• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach fünf Jahren im Weltraum erreichte Juno den Jupiter. Die Sonde näherte sich dem Gasriesen bis auf 5000 Kilometer an. - © NASA/JPL-Caltech

Juno

Der Jupiter bekommt Besuch2

Nach 2,8 Milliarden Kilometer erreichte die Raumsonde am 4. Juli 2016 den Jupiter. weiter




Weltraumforschung

Nach Funkstille wieder Kontakt zu Rosetta2

Paris. Aufatmen heißt es bei den Wissenschaftern der Kometenmission Rosetta: Nach einem dramatischen Wochenende, an dem die Forscher fast 24 Stunden lang keinen Kontakt zur Rosetta-Sonde beim Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko hatten, funktioniert die Verbindung nun wieder... weiter




Astronomie

"Rosetta" vor der Ankunft beim "Enten-Kometen"1

Köln. Aktuelle Bilder der europäischen Raumsonde "Rosetta" zeigen kurz vor ihrer Ankunft beim Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko am 6. August einen Himmelskörper, der ganz anders aussieht als von den Astronomen erwartet. Die aktuellen Aufnahmen zeigen, dass der Tschuri genannte Komet aus zwei verschieden großen... weiter




Das Nordmeer "Ligeia Mare" zeigt erstmals Aktivität. - © Nasa

Saturnmond

Sommer auf Titan5

  • Raumsonde erspäht auf dem Saturnmond jahreszeitliche Phänomene.

Ithaca. Die Temperatur auf der Oberfläche liegt im Durchschnitt bei etwa minus 180 Grad Celsius. Dennoch gilt der Saturnmond Titan als der erdähnlichste Himmelskörper des Sonnensystems. Nun hat die US-europäische Raumsonde "Cassini" auch erd-ähnliche Phänomene erspäht. Berge, Dünen und Seen prägen das äußere Erscheinungsbild des Himmelskörpers... weiter




Der McLaughlin-Krater zeigt Sedimentschichten, wie sie durch Wasserablagerungen entstehen. - © Nasa

Mars

Wasserplanet Mars7

  • Forschern zufolge könnte es vor Mikroben nur so gewimmelt haben.

Wien. Einst könnte es Grundwasser auf dem Mars gegeben haben. Ein solches System knapp unter der Oberfläche könnte sogar einmal Bedingungen für Leben auf dem Roten Planeten geboten haben, schreiben Forscher um Joseph Michalski vom britischen Naturkundemuseum in London in der aktuellen Ausgabe von "Nature Geoscience"... weiter




Raumsonde

Das Sonnensystem fliegt langsamer als angenommen

Wien. Das Sonnensystem fliegt um rund 11.000 Kilometer pro Stunde langsamer durch das Gas der Milchstraße als gedacht, zitiert das internationale Forscherteam um David McComas vom Southwest Research Institute in San Antonio (Texas) Messungen der Raumsonde "Interstellar Boundary Explorer" der Nasa im Fachjournal "Science"... weiter




Computerpanne

Computerpanne war Ursache für "Phobos-Grunt"-Absturz

  • Die 120 Millionen Euro teure und 13,5 Tonnen schwere Raumsonde war am 15. Jänner unkontrolliert in den Pazifik gestürzt.
  • Bisher galt die starke Strahlung eines US-Radars als mögliche Ursache für die Panne.

Moskau. Ein Programmierfehler und nicht die Strahlung eines US-Radars war nach einem Moskauer Untersuchungsbericht Ursache für den Absturz der russischen Marsmond-Sonde "Phobos-Grunt" im Jänner. Wegen einer falscher Software im Bordrechner habe die Raumsonde nach ihrem Start am 9. November die Erdumlaufbahn nicht verlassen können... weiter





Werbung