• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wie viel Wahrheit wird in Sozialen Medien verbreitet und wer kontrolliert diese? - © © B.S.P.I./Corbis

Social Media

Das Tao im Mediendschungel

  • Für die Neuen Medien gibt es keine Richtlinien, klagen Presseräte weltweit.

Wien. "Journalismus ist nicht mehr länger eine Belehrung, er ist vielmehr ein Gespräch. Mit den Neuen Medien können wir alle Journalisten sein. So lasst uns über die Geschichten reden, die wir schreiben. Die Geschichten entstehen nicht mehr nur auf dem Papier, sie haben ein eigenes Leben bekommen... weiter




China

Bloß keine Fragen an Peking

  • Am Tag der Pressefreiheit Medien bei EU-China-Treffen unerwünscht.

Brüssel. Es wird derzeit viel mit Peking geredet. Die USA starteten eine neue Dialogrunde in der chinesischen Hauptstadt, und auch die Beziehungen zwischen China und der Europäischen Union sollen vertieft werden. Zu "substanziellen Gesprächen" empfing denn auch EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso gestern, Donnerstag... weiter




Das erste Cover von "press . freedom . now" zeigt zwei Frauen imFebruar 2011 in Kario, Ägypten. "Undercover in Syrien", "Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen" sind weitere Themen.

Magazin

"Der Journalist als Feind"1

  • "Reporter ohne Grenzen" starten ein Magazin für die Pressefreiheit.

Wien. 68 Seiten stark. 35.000 Stück schwer. Am 3. Mai erscheint in Österreich das neue Magazin "press . freedom . now". Herausgegeben wird "die Zeitschrift für freie Information" von der NGO "Reporter ohne Grenzen" (ROG) in Österreich. Der Erscheinungstag wurde nicht zufällig festgelegt, denn der 3... weiter




Immer stärker in die Isolation gerät der deutsche Bundespräsident Christian Wulff. - © dapd

Deutschland

Wulff verliert seinen Rückhalt

  • Interventionen bei der Presse werden auch in den eigenen Reihen kritisiert.

Berlin. "Die Presse- und Rundfunkfreiheit ist für den Bundespräsidenten ein hohes Gut", ließ Christian Wulff über das Bundespräsidialamt ausrichten - über Vieraugen-Gespräche und Telefonate gebe er aber grundsätzlich keine Auskunft. Schon als das deutsche Staatsoberhaupt vor Weihnachten nach langem Zögern öffentlich zu den medialen Vorwürfen über... weiter




Die diesjährige Preisträgerin: Maria Vasarhelyi.

Medien

Der Kampf um die Pressefreiheit

  • Maria Vasarhelyi und Pal Daniel Renyi wurden in Wien ausgezeichnet.

Wien.Der diesjährige Press Freedom Award ist Ungarn gewidmet, jenem EU-Land, das in jüngster Zeit immer wieder mit der Einschränkung der Pressefreiheit Schlagzeilen gemacht hat. Am Freitag wurden in Wien die ungarischen Journalisten Maria Vasarhelyi und Pal Daniel Renyi mit dem von der Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) verliehenen Preis... weiter




Zwei Demonstranten machen auf die mangelnde Pressefreiheit in Ungarn aufmerksam. - © APAweb / EPA

Pressefreiheit

"Die freie Presse ist in Ungarn gestorben"

  • "Reporter ohne Grenzen" vergeben den "Press Freedom Award".

Wien. Der diesjährige "Press Freedom Award" ist Ungarn gewidmet, jenem EU-Land, das in jüngster Zeit immer wieder mit der Einschränkung der Pressefreiheit Schlagzeilen gemacht hat. Am Freitag wurden in Wien die beiden ungarischen Journalisten Maria Vasarhelyi und Pal Daniel Renyi mit dem von der Organisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG)... weiter




Pressefreiheit

Ruf nach einem europäischen Presserat

  • Brandner-Radinger, Wilkie und Kössler erhielten Ehrenzeichen.

Wien. (red) Drei Medienvertreter bekamen am Mittwoch von Medienstaatssekretär Josef Ostermayer Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik verliehen: die ehemalige Concordia-Generalsekretärin Ilse Brandner-Radinger, James Wilkie vom Verband der Auslandspresse und ORF-Journalist Franz Kössler... weiter




Pressefreiheit

Sehr geehrter Herr Staatssekretär, sehr geehrte Damen und Herren,

das Los fiel auf mich, die Dankesworte für das heute geehrte Trio zu sprechen. Ich mache das natürlich gerne und hoffe, meine beiden Journalistenkollegen Kössler und Wilkie können sich darin ein wenig wieder finden. Auch wenn jeder von uns dreien seine Berufserfahrungen in einem anderen Bereich gemacht hat, so verbindet uns doch die Profession... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung