• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Zahlreiche öffentliche Einrichtunen wie etwa Museen oder Zoos in Washington haben wegen des Regierungsstillstands geschlossen. - © APAweb, afp, Nicholas KammGrafik

USA

Längster Shutdown der Geschichte5

  • 22 Tage und kein Ende in Sicht: Republikaner und Demokraten konnten sich immer noch nicht auf ein Budget einigen. 420.000 Menschen müssen ohne Bezahlun weiterarbeiten.

Washington. Der teilweise Stillstand der Regierungsgeschäfte unter US-Präsident Donald Trump hat sich zum längsten in der Geschichte der Vereinigten Staaten ausgewachsen. Um Mitternacht (US-Ostküstenzeit; 06.00 Uhr MEZ) wurde der bisherige Rekord des 21 Tage währenden "Shutdowns" von 1995/1996 gebrochen. Die jetzige Haushaltssperre hatte am 22... weiter




US-Präsident Donald Trump ist die Mauer so wichtig, dass er dafür - wieer einmal - das Land spaltet. - © APAweb / AFP, Alex Wong, Getty Images

US-Shutdown

Fronten im US-Streit um Mauer verhärten sich weiter1

  • Trump bricht eine Sitzung mit den Demokraten ab und nennt diese "totale Zeitverschwendung".

Washington. Die Fronten im Streit um den US-Haushalt und die von Präsident Donald Trump geplante Grenzmauer haben sich weiter verhärtet. Trump brach am Mittwoch eine Sitzung mit Spitzenvertretern der oppositionellen Demokraten abrupt ab und verließ den Raum, weil diese ihm weiter die geforderte Milliardensumme für die Mauer verweigerten... weiter




Druck

Demokraten

US-Wahlen 2020: In Donalds Schuhen13

  • Während Trump im Skandalsumpf versinkt, ist bei den Demokraten der Kampf um die Präsidentschaftskandidatur 2020 voll ausgebrochen. Die Palette reicht von Berufspolitikern über ambitionierte Quereinsteiger bis zu Self-Made-Milliardären.

Washington D.C. Was überraschte, war weniger die Tatsache an sich als der Zeitpunkt. Die erste Demokratin, die offiziell bekanntgab, es 2020 mit Donald Trump aufnehmen zu wollen, heißt Elizabeth Ann Warren. Am letzten Tag des Jahres gab die Senatorin von Massachusetts publik, dass sie in zwei Jahren Präsidentin der USA werden will... weiter




Die US-Demokratin Elizabeth Warren bringt sich für die Präsidentschaftswahl 2020 in Stellung. - © APAweb, Reuters, Brian Snyder

Demokraten

Elizabeth Warren fordert Trump heraus13

  • Die linke Juraprofessorin will für die Demokraten ins Rennen um das Weiße Haus gehen.

Boston/Washington. Bis zur nächsten Präsidentschaftswahl in den USA sind es noch fast zwei Jahre, aber schon jetzt deutet alles auf einen nervenaufreibenden Wahlkampf bei den Demokraten hin. Mit der linken Senatorin Elizabeth Warren brachte sich am Montag eine scharfe Kritikerin von Präsident Donald Trump in Stellung... weiter




Bis die Abgeordneten im Kongress eine Lösung haben, ist die Arbeit einiger Bundesbehörden nun eingestellt oder stark eingeschränkt. - © APAweb, afp, SAul Loeb

Haushalt

"Shutdown" legt US-Behörden lahm8

  • Zahlreichen Ämtern ging das Geld aus, rund 400.000 Regierungsangestellte müssen unbezahlt weiterarbeiten.

Washington. Im Streit um die Finanzierung der von Präsident Donald Trump geplanten Grenzmauer zu Mexiko ist es in den USA zu einem teilweisen Stillstand der Arbeit von Regierungsbehörden gekommen. Trumps Republikanern gelang es am Freitag nicht, im Senat die notwendigen Stimmen von Demokraten für die Freigabe von fünf Milliarden Dollar (4,38 Mrd... weiter




Rod Rosenstein, stellvertretender Generalstaatsanwalt der Vereinigten Staaten, erhebt Anklage gegen russische Agenten.  - © APAweb / AP Photo, Evan Vucci

Hacking

US-Justiz klagt zwölf russische Geheimagenten an2

  • Die Mitarbeiter des Militärgeheimdienstes sollen Hackerangriffe gegen die Demokraten geführt haben.

Washington. Die Hackerangriffe während des US-Präsidentschaftswahlkampfs 2016 sind aus Sicht der US-Justiz mehr als ein bloßer Verdacht. Am Freitag wurde eine Anklageschrift gegen zwölf russische Geheimdienstmitarbeiter veröffentlicht. Den Mitarbeitern des Militärgeheimdienstes GRU wird unter anderem vorgeworfen... weiter




Alexandria Ocasio-Cortez bei ihrer Siegesparty in New York. - © Scott Heins/Getty Images/afp

USA

Der Triumph der erzlinken Demokratin16

  • Die Progressiven bei den Demokraten sehen sich nach dem Sieg von Ocasio-Cortez in New York im Aufwind.

New York/Wien. Politisches Erdbeben in New York: Eine 28jährige Vertreterin des linken Flügels der Demokraten hat die Vorwahlen zum US-Kongress für ihren Wahldistrikt überraschend für sich entscheiden können. Die aus dem Stadtteil Bronx stammende 28-jährige Alexandria Ocasio-Cortez gewann mit rund 58 Prozent der Stimmen gegen den 56-jährigen Joe... weiter




Vier US-Geheimdienste sind der Überzeugung, dass Russland hinter mehreren Aktionen während des Wahlkampfes steckt. - © APAweb, afp, Frederic J. Brown

USA

Demokraten ziehen vor Gericht2

  • US-Opposition verklagt Trumps Wahlkampfteam, Regierung in Moskau und Wikileaks.

Washington. Die US-Demokraten haben das Wahlkampfteam von Donald Trump, Russland und das Enthüllungsportal WikiLeaks wegen Beeinflussung der Präsidentenwahl verklagt. In der am Freitag bei einem Bundesgericht in New York eingereichten Klageschrift wirft die Partei führenden Mitarbeitern aus Trumps Wahlkampfteam... weiter




Dunkle Wolken über dem Kapitol in Washington. Am Freitag stellte die US-Regierung ihre Arbeit weitgehend ein. - © APAweb / AP Photo, J. David Ake

USA

"Shutdown"-Ende in Sicht1

  • US-Demokraten stimmen Kompromiss zu. "In einigen Stunden wird die Regierung wieder öffnen", sagte der Oppositionsführer im US-Senat.

Washington. Der US-Senat hat den Weg geebnet für eine Abstimmung über einen Übergangshaushalt, der den zwangsweisen Stillstand der Regierung beenden würde. 81 Senatoren stimmten am Montagmittag (Ortszeit) dafür, die Debatte über den Gesetzentwurf zu beenden. 18 votierten dagegen. Die Kammer sollte dann rasch über das Paket selbst abstimmen... weiter




Der Senat konnte sich nicht einigen. Nun steht die US-Regierung still. - © APAweb / AP Photo, /J. Scott Applewhite

Government shutdown

Budgetsperre - US-Regierung steht still15

  • Der Senat konnte sich nicht auf eine Übergangsfinanzierung von Regierung und Behörden einigen.

Washington. In den USA steht seit Mitternacht die Regierungstätigkeit still, nachdem eine Budgetsperre in Kraft getreten ist. Der Senat hatte sich zuvor bis zum Auslaufen der Frist nicht auf eine Übergangsfinanzierung von Regierung und Bundeseinrichtungen verständigen können... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung