassertheurer verurteilte den Ex-Politiker zu 18 Monaten Haft, vier davon unbedingt... weiter




Kärnten

Schwere Verletzungen nach Streit unter Betrunkenen1

Eine Streitigkeit zwischen zwei Männern ist in der Nacht auf Samstag in einem Lokal in Magdalensberg im Bezirk Klagenfurt aufgrund des Alkoholkonsums der Beteiligten eskaliert. Ein 57-Jähriger aus der Gemeinde wurde von einem 52-Jährigen attackiert, stürzte vom Stuhl und erlitt schwere Kopfverletzungen, wie die Landespolizeidirektion mitteilte... weiter




- © Infineon

Halbleiterindustrie

Leuchtturm im Jammertal8

  • Infineon steckt 1,6 Milliarden in den Standort Villach. Es ist die größte Industrie-Investition in Österreich.

Villach. Mit Partnerschaften kennt sich Günther Albel aus. Immerhin war der Bürgermeister von Villach in seiner Heimatstadt einst als Standesbeamter für die Trauungen zuständig. Zuvor jobbte er als Schüler in den Ferien regelmäßig bei Infineon. Wenn er am Samstag im Beisein der hohen Politik den Spatenstich für das neue Chip-Werk in Villach feiert... weiter




Lokalaugenschein am 1. November bei der Gailbrücke in Waidegg. - © APAweb/BUNDESHEER, CHRISTIAN DEBELAKVideo

Kärnten

Lage in Katastrophengebiet bleibt angespannt5

  • Murenabgänge blieben vorerst aus, das Lesachtal ist weiter ohne Zufahrt und weitgehend ohne Strom.

Klagenfurt. Die Lage in den Kärntner Katastrophengebieten hat sich in der Nacht auf Freitag nicht verschärft, bleibt aber angespannt. Befürchtete Murenabgänge sind ausgeblieben. Die Aufräumarbeiten sollen am Freitag fortgesetzt werden. Im am stärksten betroffenen Bezirk Hermagor werden entlang der Gail weiter Dämme repariert... weiter




Unwetter

Regenrekord1

  • Unwetter sorgten für Hochwasser in Österreich, in Italien gab es Tote.

Wien/Bozen/Rom. (temp/apa) Es trägt den griechischen Vornamen Vaia, was so viel wie Palmwedel bedeutet, und richtete verheerende Schäden an: In der Nacht auf Dienstag ist der Kern des Tiefs Vaia über die Alpen hinweggezogen. Besonders in Kärnten, Osttirol und Südtirol gingen laut dem privaten Wetterdienst Ubimet ergiebige Regenmengen nieder... weiter




Unwetter

Die ganz große Katastrophe in Kärnten blieb vorerst aus2

  • Dennoch sind unzählige Straßen gesperrt und 10.000 Haushalte ohne Strom.

Klagenfurt. Die ganz große Hochwasserkatastrophe ist in Kärnten vorerst ausgeblieben. Zwar war die Situation in Möllbrücke in den frühen Morgenstunden nach wie vor sehr angespannt, unzählige Straßen im ganzen Land wegen des Wassers oder umgestürzter Bäume gesperrt und 10.000 Haushalte ohne Strom... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung