• 24. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jesse Klaver und seine GroenLinks-Partei gehören zu den Gewinnern der Kommunalwahlen in den Niederlanden. - © APAweb/AFP, ANP, Bas Czerwinski

Niederlande

Grüne stärkste Partei in zwei Großstädten4

  • Die rechtspopulistische Freiheitspartei zieht in weitere Stadträte ein.

Den Haag/Amsterdam. Bei den Kommunalwahlen in den Niederlanden ist die grüne Partei GroenLinks stärkste Partei in den beiden Großstädten Amsterdam und Utrecht geworden. "Ich bin sehr stolz, das sind historische Ergebnisse für unsere Partei", sagte der Parteichef der Grünen, Jesse Klaver, am Mittwochabend vor Parteianhängern... weiter




PVV-Chef Geert Wilders (l.) und Vlaams-Belang-Galionsfigur Filip Dewinter (r.) demonstrieren gemeinsam in Rotterdam. - © afp/Robin Utrecht

Niederlande

Die ethnische Wahl2

  • In der Hafenstadt Rotterdam beerben Rechte und Islam-Parteien die Sozialdemokratie.

Rotterdam. An einem diesigen Wintersamstag gegen Mittag erscheint in Rotterdam der Messias. Ein Raunen geht durch die Reihen. Erwartungsvoll drängen hunderte Menschen vom Bahnhofsplatz zu einem Hügel. Umringt von Personenschützern steht dort ein Mann im blauen Jackett... weiter




Geert Wilders und Filip Dewinter wurden von Brüsseler Behörden vorläufig ausgebremst.  - © APAweb / AP Photo, Geert Vanden Wijngaert

Molenbeek

Wilders sagt "Islam-Safari" ab3

  • Der Rechtspopulist möchte aber mit Massendemos Aufmerksamkeit erregen.

Brüssel. Keine "Islam-Safari" in Molenbeek, dafür Massendemonstrationen - das kündigte der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders am Freitag an. Der Besuch der Brüsseler Gemeinde musste aus Sicherheitsgründen abgesagt werden, hieß es auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem belgischen Rechtspopulisten Filip Dewinter... weiter




Ministerpräsident Mark Rutte wird nun seine dritte Regierungsmannschaft seit2010 anführen. - © APA, afp, Bas Czerwinski

Niederlande

Hauchdünne Mehrheit1

  • Neue Regierung mit Vier-Parteien-Koalition verfügt im Parlament über Mehrheit von nur einer Stimme.

Den Haag. Knapp sieben Monate nach der Wahl haben die Niederlande eine neue Regierung. Ministerpräsident Mark Rutte gab am Dienstag die Bildung einer Vier-Parteien-Allianz bekannt, die im Parlament aber nur über die äußerst knappe Mehrheit von einer Stimme verfügen wird... weiter




Niederlande

Rutte will nicht mit Wilders1

  • Holländischer Premier schließt Zusammenarbeit mit Geert Wilders aus.

Den Haag. Zu Beginn der Gespräche über eine Regierungsbildung in den Niederlanden hat Ministerpräsident Mark Rutte erneut eine Zusammenarbeit mit dem Rechtspopulisten Geert Wilders ausgeschlossen. Dessen Partei für die Freiheit (PVV) komme als Koalitionspartner nicht infrage, sagte Rutte am Montag in Den Haag... weiter




Parlamentswahlen

Niederlande vor schwieriger Regierungsbildung2

  • Mark Rutte kann die bisherige Koalition mit den Sozialdemokraten nicht fortsetzen.

Den Haag. In den Niederlanden zeichnet sich nach der Parlamentswahl vom Mittwoch eine schwierige Regierungsbildung ab. Der Partei von Ministerpräsident Mark Rutte gelang es nach Auszählung von rund 95 Prozent der Stimmen zwar, den rechtspopulistischen Herausforderer Geert Wilders klar abzuwehren... weiter




Niederlande

"Eine gute Nachricht für Europa"10

  • Deutscher Außenminister Gabriel genauso erfreut wie SPD-Kanzlerkandidat Schulz und Schottlands Regierungschefin Sturgeon.

Amsterdam. Bei der Parlamentswahl in den Niederlanden ist die Partei von Ministerpräsident Mark Rutte stärkste Kraft geworden. Auf die rechtsliberale VVD entfielen bei der Abstimmung am Mittwoch 33 der 150 Sitze, wie aus der Prognose des TV-Senders NOS hervorging... weiter




Mark Rutte gilt als bürgernaher Politiker. - © afp/John Thys

Mark Rutte

Pragmatiker, der auch Härte zeigen kann1

(klh) Am Ende des Wahlkampfes hatte er noch einmal die Chance, Profil zu zeigen. Und diese Chance wurde Mark Rutte von der Türkei aufgelegt. Indem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und seine Getreuen wenige Tage vor der Wahl in den Niederlanden darauf bestanden... weiter




Niederlande

Wahlsieger Rutte vor langwierigen Koalitionsverhandlungen14

  • Der Aufstieg der Rechtsdemagogen scheint fürs erste gestoppt. Wilders enttäuscht, Grüne überraschen.
  • Regierungschefs Europas reagieren großteils erleichtert.

Den Haag/Wien. So siegessicher war Geert Wilders. Erst stimmten die Briten im Juni 2016 für den Austritt aus der EU, im November wählten die US-Amerikaner Donald Trump zu ihrem Präsidenten. Die Zeit schien reif für einen Wahlsieg auch des niederländischen Rechtspopulisten... weiter




Stimmabgabe

Europa blickt mit Hoffnung und Sorge auf Wahl in den Niederlanden7

  • Premier Rutte will "Domino-Effekt" stoppen und Rechtspopulist Wilders stellt sich auf Niederlage ein.

Den Haag. Europa blickt mit Hoffnung und Sorge zugleich in die Niederlande: Bei der Parlamentswahl am Mittwoch war das besondere Augenmerk auf das Abschneiden des Rechtspopulisten Geert Wilders gerichtet, der für einen "Nexit" eintritt. Seine Freiheitspartei PVV dürfte aber das Ziel verfehlen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung