• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Judentum

Beinart, Peter: Die amerikanischen Juden und Israel - Was falsch läuft2

Es ist eine schonungslos offene Analyse des Umgangs amerikanischer jüdischer Organisationen und der US-Regierung gegenüber der einzigen etablierten Demokratie im Nahen Osten, gegenüber Mythos und Realität. Der US-Politikwissenschaftsprofessor Peter Beinart gibt hier als liberaler Jude ein herzhaftes Plädoyer ab für eine deutliche Richtungskorrektur... weiter




Israel

Rath, Ari: Ari heißt Löwe2

  • Die spannende Biographie von Ari Rath, dem prominenten israelischen Journalisten aus Wien.

In der Wiener Porzellangasse ist er fast 14 Jahre aufgewachsen, bis er gemeinsam mit seinem älteren Bruder Maximilian/Meshulam im November 1938, wenige Tage vor dem unter dem verharmlosenden Namen "Kristallnacht" bekanntgewordenen Pogrom vom 9. November nach Palästina emigriert ist: Ari Rath, der am 6... weiter




Sie sind gegen das Vergessen: Teilnehmer am jährlichen "Marsch der Lebenden" am 19. April 2012 in Auschwitz-Birkenau.

Deutschland

Broder, Henryk M.: Vergesst Auschwitz!1

  • In einem furiosen Text erklärt uns Henryk M. Broder die Ursachen des Antisemitismus.

Wenn Henryk Broder hält, was er verspricht, dann ist sein jüngstes Buch "Vergesst Auschwitz - Der deutsche Erinnerungswahn und die Endlösung der Israel-Frage" sein unwiderruflich letztes zum Thema. Denn künftig, hat er in einem Interview mit todernster Mine erklärt, "geht es um die relevanten Themen: Essen, Sex und Reisen"... weiter




Mazal tov: eine traditionelle jüdische Hochzeit in Tel Aviv 2012. - © Nati Hadad

Israel

Tanz auf dem Vulkan7

  • Reise von einer traditionellen Hochzeit bis zum unkonventionellen Sederabend.

Tel Aviv-Jaffa/Jerusalem. "Wer ist schon Günter Grass?" Diese Gegenfrage bekam man in Israel in den letzten Tagen des Öfteren gestellt, wenn man Israelis nach ihrer Meinung zu den kontroversiellen Äußerungen des Literaturnobelpreisträgers fragte. "Meschugge!", kam oft als Antwort... weiter




Der Autor Günter Grass steht seit Tagen wegen seines israelkritischen Gedichts in der Kritik. - © APAweb / Reuters/ Christian Charisius

Israel

Israel verhängt Einreiseverbot für Günter Grass

  • Innenminister: Grass versucht, Hass gegen Israel zu schüren.
  • Westerwelle nennt Israel-Kritik von Grass realitätsfern.
  • Denkmal beschmiert.

Jerusalem/Berlin. Literaturnobelpreisträger Günter Grass darf nicht mehr nach Israel einreisen. Die Regierung in Jerusalem erklärte den 84-Jährigen wegen seines Israel-kritischen Gedichts am Sonntag zur "Persona non grata". Grass versuche "Hass gegen den Staat Israel und das israelische Volk zu schüren und somit Ideen zu verbreiten... weiter




Literatur

Nazi-Jägerin Klarsfeld attackiert Grass

  • "Ähnliche antisemitische Töne wie bei Hitler-Rede 1939."

Berlin. Die deutsche Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld hat den Literaturnobelpreisträger Günter Grass wegen dessen Kritik an Israel mit einem Verweis auf Hitler attackiert. In einer Mitteilung am Freitag zitierte Klarsfeld aus einer Drohrede, die Hitler 1939 gegen "das internationale Finanzjudentum" gehalten habe... weiter




Israel

Anhaltende Entrüstung über Grass

  • Vereinzelt Verständnis für den Nobelpreisträger.
  • Vorwurf des Antisemitismus überwiegt..
  • Pressestimmen: "Es ist Agitprop"

Berlin. Die scharfe Kritik an Israels Atompolitik, die Literaturnobelpreisträger Günter Grass in Gedichtform vorgebracht hat, stößt zwar vorwiegend auf heftigen Protest. Vereinzelt springen dem 84-Jährigen Autor auch Verteidiger bei, die Verständnis für seine Position zeigen... weiter




Israel

Grass-Gedicht regt auf2

  • Für Broder ist Grass ein "Prototyp des gebildeten Antisemiten".

München/Rom. Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat mit einer scharfen Attacke gegen Israel heftige Kritik provoziert. Politiker von Union, SPD und Grünen reagierten empört auf ein Gedicht, in dem Grass den jüdischen Staat wegen seines drohenden Militärschlags gegen den Iran eine Gefahr für den Weltfrieden nannte... weiter




Israel

Neudeck, Rupert: Das unheilige Land

(wt) "Israel muss endlich seine Grenzen akzeptieren", konstatiert der deutsche Journalist Rupert Neudeck in seinem kritischen Buch über die Rolle Israels im Nahost-Konflikt. Nicht zuletzt wegen des umstrittenen Baus israelischer Siedlungen im Westjordanland ist der Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern festgefahren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung