• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © reuters/Issei Kato

Airbnb

Ein Buhmann wird zehn

  • Mit Airbnb wurde das Untervermieten von Wohnungen unkompliziert und lohnenswert - die Städte aber rebellieren.

San Francisco. "Vergesst Hotels", verkündete Airbnb beim Start vor zehn Jahren selbstbewusst. Dass dem etablierten Gastgewerbe ein großer Rivale entstehen würde, der die Tourismusbranche kräftig umkrempelt, konnte damals noch keiner ahnen. Doch das Unternehmen aus San Francisco wuchs rasant und entwickelte sich rasch zu einem der wertvollsten... weiter




Das derzeitige "Hotel InterContinental" samt dem visualisierten Bauprojekt am Heumarkt. - © Unesco/Martin Kupf

UNESCO

"Wien behält Weltkulturerbe"36

  • Landtagspräsident Ernst Woller ist überzeugt, dass Wien von Roter Liste gestrichen wird.

Wien. Der Wiener Landstagspräsident Ernst Woller (SPÖ) ist optimistisch. "Wien wird sein Weltkulturerbe behalten", ist er überzeugt. Bereits bei den nächsten zwei Sitzungen des Unesco-Welterbekomitees 2019 oder 2020 könnte das historische Zentrum von Wien von der Roten Liste der gefährdeten Stätten gestrichen werden: "Ich glaube nicht... weiter




Paris wird zur Partyzone. - © Charles Platiau/Reuters

Fußball-WM

Enthusiastisch ins Finale1

  • Der Finaleinzug der Bleus verwandelt das Land in einen riesigen Fußball-Fanklub - nostalgische Erinnerungen an den legendären Sieg 1998 werden wach.

Paris. Auf einen Camembert lässt sich wunderbar mit schwarzer Lebensmittelfarbe das Muster eines Fußballs zeichnen - die kreative Verkaufsidee eines Käseladens in Paris. Ein Bäcker im westfranzösischen Bonchamp bestreicht seine Baguettes in den Farben der Trikolore, Blau-Weiß-Rot... weiter




Bisher sind lediglich vier Stationen des Metronetzes nach Frauen benannt - von mehr als 300 Stationen insgesamt. - © APAweb/AFP, Stephane de Sakutin

Ausgleich

Neue Stationen der Pariser Metro werden nach Frauen benannt2

  • Der auffällige Mangel an Frauennamen hatte bereits zu Diskussionen geführt.

Paris. Viele Stationsnamen der Pariser Metro ehren berühmte Männer, Frauen sind dagegen bisher die absolute Ausnahme. Jetzt sollen zwei neue Haltepunkte nach berühmten Frauen benannt werden: nach der Chansonsängerin Barbara ("Göttingen") und der französischen Widerstandskämpferin Lucie Aubrac... weiter




Dominic Thiem streckt sich Richtung Paris-Finale - Marco Cecchinato lautet die letzte Hürde. - © reuters/Rossignol

Tennis

Gewarnter Favorit3

  • French Open: Dominic Thiem spielt am Freitag um den Einzug in sein erstes Grand-Slam-Finale - Gegner Cecchinato könnte unangenehm werden.

Paris. (may) "Ich habe 2016 und 2017 die letzten zwei Halbfinali verloren - und das will ich unbedingt vermeiden. Ich will dieses Jahr den weiteren Schritt ins Finale machen." Also sprach Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem vor seinem bis dato vielleicht wichtigsten Match... weiter




Der Siegeszug des Marco Cecchinato erinnerte auch an frühere Nobodys, die danach allerdings nie wieder so weit kamen. - © APAweb, ap, Michel Euler

Tennis

"Mein Leben hat sich verändert"

  • Dominic Thiems French-Open-Halbfinalgegner Marco Cecchinato ist der Sensationsmann in Paris.

Paris. Es ist eines jener Tennis-Märchen, die gerade in Paris immer wieder einmal geschrieben werden. Marco Cecchinato hatte vor Beginn der French Open in vier Events noch kein Grand-Slam-Einzel gewonnen, und nun steht der Weltranglisten-72. sensationell im Halbfinale... weiter




Im Blindflug ins Halbfinale: Dominic Thiem ließ Alexander Zverev keine Chance. - © afp/Samson

Tennis

Glatte Sache7

  • French Open: Dominic Thiem zieht nach Dreisatzsieg über angeschlagenen Alexander Zverev erneut ins Halbfinale ein.

Paris. (may) Nur phasenweise kamen die Zuschauer am Pariser Center Court an diesem feucht-schwülen Dienstag auf ihre Rechnung. Lediglich im ersten und zu Beginn des zweiten Satzes lieferten sich Dominic Thiem und sein deutscher Widerpart Alexander Zverev einen hochklassigen Schlagabtausch mit langen Rallyes... weiter




Frankreich

Dümmer als die Polizei erlaubt5

  • Drogendealer boten Polizisten ihre Ware an.

Unbedarfte Drogendealer haben in einer Pariser Vorstadt 67 Kilogramm Haschisch ausgeliefert - und zwar an die Polizei. Die beiden Männer wurden nordöstlich der französischen Hauptstadt gelegenen im Bondy (Département Seine-Saint-Denis) festgenommen. Laut dem Protokoll wurden Polizistenin einer Zivilstreife von "zwei offenbar wenig erfahrenen... weiter




Die Polizei sei am Samstagabend um 20.47 Uhr alarmiert worden und fünf Minuten später am Tatort gewesen, sagte Ministerpräsident Edouard Philippe. - © APAweb/AFP, Geoffroy van der Hasselt

Ermittlerkreise

Messerstecher von Paris war polizeibekannt6

  • 21-Jähriger galt als mutmaßlicher Gefährder.

Paris. Der Messer-Attentäter von Paris war der Polizei nach Informationen aus Ermittlerkreisen als mutmaßlicher Gefährder bekannt. Zu dem 21-Jährigen gebe es einen Vermerk, wonach er möglicherweise ein Risiko für die nationale Sicherheit darstelle, hieß es am Sonntag in Paris... weiter




Attentat

Anti-Terror-Ermittlungen nach Messerangriff in Paris1

  • Mann nach tödlicher Attacke im Stadtzentrum von der Polizei getötet.

Paris. Nach dem Messerangriff in der Pariser Innenstadt mit zwei Toten haben Anti-Terror-Spezialisten die Ermittlungen übernommen. Das sagte der verantwortliche Staatsanwalt Francois Molins am späten Samstagabend in Paris. Der Angreifer habe bei seiner Tat "Allah Akbar" gerufen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung