• 23. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Janusz Lewandowski - © reu

Polen

"Müssen mit Geld flexibel umgehen"1

  • Lewandowski prognostiziert negatives erstes Votum des EU-Parlaments.

"Wiener Zeitung": Wie unglücklich sind Sie mit dem Kompromiss für das Budget der kommenden Jahre? Die Kommission hatte wesentlich mehr Mittel für die EU gefordert als die Staats- und Regierungschefs nun vereinbart haben. Janusz Lewandowski: Die größten Schwachpunkte haben sich schon im Vorfeld abgezeichnet... weiter




Die berüchtigten Folterzellen aus der kommunistischen Ära sind in Polen von Historikern mittlerweile genau dokumentiert, bei den jüngeren Schandmälern fehlt die Courage der Aufarbeitung - noch. - © ap

Folter

Martyrium mit Nachspiel1

  • Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte besteht auf Aufklärung.

Warschau. Schon Ende Jänner hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Polen nicht nur aufgefordert, alle zu einer Aufklärung der Folter-Vorwürfe nötigen Unterlagen nach Straßburg zu schicken, sondern auch angekündigt, diese Unterlagen öffentlich zu machen... weiter




Ungarn

Ungarn schreckt Investoren ab, Polen hofft auf 20141

Budapest. (wak) Nach der Verstaatlichungswelle einiger Unternehmen ist für internationale Investoren Ungarn derzeit ein heißes Eisen. "Das Land leidet unter einem Image-Einbruch im Ausland, der spürbar Abschreckungswirkung hat", sagte die österreichische Wirtschaftsdelegierte in Budapest, Erika Teoman-Brenner, am Donnerstag vor Journalisten in Wien... weiter




"Europa ist durch Krisen stets stärker geworden", sagt Ex-EU-Parlamentspräsident Buzek. - © Hetzmannseder

Polen

"Alle sollten der Eurozone beitreten"

  • Durch Trennung in Euro- und Nicht-Euro entsteht ein "echter Graben".

"Wiener Zeitung":  Herr Buzek, das Projekt Europa hat in den letzten Jahren Schrammen bekommen:  Die Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise haben sogar das Überleben der Gemeinschaftswährung Euro infrage gestellt. Tiefe Gräben tun sich in Europa auf zwischen Nettozahlern und Empfängerstaaten von Hilfszahlungen... weiter




Max von Sydow exorziert Linda Blair im Genre-Klassiker "Der Exorzist" (1973). - © corbis

Medien

Der Dämon als Aufmacher8

  • In Polen erscheint die weltweit einzige Zeitschrift für Exorzismus.

Warschau. Seit diesem Herbst ist Polens Presselandschaft um einen Titel reicher. "Exorzist" heißt die weltweit erste und auch einzige Fachzeitschrift für Teufelsaustreibung. Auf 64 Seiten bietet das monatlich erscheinende Heft alles, was vom Teufel Besessene und ihre Befreier brauchen. Die Auflage beträgt beachtliche 15.000 Stück... weiter




Blockade-Allianz: Cameron und Merkel blieben unnachgiebig. - © EPA

Sondergipfel

Auf der Suche nach dem Kitt für Europa

  • Deutschland und Großbritannien beharren auf Kürzung von Ausgaben.

Brüssel. Diese Wette haben die wenigsten gewonnen. Die meisten Journalisten, die sich in den langen Stunden des Wartens beim Finanzgipfel zu Wettgemeinschaften zusammengeschlossen hatten, tippten darauf, dass das Sondertreffen der EU-Staats- und Regierungschefs zumindest bis in den Samstag hinein dauern würde... weiter




Sichergestellte Utensilien bei dem festgenommenen Mann aus Krakau, der einen Terroranschlag in Polen geplant haben soll. - © APAweb/Reuters/Polnische Staatsanwaltschaft

Polen

Terroranschlag in Polen vereitelt

  • Festgenommener Mann hatte "nationalistische und antisemitsche Motive".

Warschau. In Polen hat die Agentur für Innere Sicherheit (ABW) einen Terroranschlag auf die höchsten Staatsorgane verhindert. Das hat die Krakauer Staatsanwaltschaft am Dienstag bekannt gegeben. Ein 45-jähriger Mann aus Krakau wurde festgenommen. Der festgenommene Brunon K. habe "nationalistische und antisemitische Motive" gehabt... weiter




Polen

Exhumierungen nach Smolensk-Katastrophe

  • Immer mehr Zweifel an korrekter Beerdigung prominenter Opfer.

Warschau. (rm) Die Unklarheiten rund um den Flugzeugabsturz einer polnischen Regierungsmaschine bei Smolensk am 10. April 2010, bei dem 96 Menschen - darunter der damalige Staatspräsident Lech Kaczynski und seine Frau Maria - ums Leben gekommen sind, nehmen kein Ende... weiter




Polen

Polen wegen Leichen-Fotos empört3

  • Bilder der Opfer des Flugzeugabsturzes von Smolensk im Internet.

Warschau/Moskau. Das Flugzeugunglück von Smolensk sorgt einmal mehr für Zündstoff zwischen Polen und Russland. Eine russische Internetseite veröffentlichte Fotos, die offenbar bei der Untersuchung der Leichen nach dem Absturz der polnischen Regierungsmaschine bei Smolensk im April 2010 entstanden sind... weiter




Demonstrationen

Massenproteste gegen Polens Regierung1

  • Oppositionsparteien riefen zu Protesten auf.

Warschau. Über 100.000 Menschen sind in Warschau zu einer Großdemonstration gegen die polnische Regierung zusammengekommen. Hauptanliegen der Organisatoren ist die Unterstützung des Fernsehsenders TV Trwam: Dem Sender, der im Besitz des umstrittenen katholischen Geistlichen Tadeusz Rydzyk ist... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung