• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Herbert Hutar war Wirtschaftsjournalist bei der "Presse" und im ORF.

Gastkommentar

Runder Geburtstag für einen Mythos12

  • Vor 70 Jahren unterzeichnete Österreich das Hilfsabkommen mit den USA namens Marshall-Plan - ein Muster für heutige Entwicklungspolitik?

Immer wieder wird in schwierigen wirtschaftlichen und politischen Fällen nach einem "Marshall-Plan" für Länder oder ganze Regionen gerufen, etwa für Afrika, wie nach einem Wundermittel, um geordnete und lebenswerte Zustände zu schaffen. Denn der Marshall-Plan war ein wahrer Raketentreibsatz für den Wiederaufbau in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Es gibt Grenzen23

Eigentlich ist es ja so, dass - aus Sicht der FPÖ - die FPÖ das Rollenmodell für die europäischen Rechtspopulisten mit Hang zur ausgeprägten EU-Kritik ist. Aber irgendwie hat es Matteo Salvini geschafft, dass plötzlich alle nur noch über Italien reden... weiter




Leitartikel

Erdogans Erfolgsfaktor30

Muharrem Ince hat alles mitgebracht, was man als Kandidat mitbringen muss: Der 54-Jährige spricht die Sprache des Volkes, er ist gewitzt, und er hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass er Recep Tayyip Erdogan argumentativ und rhetorisch Paroli bieten kann... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Mutig denken31

Aus aktuellem politischem wie gesamtgesellschaftlichem, aus nationalem wie europäischem Anlass kann es ganz nützlich sein, wenn man sich wieder einmal über Grundsätzliches unterhält. Und womöglich sogar verständigt. Mut, das ist die Bereitschaft zum Risiko, der Wille, etwas, das einem lieb und wert ist, aufs Spiel zu setzen... weiter




- © WZ-Montage/stock.adobe.com/oraziopuccio/refresh/Adobe stock

Österreich

Wer rettet Österreich diesmal?10

  • In Jörg Mauthes Österreich-Roman "Die Große Hitze" rettet die Freundlichkeit das Land vor dem Untergang. Und heute?

Heiß ist es, ungewöhnlich heiß. Bereits im Frühjahr steigt das Thermometer über die Dreißig-Grad-Marke. Und die Trockenheit ist so weit fortgeschritten, dass die Augen der Bauern nicht länger gen Himmel gerichtet sind, um den erlösenden Regenguss zu erflehen. Stattdessen setzen sie ihre Hoffnungen auf Techniker und Wasserbauingenieure... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Das Ende der Ausnahme10

Seit November 2005 regiert Angela Merkel als Bundeskanzlerin Deutschlands, erst im März wurde sie vom Bundestag zum vierten Mal gewählt. Merkel ist scheinbar ausweglose Situationen gewohnt. Die promovierte Physikerin, die in der DDR aufwuchs, hat sie alle überstanden: Die Überväter und Alphamänner ihrer eigenen Partei... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Empörungsmaterial19

Wenn man es sich einfach machen will, dann hängt alles mit allem zusammen. Aus dieser im politischen Feuilleton - oder in der feuilletonisierenden Politik? - beliebten Perspektive kann es kein Zufall sein, dass rechtzeitig zum weltweiten Flüchtlingstag bekannt wird... weiter




Bundespräsident Van der Bellen bei seiner Rede im Rahmen der Veranstaltung "Europa: Was sonst?" - © APA/GEORG HOCHMUTHVideo

Europa

Van der Bellen fordert "digitale Grundrechte"9

  • Bundespräsident sieht Freiheit der Meinungsbildung durch Facebook, Google & Co gefährdet.

Wien. "Wir brauchen dringend digitale Grundrechte." Bundespräsident Alexander Van der Bellen sieht die Freiheit der persönlichen Meinungsbildung durch Internetriesen wie Facebook und Google gefährdet, wie er in einer Grundsatzrede zu Europa im Haus der Europäischen Union in Wien erklärte. "Europa: Was sonst... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Recht gegen Volk35

Europa ist eine Rechtsgemeinschaft. So tönt es quer durch den Kontinent, besonders vernehmlich immer dann, wenn das Gefühl vorherrscht, dass dieses Fundament der Europäischen Union in Frage gestellt wird. Unstrittig ist, dass zu den herausragenden Leistungen der europäischen Kulturgeschichte die Entwicklung der Idee von Rechtsstaatlichkeit zählt... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Auf der Kippe19

Vor nicht einmal acht Monaten kürte ein Magazin Angela Merkel zur mächtigsten Frau der Welt. Zum siebenten Mal in Folge. Deutsche Kanzlerin ist Merkel nach wie vor, und die nächsten regulären Bundestagswahlen stehen erst im Oktober 2021 an. Doch der Streit um die Flüchtlingspolitik... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung