• 20. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Werden Macron und Merkel sich einigen können? - © Oikonomou

Staatsvisite

Aufbruch mit Hindernissen5

  • Macron und Merkel treffen einander am Freitag zu einer Arbeitssitzung in Paris. Es soll um die Reform der Eurozone gehen.

Paris/Wien. Gerhard Schröder tat es, Helmut Kohl und Helmut Schmidt taten es auch - sie reisten in ihrer Funktion als Kanzler Deutschlands als Erstes nach Frankreich. Die deutsch-französische Freundschaft wird großgeschrieben in beiden europäischen Kernstaaten... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Von Freunden und Gegnern12

Man würde es in unseren aufgeklärten Zeiten ja nicht glauben, aber es erleichtert den Zusammenhalt einer Gruppe, seien es Menschen, seien es Staaten, beträchtlich, wenn sich alle einig sind, wer und wo der gemeinsame Feind ist. Was geschieht, wenn das nicht der Fall ist, haben die letzten Jahrzehnte der internationalen Politik vorgeführt... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Wer trägt die Schuld?12

Es ist kein Naturgesetz, dass die Flüchtlingsfrage derzeit alle Wahlen entscheidet. In Frankreich gelang es Emmanuel Macron im Frühjahr 2017, die Präsidentschaftswahlen in ein Referendum über seine Person und einen pro-europäischen Erneuerungskurs umzudeuten... weiter




Gaslieferungen

Konflikt zwischen Gazprom und Naftogaz

  • Russland beruhigte die EU: Energieminister verspricht zuverlässige Gaslieferungen nach Europa

Moskau. Nach der Ankündigung des russischen Gazprom-Konzerns, eine Auflösung seines Vertrags mit Naftogaz Ukrajina anzustreben, hat Russlands Energieminister Aleksandr Nowak negative Auswirkungen für Gazprom-Kunden in der EU gegenüber dem für Energiefragen zuständigen EU-Kommissar Maros Sefcovic ausgeschlossen... weiter




Ruderte in der Anti-EU-Rhetorik zurück: "Movimento 5 Stelle"-Spitzenkandidat Luigi Di Maio. - © reuters/Ciro De Luca

Italien

Anti-EU-Rhetorik wird leiser4

  • Gegen Ende des Wahlkampfs in Italien bemühen sich alle Parteien um einen EU-freundlichen Anstrich.

Wien/Rom. Italiener sind Instabilität gewohnt, sie fürchten sie nicht. Das Land lebt die stabile Instabilität - "Convergenze parallele" nannte das seinerzeit der italienische Premier Aldo Moro. Ein Widerspruch in sich. Zwei Parallelen, die sich kreuzen - das geht zumindest in der Politik... weiter




Der neue Bericht zeige auch, dass fehlende oder nicht passende Kindersitze in der Europäischen Union ein Problem blieben. - © APAweb / AFP, MOHAMMED ABED

Europa

8.100 Kinder starben seit 2007 auf Europas Straßen3

  • Jedes zweite Kind verunglückte laut einer ETSC-Studie in einem Auto.

Brüssel. Mehr als 8.100 Kinder sind einer neuen Studie zufolge in den vergangenen zehn Jahren auf Europas Straßen ums Leben gekommen. Jedes zweite von ihnen saß demnach in einem Auto, ein Drittel war zu Fuß und 13 Prozent waren mit dem Rad unterwegs. Die Zahlen legte der Europäische Verkehrssicherheitsrat ETSC am Montag in Brüssel vor... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Der Satz, der fehlt7

Der Wert von Geld kann gar nicht überschätzt werden. Weder in seiner realen Form als Zahlmittel noch in seiner mit Emotionen aufgeladenen symbolischen Bedeutung. Und die Kraft, sich seiner Anziehungskraft zu entziehen, bringen allenfalls Weltverächter und bedürfnislose Eremiten auf... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Merkels Kampf um ihr Erbe7

Der Generalsekretär einer Partei ist zuvorderst erster Diener des Parteichefs. Das gilt auch, wenn es sich dabei um eine Generalsekretärin und eine Parteichefin handelt. Von daher wäre die Nachricht, dass der CDU-Vorstand auf Vorschlag von Angela Merkel die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Generalsekretärin... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Ein Präsident weniger10

Von Europa träumen: Diese Freiheit hat sich der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, genommen, nachdem eine Antwort aus Deutschland auf die Ideen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron noch immer auf sich warten lässt. Der 63-jährige Luxemburger beweist dabei Sinn für das Machbare und Sinnvolle... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Vor lauter Verantwortung10

Verantwortung übernehmen: So lautet die große Rechtfertigung dafür, dass sich Union und Sozialdemokratie in Deutschland noch einmal an die Bildung einer großen Koalition heranwagen. Das ist so anständig wie aufrichtig. An Eigennutz herrscht bekanntlich kein Mangel, schon gar nicht in der Politik... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung