• 23. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Schokolade blockierte beide Fahrbahnen. - © STR / AFP / picturedesk.com

Polen

Süßer See auf der Schnellstraße7

  • Ein Tanklaster verlor 12 Tonnen flüssige Schokolade und löste einen mehrstündigen Stau aus.

Zwölf Tonnen flüssige Schokolade haben sich am Mittwoch über eine polnische Schnellstraße ergossen, als ein Tanklaster eine Befestigung am Mittelstreifen rammte. Der Unfall ereignete sich in Westpolen auf der A2 zwischen Wrzesnia und Slupca. Für die Reinigungskräfte war die Säuberung der Straße eine Herausforderung... weiter




Michael Roth, Staatsminister im Außenministerium in Berlin. - © Gregor Fischer/dpa

Michael Roth

Zurück zur Wertegemeinschaft EU9

  • Der deutsche Staatsminister Michael Roth ist für eine "Verknüpfung von Rechtsstaatlichkeit und dem Einsatz von Haushaltsmitteln".

Wien. "Die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Österreich sind auf vielfache Weise sehr eng." Dennoch sieht der Staatsminister im Außenamt in Berlin, Michael Roth, Potenzial zu Verbesserungen. Gesagt, getan, also reiste er nach Wien, um sein österreichisches Pendant Gernot Blümel zu sprechen... weiter




Monatelang protestierten Umweltschützer gegen das Fällen. - © afp

Bialowieza

Richterspruch für Polens Urwald7

  • EU-Gerichtshof wirft Warschau Rechtsbruch bei Abholzung in Bialowieza vor.

Luxemburg/Warschau. (czar) Zuerst die Expertenmeinung, dann das Gerichtsurteil - in beiden Fällen war das Ergebnis gleich: Das Abholzen im Nationalpark von Bialowieza ist nicht mit EU-Recht vereinbar. Zu diesem Schluss kam der Europäische Gerichtshof (EuGH), der damit dem Spruch seines Generalanwalts von Ende Februar folgte... weiter




Auschwitz

Marsch trotzt Holocaust-Gesetz9

  • Junge Juden gedachten zum 30. Mal mit einem "Marsch der Lebenden" in Auschwitz der Opfer der Schoah.

Warschau/Tel Aviv. (dpa) Singend ziehen Gruppen junger Juden aus aller Welt durch Krakaus jüdisches Viertel Kazimierz. Zum Gedenken an die sechs Millionen Schoah-Opfer sind tausende von ihnen nach Polen gereist. Von Holocaust-Überlebenden begleitet, wollen sie beim "Marsch der Lebenden" den etwa drei Kilometer langen Weg von Auschwitz nach Birkenau... weiter




Die Zentrale der polnischen Raiffeisen-Tochter in Warschau. - © APAweb/Reuters, Kacper Pempel

Banken

RBI verkauft Polen-Geschäft an BNP Paribas1

  • Der Kaufpreis beträgt 775 Millionen Euro, das Closing wird im vierten Quartal 2018 erwartet.

Wien. Die Raiffeisenbank International (RBI) verkauft ihr Polengeschäft mit Ausnahme der Fremdwährungskredite an die französische BNP Paribas. Der Verkaufspreis für die Bank Polksa betrage rund 775 Millionen Euro, teilte das Institut am Dienstag mit. Das milliardenschwere Fremdwährungsportfolio der polnischen Tochter wolle die RBI an eine zu... weiter




Auf einem der zentralen Plätze Warschaus wird der 96 Opfer der Flugzeugkatastrophe bei Smolensk 2010 gedacht. - © ap/Sokolowski

Smolensk

Der polnische Graben5

  • Seit acht Jahren sorgt der Umgang mit dem Flugzeugunglück von Smolensk für Streit in Politik und Gesellschaft.

Warschau/Wien. Die Stiege führt ins Nichts. Die schwarzen, immer schmäler werdenden Granitstufen hören oben einfach auf. Von der Seite betrachtet sieht die Skulptur aus wie eine fahrbare Fluggasttreppe, die an die Kabinentür eines Flugzeugs herangeschoben wird. Sie könnte aber ebenso an einen Grabhügel erinnern... weiter




Bei der 40-Jahr-Feier der Volksanwaltschaft 2017 im Parlament zählten der polnische Ombudsman Adam Bodnar (l.) und der österreichische Volksanwalt Günther Kräuter zu den Festrednern. - © Parlamentsdirektion/ZinnerInterview

Polen

"Der Rechtsstaat wird ausgehebelt"13

  • Die Volksanwaltschaft und ihr polnisches Pendant haben ähnliche Ziele. Polens Unabhängigkeit ist in Gefahr.

Wien. Die Unabhängigkeit einer Institution ist vor allem dann entscheidend, wenn derjenige, der sich an sie wendet, in Konflikt mit Politikern oder staatlichen Behörden steht. Wird diese Unabhängigkeit beschnitten, geraten die Prinzipien des Rechtsstaats ins Wanken... weiter




Polen

Demos gegen strengere Abtreibungsgesetze5

  • Zehntausende Menschen nahmen an dem größten Protestzug in Warschau teil.

Warschau. Landesweit haben Polen am Freitag gegen eine drohende Verschärfung des Abtreibungsrechts protestiert. "Wir wollen legale Abtreibungen", forderten Zehntausende Menschen beim größten Protestzug in Warschau. Die Stadtbehörde schätzte die Teilnehmerzahl auf etwa 55.000... weiter




Themen wie Abtreibung sind auch in Polen wild umstritten - hier eine junge Demonstrantin bei einer Kundgebung für Frauenrechte in Warschau. - © ap/SokolowskiInterview

Ryszard Legutko

"Es gibt eine Tendenz zum Despotismus"13

  • Der streitbare polnische PiS-Politiker Ryszard Legutkoim kritisiert die liberale Ideologie, die seiner Ansicht nach in Europa herrscht.

"Wiener Zeitung": Ihre zweite Auslandsreise führte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Polen. Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind schon seit Monaten angespannt. Und generell steht Polen in der EU derzeit im Fokus der Kritik. So hat die EU-Kommission gegen das Land erstmals ein Grundrechtsverfahren nach Artikel 7 des... weiter




Werden Macron und Merkel sich einigen können? - © Oikonomou

Staatsvisite

Aufbruch mit Hindernissen5

  • Macron und Merkel treffen einander am Freitag zu einer Arbeitssitzung in Paris. Es soll um die Reform der Eurozone gehen.

Paris/Wien. Gerhard Schröder tat es, Helmut Kohl und Helmut Schmidt taten es auch - sie reisten in ihrer Funktion als Kanzler Deutschlands als Erstes nach Frankreich. Die deutsch-französische Freundschaft wird großgeschrieben in beiden europäischen Kernstaaten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche