• 22. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leserforum

Leserforum: Nationalstaaten, Obdachlosigkeit, Waffenbesitz

Zum Interview mit Konrad Paul Liessmann und Robert Menasse, 24. Dezember Der Nationalstaat ist ein Auslaufmodell Die Transformierung der Nationalstaaten ist wahrscheinlich das wichtigste Dauerthema der EU. Die stärkste Kohäsionskraft für Gruppenbildungen (ohne Notgemeinschaften) ist wohl die ethnische Zugehörigkeit der Mitglieder... weiter




Walter Hämmerle

Österreich

Ironie der Geschichte10

Die Geschichte scheint ein feines Gespür für Ironie zu haben. Der EU-Beitritt, so hofften die paar Liberalen und befürchteten die Verteidiger des Status quo, sollte Österreich durchlüften, mit Wettbewerb beleben und schließlich mit dem Primat der Sozialpartner in der Politik brechen... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Europa

Europa der Regionen4

Schottland wird also 2014 ein Referendum über seine Unabhängigkeit abhalten. Das mag sich wie das Heldenepos "Braveheart" anhören, ist tatsächlich aber ein europaweit brisantes Thema. Denn die Einigung in Edinburgh bedeutet eindeutig Aufwind für die Sezessionisten in Europa... weiter




Walter Hämmerle

Deutschland

Kohl und Merkel1

Es wird in den vergangenen Jahren nicht oft vorgekommen sein, aber im Moment dürfte Angela Merkel ganz froh sein, Helmut Kohl auf die Schulter klopfen zu können. Schließlich war es "Kohls Mädchen", das den Bruch zwischen der CDU und deren einstigem Übervater herbeigeführt hat. Das vergisst kein ehemaliger Patriarch. Die Chance, die mit dem 30... weiter




Walter Hämmerle

Österreich

Stronachs Zeiten5

Der Konjunkturhimmel - endgültig schwarzdunkel eingefärbt; die Krisenstaaten Griechenland und Spanien - von Massenprotesten erschüttert, in deren Windschatten einige hundert Chaoten die Konfrontation mit der Polizei suchen; und während es manchen Europhilen mit der Überwindung der Nationalstaaten nicht schnell genug gehen kann... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Europa

Berechenbarkeit11

Die Bürger Europas haben - auch wenn ihnen paradoxerweise viele gewählte Politiker misstrauen - ein gutes Gespür. Die Euro-Krise, bisher eine Domäne des verschuldeten Südens, erreicht nun mit steigenden Arbeitslosenzahlen auch den angeblich so stabilen Norden... weiter




Niederlande

Kopf siegt über Bauch3

Das Konzept von der tieferen Weisheit der Wähler hat in den letzten Jahren einige Schrammen abbekommen. Als Schönwetterkonstruktion wurde die Demokratie da gering geschätzt, die schon aus ihrer inneren Logik heraus auf die Verführbarkeit der Masse abziele; wer würde auch nicht verlockende Versprechen bitteren Notwendigen vorziehen . . ... weiter




Staat

Drum zweifle, wer sich ewig bindet4

  • Glücklich, wer einen wohlwollenden Staat sein Heim nennen kann. Dass sich das auch einmal ändern könnte, wird gerne verdrängt.

Optimismus ist bei politischen Menschen ein schöner Charakterzug. Allein schon deshalb, weil er viel zu selten vorkommt. Gemeinhin bestimmt ja eher eine gewisse Grundskepsis das menschliche Handeln gegenüber den Dingen, die da auf uns zukommen. Düstere Merksätze wie "Wer den Frieden will... weiter




Walter Hämmerle

Österreich

Kleinbürger reicht nicht3

Jede Zeit hat ihren Politikertypus. Schließlich neigt, wer sich seine Führung selbst aussuchen kann - naja, mehr oder weniger halt -, dazu, ein imaginiertes Abbild seiner selbst zu wählen. Ein klein wenig idealisiert natürlich, schließlich gehen die eigenen kleinen Sünden niemanden etwas an... weiter




Karl-Heinz Layr ist Sonderschullehrer, Volksschul direktor und Politologie.

Europa

Ist Österreich (und Europa) innovativ genug?

  • Die nackten Zahlen zeigen: Österreich steht wirtschaftlich im Europavergleich noch immer sehr gut da. Aber genügt das?

Österreichs Regierung ist mit ihrer Arbeit hochzufrieden. Österreich wächst das elfte Jahr in Folge stärker als der EU-Schnitt, hat einen Leistungsbilanzüberschuss, es wird mehr produziert als konsumiert, und unser Staat hat seit Monaten die niedrigste Arbeitslosigkeit in der EU. Alles ist sehr erfreulich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung