• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das ACTA-Abkommen verpflichtet zur Kooperation und Schaffung neuer Gesetze, die die Durchsetzung von Urheberrechten, vor allem im Kampf gegen gefälschte Arzneimittel und Datendiebstahl, erleichtern soll. Es sieht u.a. vor, dass Internetanbieter für Urheberrechtsverletzungen von Kunden haftbar gemacht werden können. Datenschützer und andere Kritiker befürchten, dass es zur Überwachung von Internetnutzern und zur Zensur im Netz missbraucht werden könnte. - © APAweb/EPA

Polen

Osteuropa rebelliert gegen ACTA1

  • Sowohl Regierungsparteien als auch Opposition lehnen ACTA ab

Bratislava. Nach Polen und Tschechien hat nun auch die Slowakei den Ratifizierungsprozess des umstrittenen internationalen Abkommens über Internetpiraterie und Urheberrechtsverletzungen (ACTA) vorerst gestoppt. Das sagte Wirtschaftsminister Juraj Miskov gegenüber Medien... weiter




Wislawa Szymborska galt als eine herausragende Lyrikerin der Gegenwart. - © EPA

Polen

Die polnische Dichterin Wislawa Szymborska ist tot

Krakau/Wien. (eb) Die polnische Dichterin Wislawa Szymborska, die als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen der Gegenwart galt und die 1996 den Nobelpreis für Literatur zuerkannt bekam, ist am Mittwoch in Krakau im Alter von 88 Jahren gestorben. Wislawa Szymborska wurde am 2. Juli 1923 in Bnin geboren... weiter




Polen

Scheue Nobelpreisträgerin: Dichterin Wislawa Szymborska ist tot

  • Erhielt 1996 die begehrte Auszeichnung.
  • Am gestrigen Mittwoch im Alter von 88 Jahren verstorben.

Warschau/Krakau. Sie war eine Dame - so beschrieb ihr langjähriger Assistent Michal Rusinek im polnischen Fernsehen die am Mittwochabend verstorbene Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska. Und so wie sie lebte, starb die 88-jährige auch - privat, zurückgezogen und in aller Stille... weiter




Polen

Urteil im Prozess um Kriegsrecht in Polen

  • Zwei Jahre Haft über einstigen Innenminister Kiszczak verhängt.

Warschau. (czar) Sein Erscheinen löste den Schrei "Mörder" aus. Als Stanislaw Kania den Gerichtssaal betrat, schmetterten ihm einige Zuschauer das entgegen. Denn Kania und Czeslaw Kiszczak gelten als mitverantwortlich für die Einführung des Kriegsrechts in Polen, auf die massive Repressalien und brutale Unterdrückung der Oppositionsbewegung folgten... weiter




Polen

Selbstmordversuch bei Pressekonferenz

  • Polnischer Militär-Staatsanwalt schoss sich in den Kopf.

Warschau. Er brauche eine fünfminütige Pause: Kurz, nachdem der Militär-Staatsanwalt Mikolaj Przybyl eine Presseerklärung abgegeben hat, bat er die im Saal versammelten Medienvertreter hinaus. Und dann schoss er sich in dem Büro in der westpolnischen Stadt Poznan (Posen) mit einer Pistole in den Kopf... weiter




Vaclav Havel

Von Kindern und Waisen1

  • Auch im säkularisierten Tschechien gibt es das Bedürfnis nach religiösen Riten - wie das Begräbnis Vaclav Havels gezeigt hat.

Die Rotunde ließ noch der erste Vaclav errichten, der Heilige und Schutzpatron von Böhmen. Teile davon wurden später in den Neubau im gotischen Stil integriert. Und seit damals haben auch andere Vaclavs im Veitsdom auf der Prager Burg ihre letzte Ruhestätte gefunden: Wenzel II., Herrscher von Böhmen, oder Wenzel IV... weiter




So frisch wie möglich muss der Karpfen in Polen sein. - © EPA

Polen

Der Staatsanwalt und die Weihnachtskarpfen

  • Der Streit um den humanen Umgang mit dem Festtagsessen entzweit die Polen.

Warschau. (dpa) Alle Jahre wieder kommt es in vielen polnischen Badezimmern wenige Stunden vor der Bescherung zum Blutbad. Denn an Heiligen Abend gehört traditionell Karpfen auf die weihnachtliche Festtafel - und der Fisch soll frisch sein, ganz frisch. Tierschützer appellieren seit Jahren, zum Fisch aus der Tiefkühltruhe zu greifen... weiter




East Side Stories

Partner in der Warteschleife1

  • Ihr Ziel, die Ukraine näher an die EU zu bringen, haben die Polen verfehlt. Doch hat sich Kiew auch selbst geschadet.

Im Mittelpunkt einer feierlichen Zeremonie zu stehen, soll ihm nicht gegönnt werden. Wenn der ukrainische Präsident Wiktor Janukowitsch am Montag in Kiew Spitzenvertreter der EU empfängt, wird er eines sicher nicht tun: freudestrahlend im Blitzlicht der Fotoapparate ein Abkommen seines Landes mit der Europäischen Union unterschreiben... weiter




Ein Totenkopf gegen das Aufreißen: Frankreich gilt nach Polen als das Land mit dem höchsten Schiefergasvorkommen in Europa. Doch nach vielen Demonstrationen hat Paris im Sommer den Abbau von Schiefergas mittels hydraulischem Fracturing verboten. - © Reuters

Polen

Freiheit, Gleichheit, Gas

  • Der Preis dafür könnten hohe Umweltschäden sein.
  • Ist Schiefergas der sogenannte "Game Changer" für Europa?

Wien/Warschau. (wak) Na Zdrowie - auf die Gesundheit! Auf die Unabhängigkeit. In Polen wird derzeit ein Glas nach dem anderen des nationalen Wodkas Marke Zubrowka (Büffelchen) gehoben: Man hat viel zu feiern: die zukünftige Unabhängigkeit von Russland... weiter




Präsentierte sich als Europäer: Polens Premier Tusk. - © EPA

Polen

Eurokrise bestimmte den polnischen EU-Vorsitz

  • Viel Lob für Professionalität, wenige greifbare Erfolge.

Brüssel. Die Polen haben den EU-Vorsitz Anfang Juli im schwierigsten Moment für die Union übernommen, alles wird derzeit von der Eurokrise überschattet: In dieser Diagnose waren sich am Mittwoch alle einig, als der polnische Premier Donald Tusk sein Resümee über die letzten fünfeinhalb Monate vor dem EU-Parlament zog... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung